Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

Die besten Technik-Tools für Skifahrer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apps für die Piste  

Die besten Technik-Tools für Skifahrer

29.12.2014, 10:20 Uhr | srt/wanted.de

Die besten Technik-Tools für Skifahrer. Mit den richtigen Apps auf die Piste. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit den richtigen Apps auf die Piste. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Plötzlich und unerwartet liegt Schnee - mit der richtigen App finden technikaffine Wintersportler alles Nötige: Pisten, Hütten, ihre Freunde und ihr Lieblings-Skihaserl. Kein Wunder, dass das Smartphone für viele selbst beim Skifahren eine wichtige Rolle spielt. Wetter, Partys, Skiroute - alles lässt sich mit der passenden App recherchieren. Manche sind richtig sinnvoll, andere nur Spielerei. wanted.de stellt die Top-Tools für die Piste vor.

Foto-Serie mit 12 Bildern

Für Pistenfreunde: iSki Die App "iSki" besticht durch umfassende und schön illustrierte Pistenkarten. Außer einer Fülle an Daten (Wetter, Schneehöhen, Shops etc.) besitzt die bewährte App eine solide Navigation. Besondere Erwähnung verdient der "iSki"-Buddy-Finder. Er checkt, ob (ebenfalls bei "iSki") registrierte Freunde und Herzensdamen im Skigebiet unterwegs sind. Und ja, er kann sie genau orten. Gratis erhältlich ist die App für diverse Alpenländer und für iOS (im iTunes beziehungsweise App Store) und Android (im Google Play Store). Für Datenfreaks: Skiresort.de

Big Data: Mittlerweile sind es weltweit rund 5000 Skigebiete, zu denen in der App Skiresort alle erdenklichen Daten präsentiert werden. Da findet sich wirklich alles über Pisten,

Lifte, Skipasspreise und Betriebszeiten. Hinzu kommen 3000 Pistenpläne, Webcams, tagesaktuelle Schneeberichte und Routenplanungen. Im Gegensatz zur US-orientierten Erfolgs-App "Ski & Schneehöhen" legt das Produkt des Münchner Unternehmens seinen Schwerpunkt auf europäische Areale - etwa in Gestalt detaillierter Testberichte. Es sind momentan mehr als 500. Gratis erhältlich für iOS und Android.

Für Austria-Fans: Ski Amadé

Apps von Skigebieten gibt es immer mehr, doch so umfassend wie der bislang über 200.000 Mal heruntergeladene "Ski amadé Guide" ist kaum ein Mitbewerber, liefert dieser doch schnell und verlässlich Wetter-, Pisten- und Hüttendaten für alle Amadé-Gebiete von Schladming bis Gastein. Mit der neuesten Version 4.0 können User nun auch ihren Skitag chronologisch aufzeichnen - mit allen gefahrenen Höhenmetern, Geschwindigkeit, Pistenkilometern und sogar mit den verbrauchten Kalorien. Die Berechnung erfolgt dabei auf Grund folgender Einflussfaktoren: Gefälle der Pisten,

Fahrstil, skitechnische Fertigkeit und Strecke. Technisch ganz weit vorne ist "Ski amadé" auch mit der Entwicklung einer App für Daten-Skibrillen wie die Smart Ski Goggles und die Oakley Wave 1.5, die ab der neuen Saison serienreif sind. Dabei werden im unteren Sichtfeld der Brille Skigebietsinformationen und Live-Daten visualisiert. Gratis für iOS und Android im iTunes-Store, bei Google Play und unter www.skiamade.com.

Für Vail-Urlauber: EpicMix In dieser Saison stehen Vail und Beaver Creek in Colorado im Fokus der Skiwelt, schließlich finden hier im Februar 2015 die Ski-Weltmeisterschaften statt. Pünktlich zum Besucheransturm kommt im Dezember die Ski- und Snowboard-App "EpicMix" mit einem neuen Feature daher: Mit dem "EpicMix Guide" steht den Gästen eine Art Navi zur Verfügung. Aus 350 Tourenprogrammen erhalten sie in den acht Vail Resorts (die sich in Colorado, Utah und Kalifornien befinden) an die individuelle Kondition angepasste Routenvorschläge. Der Clou: Die neue App wurde mit lokalen Skiprofis wie Olympiasiegerin Lindsey Vonn entwickelt, deren Insiderwissen dem Gast sozusagen auf Knopfdruck zur Verfügung steht. Klar, dass Wintersportler mithilfe der App ihre persönlichen Erlebnisse auf den "Epic-Pisten" schnell mit Freunden via Facebook und Twitter teilen können. Gratis für iOS und Android im iTunes-Store, bei Google Play und unter www.epixmix.com. Für den Notfall: Uepaa! Die meisten Notrufe in den Bergen werden heute per Handy abgesetzt. Aber was tun im netzfreien Raum? Dabei hilft die "uepaa!"-App. Das Smartphone nutzt die sogenannte Peer-to-Peer-Funktion (das ist eine Kommunikation im gleichen Rechner-Netz). Dabei wird im Alarmfall das eigene Signal an andere Smartphone-User in der Umgebung weitergeleitet und bahnt sich somit den Weg in die Alarmzentrale. Die Premium-Version von "uepaa!" holt sogar selbstständig Hilfe bei einem Unfall oder ruft andere Smartphones in der Nähe an. Kostenlose Basisversion für iOS und Android im iTunes-Store, bei Google Play und unter www.uepaa.ch. Für Schweiz-Urlauber: Snow Report MySwitzerland

Von Webcams über Pistenpläne, Schneehöhen und Wetterprognosen bis hin zur Angabe offener Liftanlagen: Mit der leicht bedienbaren App können sich Schweiz-Urlauber rasch ein Bild über ihr Wintersportgebiet machen. Insgesamt werden Daten zu 250 Arealen geliefert. Gratis für iOS und Android im iTunes-Store, bei Google Play und unter www.myswitzerland.ch

"

Après-Ski" und "Skiline"

Der Guide "Après-Ski" verzeichnet die Party-Locations von rund 250 Orten in den deutschsprachigen Alpen: unzählige Skihütten, Bars, Clubs. Kontaktdaten, Karten und Bewertungen lassen sich abrufen. Die App ist für 0,75 Euro erhältlich für Android-Smartphones (im Google Play Store und unter www.appbrain.com), nicht für iPhones. Benutzte Lifte, geschaffte Höhenmeter, gefahrene Kilometer - alles wird bei "Skiline" erfasst. Dieses Angebot ermöglichen zwar auch immer mehr Skiareale mittels Skipass, doch die Ergebnisse gibt es dann halt erst abends am Rechner und nicht wie bei dieser App schon mittags auf der Hütte. Auf speziell abgesteckten und mit HD-Kamera ausgerüsteten Strecken lässt sich kostenlos sein eigenes Movie drehen. Gratis für iOS und Android im iTunes-Store, bei Google Play und unter www.skiline.cc.

"Schnee & mehr" und "Ortovox Bergtouren "

Bei "Schnee & mehr" finden sich in Form eines e-Magazins lesenswerte Texte und Pistenpläne, die man in alle Richtungen schwenken und zoomen kann. Bei ausgesuchten Skiregionen lassen sich Fotoshows und Videosequenzen ansehen. Neu für den Winter 2015 ist eine Apple-Version mit Social-Sharing; und die Android-App ist jetzt auch für Smartphones mit kleineren Bildschirmen zugänglich. Verfügbar für iPads und Android-Geräte, kostenlos für iOS im AppStore, sonst 99 Cent pro Band (insgesamt gibt es drei) zum Beispiel unter http://deratlas.schneeundmehr.de. Es gibt zwar Hunderttausende Apps, für Skitouren aber nur ganz wenige. "Ortovox" bietet eine richtig gute Anwendung, die mit topographischen Karten im Maßstab 1:25.000, Tourentipps, Hangneigungs- und Höhenmesser, einem umfassenden Lawinenglossar, Schneehöhen und etlichem mehr überzeugt. Für zusätzliche Orientierung sorgt nicht nur der Kompass, sondern auch eine AR-Funktion (Augmented Reality), die die umliegenden Berge identifiziert. Gratis für iOS und Android im iTunes-Store, bei Google Play und unter www.ortovox.de.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017