Sie sind hier: Home > Digital >

Ungeheuer von Loch Ness: Google Doodle erinnert an Nessie-Foto

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ungewöhnliche Werbung für Street View  

Google Doodle erinnert an Nessie, das Ungeheuer von Loch Ness

21.04.2015, 14:55 Uhr | t-online.de

Ungeheuer von Loch Ness: Google Doodle erinnert an Nessie-Foto. Am 21.04.2015 erinnert Google mit einem Doodle an die Suche nach Ungeheuer von Loch Ness. (Quelle: Google)

Am 21.04.2015 erinnert Google mit einem Doodle an die Suche nach Ungeheuer von Loch Ness. (Quelle: Google)

Eine solche Werbung hat man lange nicht gesehen: Mit dem Doodle zum Ungeheuer von Loch Ness erinnert der Suchmaschinen-Gigant Google am 21. April nicht nur an das wohl bekannteste Foto von Sagenwesen Nessie. Vielmehr ruft die kleine Animation zur Nutzung des hauseigenen Dienstes Google Street View auf.

Das bekannte Google-Logo wird an diesem Tag von einem U-Boot abgelöst, welches von drei Aliens angetrieben wird. Aus dem Wasser ragt dabei nur der Teil des Ungeheuers von Loch Ness, der auf der Fotografie von Robert Wilson aus dem Jahre 1934 zu sehen ist.

Ungeheuer von Loch Ness wirbt für Street View

Die Werbung für Street View kommt gänzlich unaufdringlich daher, als weiterführender und servicegedanklicher Link. "Tauch ein in die Unterwasserwelt von Loch Ness mit Street View", heißt es direkt unterhalb der animierten Grafik. Warum aber erinnert Google ausgerechnet am 21. April an das Ungeheuer von Loch Ness, um das sich so viele Geschichten ranken? Das besagte Foto wurde am 19. April 1934 aufgenommen. Die britische "Daily Mail" brachte das Foto aber erst zwei Tage später in ihrer Ausgabe – und trat damit die Lawine um Nessie erst los.

Tausende Hobbyforscher haben sich seitdem dem Thema gewidmet - einen echten Beweis für die Existenz hat aber keiner von ihnen gefunden. Und genau da setzt jetzt Google Street View an. Denn wer schon immer mal nach dem berühmten Ungeheuer von Loch Ness fahnden wollte, muss dafür jetzt nicht mal mehr den Schreibtisch verlassen. Google ist mit Kameras über den See in den schottischen Highlands gefahren. Internet-Nutzer können nun den See erkunden und sogar abtauchen. Die Tourismusagentur VisitScotland erhofft sich von den virtuellen Touren regen Zulauf am echten Loch Ness.

So entstand die Idee zum Google Doodle

Das Google Doodle soll an besondere Ereignisse, (National-)Feiertage erinnern, oder bekannte Persönlichkeiten der Weltgeschichte an deren Geburts- oder Todestagen ehren. Das erste Doodle entstand schon vor der offiziellen Gründung des Unternehmens: Die Gründer Larry Page und Sergej Brin spielten 1998 am Firmenlogo herum, um ihre Anwesenheit beim Burning Man Festival in der Wüste Nevadas darzustellen und somit den Google-Usern ihre Abwesenheit in der Firma zu signalisieren.

Zwei Jahre später baten die Gründer ihren Webmaster Dennis Hwang, damals ein Praktikant, ein Doodle zum Tag des Sturms auf die Bastille zu entwerfen. Das wurde von den Usern so gut aufgenommen, dass Dennis Hwang zum "Chief-Doodler" ernannt wurde. Seitdem erscheinen national und international zahlreiche Doodles, die von einem eigens dafür verantwortlichen talentierten Team von Grafikdesignern und Illustratoren erstellt werden. Mitglieder dieses Teams werden firmenintern "The Doodlers" genannt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017