Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

Apple enthüllt iPhone 4S

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple enthüllt iPhone 4S - Begeisterung bleibt aus

05.10.2011, 12:52 Uhr | Florian Reinold, wanted.de

Apple enthüllt iPhone 4S. Das iPhone 4S: Kein neues Design. (Quelle: Reuters)

Das iPhone 4S: Kein neues Design. (Quelle: Reuters)

Den ganz großen Paukenschlag gab es bei der Apple Keynote im kalifornischen Cuppertino nicht. Kein neues iPad, kein iPhone 5. Dafür aber eine verbesserte Version des iPhone 4. wanted.de hat die technischen Neuerungen genauer unter die Lupe genommen und zeigt, ob und wann der Umstieg auf das iPhone 4S lohnt. Bilder der Präsentation sehen Sie in unserer Foto-Show.

Im Vorfeld wurde viel darüber spekuliert was Apple wohl präsentieren wird. Die Rede war von einem iPhone mit komplett neuem Design, mit einem größeren Bildschirm oder sogar einer physikalischen Tastatur. Vorgestellt hat der neue Apple-Chef Tim Cook nichts dergleichen. Es gab kein iPhone 5, sondern "nur" ein iPhone 4S. Das "S" steht für Speed. Bereits 2009 verfuhr Apple in ähnlicher Weise mit seiner Smartphone-Produktlinie als eine Speed-Variante des iPhone 3G veröffentlicht wurde.

Selber Prozessor wie im iPad 2

Nun bekommt also das iPhone 4 ein ordentliches Geschwindigkeitsupdate. Verbaut wurde der bereits aus dem iPad2 bekannte A5-Dualcore-Prozessor der die doppelte CPU-Power liefert und die Grafikleistung enorm anhebt. Apple hat sich aber nicht nur auf den Prozessor konzentriert, sondern auch der Kamera ein Update verpasst.

Statt mit fünf Megapixel schießt man Fotos nun mit acht Megapixel und dreht Filme endlich in HD mit 1080p. Im Metallrahmen des iPhone 4S befinden sich jetzt außerdem mehrere Antennen, die je nach Standort die Netzleistung ideal ausnutzen.

GSM- und CDMA-fähig

Für Vielflieger interessant, ist die neue Dual-Funktion des iPhone 4S.

Mit dem Handy kann man jetzt sowohl im GSM-Netz (in Europa üblich) als auch im CDMA-Netz (häufig in Amerika und Asien vorzufinden) telefonieren.

Großer Festplattenspeicher

Auch Musikjunkies werden Gefallen an dem Update finden. Das iPhone 4S wird nämlich in einer 64GB-Version zu kaufen sein.

Bei soviel Speicher passen bis zu 14.000 Songs auf das iPhone 4S. Genaue Preise gibt es für den deutschen Markt bislang nur bezüglich der 8GB-Version. Im Apple-Store kann diese für 629 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt am 14. Oktober.

iPhone 4S mit neuem Betriebssystem iOS5 Der eigentliche Clou sollen aber die Software-Neuerungen sein. Das iPhone 4S wird natürlich mit dem neuesten Betriebssystem iOS 5 ausgeliefert werden. Präsentiert wurde das Software-Update bereits vergangenen Juni. Steve Jobs höchstpersönlich führte damals noch die neuen Funktionen vor. Zu den interessantesten Neuerungen zählen das Benachrichtigungszentrum, die Twitter-Integration, drahtlose Synchronisierung mit iTunes und ein Update des Safari-Browsers. Außerdem wird es analog zum bereits vorhandenen Bücher-Store eine eigene App für digitale Zeitungen geben. Ebenfalls interessant ist die Einführung von "iMessage". Dies ist eine Art SMS-Dienst, der über WLAN oder 3G arbeitet und so in Konkurrenz zur erfolgreichen Messenger-App "WhatsApp" tritt. Insgesamt werden über 200 Verbesserungen eingeführt. Sprachsteuerung Siri bringt Star-Trek-Feeling Neu hinzugekommen ist bei der Präsentation des iPhone 4S die Sprachsteuerung "Siri". Mit dieser Software soll sich das Smartphone per Sprache steuern lassen, Infos liefern, den Wecker stellen oder Termine in den Kalender eintragen. Klingt ähnlich wie die Bedienung des Bordcomputers in Star Trek - allerdings befindet sich das Programm noch im Beta-Status. Apple-Manager Phil Schiller, der Siri vorstellte, musste mit dem iPhone 4S wie mit einem Kleinkind sprechen. Ist der Umstieg auf ein iPhone 4S sinnvoll?

So bleibt am Ende die Frage, ob all diese Neuerungen die Anschaffung eines iPhone 4S lohnen. Vor allem die Softwareupdates wissen zu überzeugen. Allerdings werden diese sogar noch auf dem 3GS laufen, wie Apple angekündigt hat. Nur Siri wird exklusiv auf dem iPhone 4S laufen. Preislich beginnt das iPhone 4S in der 16GB-Version bei 629 Euro, für 32GB sind 739 Euro fällig und für die 64GB-Ausführung muss man sogar 849 Euro hinblättern. Das 3GS wird trotzdem nicht vom Markt genommen, sondern kann vertragsfrei für günstige 369 Euro im Apple Store bestellt werden. Auch das normale iPhone 4 wird in der 8GB-Version für 519 Euro weiterhin vertrieben. Bei Ebay sind die Preise mitunter noch etwas niedriger. >>

Wer also bereits ein iPhone 4 besitzt, sollte es sich gut überlegen ob der finanzielle Aufwand die minimalen Updates wert ist. Besitzer einer älteren iPhone-Generation können dagegen über einen Neukauf nachdenken. Außerdem ist es wichtig im Auge zu behalten, dass es auf dem Smartphone-Markt mittlerweile äußerst starke Konkurrenz - allen voran das Samsung Galaxy SII - gibt. Apple geht mit den minimalen Updates ein gehöriges Risiko ein.

Enttäuschung macht sich breit

Nach der Präsentation waren die ersten Reaktionen in der Fangemeinde und bei treuen Kunden geprägt von Enttäuschung. Mittlerweile erwartet der Verbraucher eben große Dinge von Apple und dazu hätten wohl nur ein größeres Display, ein berührungsempfindlicher Home-Button, ein neues Design und eine Sprachsteuerungssoftware, die nicht im Beta-Status ist, gezählt. So muss man mit dem iPhone 4S Vorliebe nehmen - oder eben auch nicht. In unserer Foto-Show sehen Sie Bilder der Präsentation.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017