Startseite
Sie sind hier: Home >

Digital

...
Victor Orban knickt ein: Ungarn zieht geplante Internet-Maut zurück
Victor Orban knickt ein: Ungarn zieht geplante Internet-Maut zurück

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat unter dem Druck massiver Proteste die Rücknahme zu einer geplanten Internetsteuer angekündigt. Die umstrittene Abgabe könne nicht in der derzeitigen Form eingeführt werden, sagte der Regierungschef in einem Radiointerview. Die "Umstände" ließen ein Inkrafttreten derzeit nicht zu. Gleichzeitig stellte Orban ... mehr

Busenblitzer in Street View: Google muss Schadenersatz zahlen
Busenblitzer in Street View: Google muss Schadenersatz zahlen

Der Internetkonzern Google muss einer Kanadierin Schadensersatz zahlen, weil ihr der Kartendienst Street View zu tief ins Dekolleté geschaut hat. Dies berichtet die kanadische Tageszeitung Winnipeg Sun. Die Frau war im Sommer 2009 von einem vorbeifahrenden Kameraauto fotografiert worden. Die Kamera hatte Aufnahmen für den Kartendienst Google Street ... mehr

Kinox.to: Polizei fahndet nach "gewaltbereiten" Betreibern
Kinox.to: Polizei fahndet nach

Bislang war nur von zwei Flüchtigen die Rede, jetzt fahndet die Polizei offiziell nach den mutmaßlichen Gründern der illegalen Streaming-Plattform Kinox.to. Die beiden werden als gewaltbereit eingestuft. Kinox.to ist eine Plattform, die sich eng an das vor Jahren geschlossene Kino.to anlehnt: Die Nutzer können sich dort illegale Kopien aktueller ... mehr

Wirtschaft - Ungarn: Orban zieht umstrittene Internet-Steuer zurück

BUDAPEST (dpa-AFX) - Nach massiven Protesten hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban die von ihm geplante Internet-Steuer zurückgezogen. "In dieser Form ist diese Steuer nicht einführbar, weil die Diskussion darüber entgleist ist", erklärte der rechts-konservative Politiker am Freitag im staatlichen Rundfunk. ... mehr

VW warnt vor Konkurrenz durch Google & Co. beim vernetzten Auto

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Volkswagen -Chef Martin Winterkorn sagt großen Internetkonzernen im Markt der vernetzten Autos den Kampf an. "Die deutsche Wirtschaft darf das Internet Apple , Google & Co. nicht allein überlassen", sagte Winterkorn am Donnerstag beim "Handelsblatt Auto-Gipfel" in München. "Wir Autobauer müssen alles daran setzen, den Datenzugriff nicht aus der Hand zu geben." Daimler -Vorstandschef Dieter Zetsche betonte: "Wir wollen nicht nur für unsere Kunden die sichersten Autos bauen, sondern auch für ihre Daten." Beide... ... mehr

IBM und Twitter werden Partner in der Datenanalyse

San Francisco (dpa) - IBM und Twitter machen gemeinsame Sache bei der Datenauswertung. Der Computerdino wird die Informationsflut des Kurznachrichtendienstes künftig mit seiner Analyse-Software durchforschen, um Trends aufzuspüren, wie die Unternehmen mitteilten. In einem Blogbeitrag kündigte IBM an, den täglichen «Tsunami» von etwa 500 Millionen Tweets anzuzapfen, um Firmenkunden wie Banken, Reiseanbietern oder Einzelhändlern einen schnellen Überblick über aktuelle öffentliche Debatten, Meinungen und Ideen liefern zu können. ... mehr

EuGH: YouTube-Videos dürfen ohne Genehmigung eingebettet werden
EuGH: YouTube-Videos dürfen ohne Genehmigung eingebettet werden

Wer ein fremdes Internet-Video auf der eigenen Webseite einbettet, begeht keine Urheberrechtsverletzung. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem am Mittwoch veröffentlichten Beschluss entschieden. Demnach ist beispielsweise das Einbinden eines frei zugänglichen YouTube-Videos ohne Genehmigung des Rechteinhabers möglich. Die Luxemburger ... mehr

Internet: Hackerattacke auf Computer des Weißen Hauses
Internet: Hackerattacke auf Computer des Weißen Hauses

Washington (dpa) - Das Weiße Haus in Washington ist Ziel eines Hackerangriffs geworden. Im Computernetzwerk der Mitarbeiter von US-Präsident Barack Obama gab es verdächtige Aktivitäten, wie ein ranghoher Regierungsbeamter der Deutschen Presse-Agentur sagte. Nach Informationen der "Washington Post" arbeiten die verantwortlichen Hacker möglicherweise ... mehr

Wirtschaft: Dialog Semiconductor schnellen nach guten Zahlen in die Höhe

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der als Apple-Zulieferer geltende Halbleiterhersteller Dialog Semiconductor hat seine Aktionäre am Mittwoch begeistert: Das Unternehmen reitet weiter auf der Erfolgswelle von Smartphones und steigerte im dritten Quartal sowohl Umsatz als auch Gewinn kräftig. Die Anleger feierten dies mit einem Kursplus von 7,22 Prozent auf 25,475 Euro, womit die Papiere zu den Spitzenreitern im TecDax gerhörten. Der Index der Technologiewerte stieg um 1,10 Prozent. Ein Händler sprach von herausragenden Resultaten, die die Erwartungen übertroffen hätten. ... ... mehr

PieDrive: Autonomes Fahren per Fingerzeig an der TU Darmstadt
PieDrive: Autonomes Fahren per Fingerzeig an der TU Darmstadt

Im Jahr 2020 steige ich in mein Auto. Nachdem ich den Motor gestartet habe, wische ich mit vier Fingern auf dem Touchpad in der Mittelkonsole nach vorne, das Knurren des Motors wird lauter, die Geschwindigkeit steigt auf die vorgeschriebenen 30 km/h, die mir das Head-up-Display anzeigt. An der Kreuzung gebe ich mit einem Fingerwisch in das linke ... mehr

eBay-Urteil: Käufer muss schlechte Bewertung zurücknehmen
eBay-Urteil: Käufer muss schlechte Bewertung zurücknehmen

Ein Käufer im eBay-Shop muss seine schlechte Bewertung eines Händlers zurücknehmen. Dies entschied das Oberlandesgericht München. Der Mann muss der Löschung seines Kommentars im Auktionsportal zustimmen. Eine Revision ließ die Kammer nicht zu. Der Käufer hatte Bootszubehör im eBay-Shop eines Händlers aus Gelting im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ... mehr

YouTube erwägt kostenpflichtigen Abo-Dienst ohne Werbung

Half Moon Bay (dpa) - Die Google-Videoplattform YouTube denkt über einen bezahlten Abo-Dienst ohne Werbung nach. Es gebe Nutzer, die bereit seien, Geld zu zahlen, um keine Werbeclips zu sehen, sagte YouTube-Chefin Susan Wojcicki beim Auftritt auf einer Konferenz des Technologieblogs «Recode». «Wir denken darüber nach, wie man Nutzern die Wahl geben kann.» Bereits bekannt ist, dass YouTube an einem Abo-Dienst für Musik arbeitet. Bei YouTube werden Werbeclips vor Beginn des Videos eingeblendet, das ein Nutzer sehen will. Typischerweise kann man sie nach einigen Sekunden wegklicken. ... mehr

Wirtschaft: Fortschritte beim Konzernumbau treiben Microsoft-Kurs an

(neu: Schlusskurse) NEW YORK (dpa-AFX) - Die Fortschritte bei der Konzernerneuerung überzeugen auch die Aktionäre von Microsoft . Der Software-Anbieter hatte den Umsatz im abgelaufenen Quartal im Jahresvergleich um ein Viertel auf 23,2 Milliarden Dollar gesteigert. Das Unternehmen habe erreicht, worauf es ankomme und solide Resultate vorgelegt, schrieb Morgan-Stanley Analyst Keith Weiss in einer Studie mit Blick auf das Geschäft mit Unternehmenskunden und die Kostenkontrolle. ... ... mehr

Wirtschaft: Gute Geschäftszahlen treiben Apple-Aktien an

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine dank des iPhone 6 überraschend starke Geschäftsentwicklung hat den Aktien von Apple am Dienstag Aufwind verliehen. Die Papiere verteuerten sich im frühen Handel um 2,24 Prozent auf 102,00 US-Dollar. Damit zählten sie zu den gefragtesten Werten im Nasdaq 100 , der um mehr als ein Prozent stieg. Analysten beurteilen die Papiere allerdings gemischt. Während teils noch viel Luft nach oben gesehen wird, gibt es auch mahnende Worte mit Blick auf die Bewertung. ... ... mehr

Wirtschaft: IBM geht nach enttäuschenden Geschäftszahlen auf Talfahrt

(neu: Schlusskurse) NEW YORK (dpa-AFX) - Umsatzrückgang, Ergebniseinbruch, Gewinnziel in Frage gestellt - Gründe genug, um den Aktionären des Computerurgesteins IBM zum Wochenauftakt die Stimmung zu verhageln. Analysten sprachen von langfristigen Problemen, mit denen der Konzern kämpfe. Die IBM-Papiere schlossen am Montag 7,11 Prozent tiefer bei 169,10 US-Dollar. Das bedeutete für das Index-Schwergewicht den letzten Platz im Dow Jones Industrial , der leicht zulegte. ... ... mehr

Wirtschaft: Gute Geschäftszahlen treiben Apple-Aktien an

(neu: Schlusskurse) NEW YORK (dpa-AFX) - Eine dank des iPhone 6 überraschend starke Geschäftsentwicklung hat den Aktien von Apple am Dienstag Aufwind verliehen. Die Papiere schlossen in einem starken Gesamtmarkt 2,72 Prozent höher bei 102,47 US-Dollar. Analysten beurteilen die Papiere allerdings gemischt. Während teils noch viel Luft nach oben gesehen wird, gibt es auch mahnende Worte mit Blick auf die Bewertung. Der kalifornische Konzern verdiente im vergangenen Vierteljahr knapp 8,47 Milliarden Dollar. ... ... mehr

Börsen: Morgan Stanley hebt Hewlett-Packard auf 'Overweight' - Ziel 27 USD

LONDON (dpa-AFX Broker) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Hewlett-Packard (HP) von "Equal-weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 27 (Kurs: 22,70) US-Dollar belassen. Die gute Liquiditätslage des Drucker- und Computerherstellers sei ein klarer Kurstreiber für die Aktie, schrieb Analystin Kathryn Huberty in einer Studie vom Montag. Das HP-Papier habe sich von seinem Mehrjahrestief vergangenen November zwar kräftig erholt, verfüge aber immer noch über Aufwärtspotenzial. ... ... mehr

Börsen: Morgan Stanley hebt Hewlett-Packard auf Overweight - Ziel 27 USD

LONDON (dpa-AFX Broker) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Hewlett-Packard (HP) von "Equal-weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 27 US-Dollar belassen. Die gute Liquiditätslage des Drucker- und Copmputerherstellers sei ein klarer Kurstreiber für die Aktie, schrieb Analystin Kathryn Huberty in einer Studie vom Montag. Das HP-Papier habe sich von seinem Mehrjahrestief vergangenen November zwar kräftig erholt, verfüge aber immer noch über Aufwärtspotenzial. ... mehr

Wirtschaft: Fortschritte beim Konzernumbau treiben Microsoft-Kurs an

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Fortschritte bei der Konzernerneuerung überzeugen auch die Aktionäre von Microsoft . Der Software-Anbieter hatte den Umsatz im abgelaufenen Quartal im Jahresvergleich um ein Viertel auf 23,2 Milliarden Dollar gesteigert. Das Unternehmen habe erreicht, worauf es ankomme und solide Resultate vorgelegt, schrieb Morgan-Stanley Analyst Keith Weiss in einer Studie mit Blick auf das Geschäft mit Unternehmenskunden und die Kostenkontrolle. Die Microsoft-Papiere verteuerten sich am Freitag um 2,07 Prozent auf 45,95 US-Dollar. ... ... mehr

Wirtschaft: Große US-Einzelhändler machen Front gegen iPhone-Bezahldienst

NEW YORK (dpa-AFX) - Der neue iPhone-Bezahldienst Apple Pay stößt auf den Widerstand mehrerer großer US-Einzelhändler, die an einem eigenen System arbeiten. Die Drogerieketten CVS und Rite Aid sperrten am Wochenende die Möglichkeit zum kontaktlosen Bezahlen per NFC-Nahfunk. Apple Pay funktionierte in ihren Läden, obwohl die beiden Handelsketten offiziell nicht an dem Bezahldienst teilnehmen. Sie entwickeln stattdessen gemeinsam mit anderen Einzelhändlern ein System mit dem Namen CurrentC. ... ... mehr

erste Seite vorherige Seite

Seite

123456

...

200nächste Seiteletzte Seite



Anzeige