Startseite
Sie sind hier: Home >

Digital

...
International Games Week startet: Computerspielpreis
International Games Week startet: Computerspielpreis

Mit der Games Week startet am Dienstag eine der wichtigsten Veranstaltungen der Computerspiele-Branche in Berlin. Bis zum 26. April will sich das Event als größte Netzwerk-Plattform in Europa präsentieren. Mit neuen Kooperationen und einem erweiterten Veranstaltungsprogramm wollen die Ausrichter sowohl Industrie-Vertreter als auch ... mehr

Starker Dollar beschert SAP wohl starken Jahresauftakt
Starker Dollar beschert SAP wohl starken Jahresauftakt

Der starke Dollar dürfte Europas größtem Softwarehersteller SAP einen ungewöhnlich starken Jahresauftakt beschert haben. Im Geschäftsbericht hatte SAP schon angedeutet, dass der Währungseffekt noch stärker ausfallen dürfte als üblich. Hinzu kommt ein Umsatzschub durch die Übernahme des US-Reisekostenspezialisten Concur im vergangenen Jahr. Heute ... mehr

TV, Blu-ray, Soundsystem: Alles über das eigene Heimkino
TV, Blu-ray, Soundsystem: Alles über das eigene Heimkino

Bei der Einrichtung eines eigenen Heimkinos ist es mit einem möglichst großen Fernseher nicht getan. Die Wahl eines geeigneten Standorts für den Fernseher und die Beschallung sind nicht weniger wichtig, hier kann einiges daneben gehen. Wir erklären, worauf Sie achten müssen. Echtes Heimkino beginnt schon bei der Standortwahl für den Fernseher. Wie ... mehr

Aldi-PCs 2015: Ein Überblick aller Aldi-Computer von Medion

Hat Aldi die besten Computer? Für viele Kunden stehen die PC-Systeme von Aldi und Hausmarke Medion für viel Leistung zu einem unschlagbaren Preis. Kritiker halten den Aldi-Nimbus für unberechtigt und bemängeln die oftmals unausgewogene Ausstattung und die teils nachlässige Verarbeitung der Geräte. Auch wenn nicht mehr jeder neue Aldi-Computer Aufsehen erregt: Auf dem Gebrauchtmarkt erfreuen sich die Desktop-PC wie Notebooks einer ungebrochen hohen Nachfrage. ... ... mehr

Wirtschaft: Elon Musk wollte Tesla an Google verkaufen

NEW YORK (dpa-AFX) - Tesla -Chef Elon Musk wollte seine Elektroautofirma laut Kreisen vor zwei Jahren an Google verkaufen. Im März 2013 habe Musk mit dem Projekt vor der Pleite gestanden und mit Google-Gründer Larry Page einen Übernahmeplan ausgehandelt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf eingeweihte Quellen. Demnach drohte Teslas Krise Ende 2012 existenziell zu werden: Eine Abwärtsspirale aus verfehlten Verkaufszielen, Lieferverzögerungen und sinkendem Aktienkurs habe Musk drastische Maßnahmen ergreifen lassen. ... ... mehr

Computer-Problem legt Arbeitsagenturen lahm

Nürnberg (dpa) - Technische Probleme im zentralen IT-Netz der Bundesagentur für Arbeit haben Arbeitsagenturen und Jobcenter in ganz Deutschland lahmgelegt. Die Kolleginnen und Kollegen in allen Dienststellen hätten keinen Zugriff auf die Software, die zentral laufe, bestätigte eine Sprecherin der Nürnberger Behörde der dpa. So könnten die Berater keine Stellenanzeigen abrufen und daher auch keine Vermittlungsvorschläge machen. «Wir arbeiten mit Hochdruck an der Behebung der Störung», sagte die Sprecherin - ein Ende ist noch nicht absehbar. ... mehr

SAP will Standorte im Großraum Frankfurt bündeln

Der Softwarekonzern SAP will seine südhessischen Standorte an einem neuen Ort im Großraum Frankfurt bündeln. Derzeit kämen fünf mögliche Standorte infrage, sagte ein Konzernsprecher am Montag in Walldorf und bestätigte damit einen Bericht von "Börse Online". Schon Anfang März war bekanntgeworden, dass SAP bis 2018 seine Vertretungen in Raunheim, Mörfelden-Walldorf, Bensheim und Darmstadt schließen will. Betroffen seien "eine mittlere dreistellige Zahl" von Mitarbeitern, so der Sprecher. Laut "Börse Online" sind es rund 600 Beschäftigte. ... ... mehr

SAP will Standorte im Großraum Frankfurt bündeln

Der Softwarekonzern SAP will seine südhessischen Standorte an einem neuen Ort im Großraum Frankfurt bündeln. Derzeit kämen fünf mögliche Standorte infrage, sagte ein Konzernsprecher am Montag in Walldorf und bestätigte damit einen Bericht von "Börse Online". Schon Anfang März war bekanntgeworden, dass SAP bis 2018 seine Vertretungen in Raunheim, Mörfelden-Walldorf, Bensheim und Darmstadt schließen will. Betroffen seien "eine mittlere dreistellige Zahl" von Mitarbeitern, so der Sprecher. Laut "Börse Online" sind es rund 600 Beschäftigte. ... ... mehr

Deutsche Bank Telefon-Banking: Phishing-Mails im Umlauf
Deutsche Bank Telefon-Banking: Phishing-Mails im Umlauf

Online-Kriminelle haben es verstärkt auf Kunden der Deutschen Bank abgesehen. Mit dem Vorwand, die Telefon-Banking-PIN sei abgelaufen, ködern sie mit imitierten Mails ahnungslose Kunden. Es sind Varianten mit und ohne persönliche Anrede unterwegs. Weil die Phishing-Mails auf dem ersten Blick einen seriösen Eindruck machen, fallen viele Nutzer ... mehr

Datenschützer verleihen Negativpreise an BND und Amazon

Bielefeld (dpa) - Der Bundesnachrichtendienst ist mit einem Negativpreis des Datenschutzvereins Digitalcourage bedacht worden. Der Auslandsgeheimdienst sei eng verflochten mit dem NSA-Überwachungsskandal, weil er gesammelte Telekommunikationsdaten an die in die Kritik geratene US-amerikanische Geheimdienstbehörde NSA übermittle, hieß es zur Begründung in Bielefeld. Traditionell prangern die BigBrotherAwards seit 2000 den Umgang von Unternehmen, Behörden und Einzelpersonen mit Daten an. Zwei weitere der insgesamt sechs ungeliebten Negativauszeichnungen gingen an Amazon. ... mehr

Wirtschaft - 'WSJ': Noch Monate bis zum internationalen Ausbau von Apple Pay

NEW YORK (dpa-AFX) - Der internationale Start des iPhone-Bezahldiensts Apple Pay wird laut einem Zeitungsbericht noch lange auf sich warten lassen. Als erstes Land nach den USA solle voraussichtlich im November Kanada dazukommen, schrieb das "Wall Street Journal" am Freitag. Apple verhandele derzeit mit sechs kanadischen Banken, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Apple Pay war im Herbst in den USA gestartet. Über den Dienst kann ein iPhone-Nutzer in teilnehmenden Geschäften bezahlen, indem er sein Telefon an das Lesegerät an der Kasse hält. ... ... mehr

WLAN: Praktische Tipps fürs heimische Funknetzwerk
WLAN: Praktische Tipps fürs heimische Funknetzwerk

Wetten, dass auch Ihr WLAN nicht ausgereizt wird? Sie haben das Funknetz möglicherweise nach allen Regeln der Kunst abgeriegelt und surfen schnell im Internet. Dennoch gibt es einige nützliche Funktionen, die so mancher WLAN-Betreiber gar nicht kennt. Wir geben praktische Tipps fürs heimische WLAN. Ein Funknetzwerk ganz ohne WLAN-Router: Was ... mehr

Wikileaks stellt Sony Pictures bloß: Dokumente von Sony-Hack im Netz
Wikileaks stellt Sony Pictures bloß: Dokumente von Sony-Hack im Netz

London (dpa) - Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat von Hackern erbeutete Dokumente des Hollywood-Studios Sony Pictures ins Netz gestellt. Es gehe um über 170 000 E-Mails und mehr als 30 000 interne Dokumente, erklärte Wikileaks-Gründer Julian Assange. "Dieses Archiv zeigt die innere Funktionsweise eines einflussreichen multinationalen Konzerns", ... mehr

Wikileaks veröffentlicht gestohlene Unterlagen von Sony Pictures

London (dpa) - Wikileaks hat von Hackern erbeutete Dokumente des Hollywood-Studios Sony Pictures ins Netz gestellt. Es gehe um über 170 000 E-Mails und mehr als 30 000 interne Dokumente, sagt Wikileaks-Gründer Julian Assange. Dieses Archiv zeige die innere Funktionsweise eines einflussreichen multinationalen Konzerns. Deshalb habe es historische Bedeutung und müsse öffentlich gemacht werden. Aus den Mails geht hervor, dass die US-Regierung Hilfe von Hollywood-Firmen im Kampf gegen die Propaganda der Terrormiliz Islamischer Staat suchte. ... mehr

Worauf Sie bei E-Mails unbedingt achten sollten
Worauf Sie bei E-Mails unbedingt achten sollten

Über 100 Billionen E-Mails sausen jedes Jahr um den Globus. Mit keinem anderen Kommunikationsmittel lassen sich derart günstig, schnell und unkompliziert Informationen versenden. Und mit keinem anderen Kommunikationsmittel kann man sich derart leicht Ärger einhandeln - wenn man eine Handvoll Regeln nicht kennt. Wir sagen, worauf Sie beim ... mehr

Kim Dotcom droht Abschiebung wegen Raserei – aber nicht in die USA
Kim Dotcom droht Abschiebung wegen Raserei – aber nicht in die USA

Ein sechs Jahre altes Verkehrsdelikt könnte Internet-Unternehmer Kim Dotcom zum Verhängnis werden. Dies hatte der gebürtige Kieler den neuseeländischen Behörden verschwiegen, als er sein Aufenthaltsrecht beantragte. Demzufolge hält er sich unrechtmäßig in Neuseeland auf. Jetzt droht ihm die Abschiebung – doch nicht in die Vereinigten Staaten, wo ... mehr

Wirtschaft: Nokia enttäuscht Alcatel-Aktionäre mit Übernahmedetails

(neu: Schlusskurse) HELSINKI/PARIS (dpa-AFX) - Die Aktionäre von Alcatel-Lucent haben mit unverhohlener Enttäuschung auf die Ausgestaltung des Übernahmeangebots von Nokia reagiert. Die am Vortag kräftig gestiegene Alcatel-Aktie stürzte am Mittwoch in einem freundlichen Gesamtmarkt wieder ab. Die Aktionäre von Alcatel-Lucent seien enttäuscht, da die 15,6 Milliarden Euro schwere Übernahmeofferte keine Barkomponente enthalte, sondern nur aus einem Aktienangebot bestehe, sagten Börsianer. ... ... mehr

Wirtschaft: Nokia enttäuscht Alcatel-Aktionäre mit Übernahmedetails

HELSINKI/PARIS (dpa-AFX) - Die Aktionäre von Alcatel-Lucent haben mit unverhohlener Enttäuschung auf die Ausgestaltung des Übernahmeangebots von Nokia reagiert. Die am Vortag kräftig gestiegene Alcatel-Aktie stürzte am Mittwoch wieder ab. Die Aktionäre von Alcatel-Lucent seien enttäuscht, da die 15,6 Milliarden Euro schwere Übernahmeofferte keine Barkomponente enthalte, sondern nur aus einem Aktienangebot bestehe, sagten Börsianer. Zudem komme es wohl nicht gut an, dass den Franzosen am neuen Gesamtkonzern nur ein Drittel gehören solle. ... ... mehr

EU-Kommission droht Google mit Milliardenstrafe

Brüssel (dpa) - Im Streit um die Marktmacht von Google droht die EU-Kommission dem Suchmaschinenbetreiber mit einer Milliardenstrafe. Die EU-Behörde wirft Google nun offiziell die Benachteiligung der Konkurrenz vor und verschickte die Beschwerdepunkte an den US-Konzern. Damit verschärfte sie das seit 2010 laufende Verfahren. In letzter Konsequenz drohen Google ein EU-Bußgeld von aktuell bis zu 6,6 Milliarden Euro. Laut EU-Kommission bevorzugt Google bei seiner Suchmaschine in der Trefferliste die eigenen Dienste gegenüber Konkurrenzangeboten, etwa beim Preisvergleich im Online-Handel. ... mehr

EU-Kommission erhöht den Druck auf Google

Brüssel (dpa) - Im Streit um die Marktmacht von Google wirft die EU-Kommission dem Suchmaschinenbetreiber nun offiziell die Benachteiligung der Konkurrenz vor. Damit wird die Drohung einer Milliardenstrafe konkreter. Zudem nimmt die EU-Kommission auch die Dominanz von Googles Mobil-System Android unter die Lupe. Das teilte die Kommission mit. EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager wirft dem US-Konzern vor, bei seiner Suchmaschine in der Trefferliste die eigenen Dienste gegenüber Konkurrenzangeboten zu bevorzugen, etwa zu Online-Handel, Restaurants oder Reisen. ... mehr

erste Seite vorherige Seite

Seite

123456

...

200nächste Seiteletzte Seite



Anzeige