Startseite
Sie sind hier: Home >

Digital

...
Microsoft präsentiert Windows 10
Microsoft präsentiert Windows 10

Microsoft hat am Dienstagabend sein neues Windows vorgestellt. Es wird nicht wie erwartet Windows 9 heißen, sondern Windows 10. Windows-Chef Terry Myerson erklärte, das Windows 10 auf so gut wie allen Plattformen laufen soll, vom Smartphone bis zum Desktop-PC. Die Vorgängerversion Windows 8 hatte Microsoft vor rund zwei Jahren vorgestellt. Die ... mehr

Microsoft kündigt nächste Windows-Version an

San Francisco (dpa) - Microsoft hat einen ersten Ausblick auf die nächste Version seines Computer-Betriebssystems Windows gegeben. Es werde Windows 10 heißen, kündigte der zuständige Manager Terry Myerson an. Die Versionsnummer 9 lässt Microsoft damit einfach aus. Der Software-Riese legte bei der Vorstellung in San Francisco einen deutlichen Fokus auf Unternehmen als wichtige Kunden. Bei Windows 10 will Microsoft mit einer einheitlichen Plattform für alle Gerätearten punkten. ... mehr

E-Mail Trojaner: Vodafone-Rechnung enthält Schadsoftware
E-Mail Trojaner: Vodafone-Rechnung enthält Schadsoftware

Von Trojanern geht eine immer größer werdende Gefahr aus, mittlerweile sind sie für acht von zehn Viren-Infektionen verantwortlich. Sie gelangen per Spam-Mail auf den Rechner, sind als Bestellung, Rechnung oder Mahnung getarnt und tragen im Anhang meist eine "Zip"-Datei mit schädlicher Software. Wer die Dateien öffnet, der riskiert, dass sein ... mehr

Wirtschaft: Ebay spaltet PayPal ab - Konzernchef Donahoe gibt Posten ab

(neu: mehr Details und Hintergrund) SAN JOSE (dpa-AFX) - Die Internet-Handelsplattform Ebay gibt den monatelangen Widerstand gegen den Druck von Investoren auf und trennt sich von ihren Bezahldienst PayPal. Ebay-Chef John Donahoe, der beharrlich Widerstand gegen die Abspaltungspläne geleistet hatte, wird seinen Posten abgeben. Der Bezahldienst machte zuletzt knapp die Hälfte des Ebay-Geschäfts aus. ... ... mehr

Windows 9 als Gratis-Update für Windows 8-Nutzer
Windows 9 als Gratis-Update für Windows 8-Nutzer

Nutzer von Windows 8 sollen das künftige Update auf Windows 9 angeblich kostenlos erhalten. Kurz bevor Microsoft das neue Betriebssystem am Dienstagabend offiziell vorstellen wird, hat ein Microsoft-Manager aus Indonesien diese Information ausgeplaudert. Wer mit einer älteren Windows-Version arbeitet, werde die Lizenz für Windows 9 bezahlen müssen. ... mehr

Datenschutz: Google muss Nutzern mehr Kontrolle geben
Datenschutz: Google muss Nutzern mehr Kontrolle geben

Datenschützern ist Google schon länger ein Dorn im Auge. Der US-Konzern sammelt Daten und Informationen von Millionen Nutzern, die einen seiner vielen Dienste wie beispielsweise die Suchmaschine Google, den Maildienst Gmail oder ein Android-Smartphone nutzen. Mit diesen Daten lassen sich genaue Rückschlüsse auf Interessen, Gewohnheiten und ... mehr

Apple: Brüssel sieht niedrige Steuern in Irland als Staatsbeihilfe

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission geht davon aus, dass Apple in Irland jahrelang von unerlaubten Steuervergünstigungen profitiert hat. Die Brüsseler Wettbewerbshüter nehmen dabei zwei Vereinbarungen aus den Jahren 1991 und 2007 ins Visier, wie aus am Dienstag veröffentlichten Unterlagen hervorgeht. Nach Ansicht der Kommission fielen dabei die Steuerzahlungen von Apples Tochterfirmen in Irland zu niedrig aus. ... ... mehr

E-Mail made in Germany: Telekom bietet sichere E-Mails an
E-Mail made in Germany: Telekom bietet sichere E-Mails an

E-Mails in Deutschland sind jetzt ein gutes Stück sicherer. Im Frühjahr 2014 haben die Deutsche Telekom, freenet, GMX und WEB.DE wie angekündigt die Verschlüsselung ihres gesamten Datenverkehrs abgeschlossen. Rund 50 Millionen deutsche Privatkunden kommunizieren untereinander nun automatisch verschlüsselt – unabhängig davon, welches E-Mail-Programm ... mehr

Apple: Brüssel sieht niedrige Steuern in Irland als Staatsbeihilfe

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission geht davon aus, dass Apple in Irland jahrelang von unerlaubten Steuervergünstigungen profitiert hat. Die Brüsseler Wettbewerbshüter nehmen dabei zwei Vereinbarungen aus den Jahren 1991 und 2007 ins Visier, wie aus am Dienstag veröffentlichten Unterlagen hervorgeht. Nach Ansicht der Kommission fielen dabei die Steuerzahlungen von Apples Tochterfirmen in Irland zu niedrig aus. ... ... mehr

Zwei Ryanair-Tickets sollten über 30 Milliarden Euro kosten
Zwei Ryanair-Tickets sollten über 30 Milliarden Euro kosten

Ryanair ist bekannt als günstiger Fluganbieter. Doch eine Britin sollte nun umgerechnet 30,4 Milliarden Euro für zwei Rückflug-Tickets von Birmingham nach Faro in Portugal bezahlen. Die Check-in-Gebühren für das Gepäck betrugen laut Online-Buchung bei eDreams genau 23.659.382.125,95 Pfund. Das berichtete die Online-Ausgabe von "Sky News". "Great ... mehr

Fritzbox-Hack: Online-Kriminelle nutzen fehlendes Update aus
Fritzbox-Hack: Online-Kriminelle nutzen fehlendes Update aus

Online-Kriminelle haben es offenbar erneut auf AVMs Router und Telefonzentrale Fritzbox abgesehen – genauer gesagt auf Besitzer, die keine Updates eingespielt haben. Denn alle Geräte, die mit veralteter Geräte-Software betrieben werden, sind nach Angaben des Herstellers gefährdet. Gefährdet sind nur Nutzer, die das Sicherheits-Update vom Februar ... mehr

Steuern von Apple und Fiat im Visier der EU-Kommission

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission geht laut Medienberichten davon aus, dass Apple und Fiat in Irland illegale Steuervergünstigungen erhalten haben. Die Behörde will morgen Details veröffentlichen. Apple wies den Vorwurf zurück. In dem Fall könnte es um viele Milliarden gehen. Es habe nie irgendeinen Sonder-Deal gegeben, nichts, was als staatliche Beihilfe ausgelegt werden könne, sagte der neue Finanzchef Luca Maestri der «Financial Times». Der Zeitung zufolge geht es um Vereinbarungen, die bis 1991 zurückreichten. ... mehr

EU-Kommission nimmt Steuern von Apple und Fiat ins Visier

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission geht laut Medienberichten davon aus, dass Apple und Fiat in Irland illegale Steuervergünstigungen erhalten haben. Die Behörde wolle Details am Dienstag veröffentlichen, sagte ein Sprecher am Montag. Apple wies den Vorwurf abermals zurück. In dem Fall könnte es um viele Milliarden gehen. "Es gab nie irgendeinen Sonder-Deal, es gab nie etwas, was als staatliche Beihilfe ausgelegt werden könnte", sagte der neue Finanzchef Luca Maestri der "Financial Times". ... ... mehr

Gespräche über Stellenabbau bei SAP in Deutschland ohne Einigung
Gespräche über Stellenabbau bei SAP in Deutschland ohne Einigung

Die Gespräche über den Stellenabbau beim Softwarekonzern SAP haben kein Ergebnis gebracht. Die Einigungsstelle bei der SAP SE sei in der vergangene Woche ohne Einigung beendet worden, sagte ein SAP-Sprecher am Montag und bestätigte einen Bericht des "Spiegel". Insgesamt stehen damit in Deutschland rund 1,5 Prozent der 17 200 Stellen auf dem Spiel. ... mehr

Schäuble plant Revolution: Computer sollen Steuererklärungen prüfen
Schäuble plant Revolution: Computer sollen Steuererklärungen prüfen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will Steuererklärungen künftig vollständig durch Computerprogramme prüfen lassen, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf ein Diskussionspapier des Finanzministeriums. Die digitale Bearbeitung könnte bereits im übernächsten Jahr in kraft treten. Durch die computergestützte Fallbearbeitung könnten ... mehr

Wirtschaft: Finanzinvestor drängt Yahoo zum Zusammenschluss mit AOL

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein neuer Großaktionär hat Yahoo zur Fusion mit dem Erzrivalen AOL <6OL.FSE> aufgefordert. Der New Yorker Finanzinvestor Starboard Value teilte am Freitag mit, einen "signifikanten Anteil" von Yahoo-Aktien erworben zu haben. In einem offenen Brief forderte Starboards Manager Jeffrey Smith Yahoo-Konzernchefin Marissa Mayer auf, einen strategischen Zusammenschluss mit AOL zu prüfen. Der Finanzinvestor will außerdem, dass Yahoo die Kosten senkt und seine Beteiligung am chinesischen Internetriesen Alibaba zum Vorteil der Aktionäre einsetzt. ... ... mehr

Apple reagiert mit neuem Update auf Software-Beschwerden

Cupertino (dpa) - Apple hat mit einer erneuten Aktualisierung seines iPhone-Betriebssystems iOS auf die jüngsten Kundenbeschwerden reagiert. Seit gestern Abend bietet das Unternehmen Kunden die Version iOS 8.0.2 an und verspricht, die Probleme damit zu beheben. Die erst veröffentlichte Version iOS 8.0.1 hatte eigentlich einige Fehlfunktionen der neuen System-Software beheben sollen - sorgte dabei aber selbst für neue Probleme. So beklagten sich Nutzer, ihre Telefone hätten sich nicht mehr in Mobilfunk-Netze einwählen können und der Fingerabdruck-Sensor habe nicht mehr funktioniert. ... mehr

Drucker-Test: Stiftung Warentest rät zum Laser
Drucker-Test: Stiftung Warentest rät zum Laser

Fast 90 Prozent der hierzulande im Vorjahr verkauften Multifunktionsdrucker arbeiten mit Tinte. Viele Nutzer wären mit einem Laserdrucker jedoch besser beraten. So lautet jedenfalls das Fazit der Stiftung Warentest, die insgesamt 15 Laserdrucker in den verschiedenen Kategorien von Tonerkosten bis Vielseitigkeit getestet hat (test Ausgabe 10/2014). ... mehr

Putin erwägt Windows-Steuer
Putin erwägt Windows-Steuer

Russland hinkt in Sachen digitale Technologie hinterher. Das weiß auch Präsident Wladimir Putin – und plant eigene Betriebssysteme für Handys und Computer. Das Geld dafür könnte aus einer neuen Abgabe kommen. Russlands Versuche, sich von amerikanischer Hard- und Software unabhängig zu machen, sind mittlerweile eine Art Running Gag. Da war zum ... mehr

Shellshock: Potenziell massive Sicherheitslücke bedroht Internet
Shellshock: Potenziell massive Sicherheitslücke bedroht Internet

Obwohl die Sicherheitslücke neu entdeckt wurde, schlummert sie schon seit vielen Jahren in diversen Systemen im Internet. Vor allem Web-Server und Infrastrukturgeräte sind betroffen. Die auf den Namen "Shellshock" getaufte Schwachstelle in Linux- und Unix-Systemen könnte für schwerwiegende Probleme im Internet sorgen und ein schlimmeres Ausmaß ... mehr

erste Seite vorherige Seite

Seite

123456

...

200nächste Seiteletzte Seite



Anzeige