Sie sind hier: Home > Digital >

Erste elektrische Ampel wurde 1914 in Betrieb genommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Google Doodle mit rasenden Autos  

Erste elektrische Ampel regelt den Verkehr bei Google

05.08.2015, 14:28 Uhr | t-online.de

Erste elektrische Ampel wurde 1914 in Betrieb genommen. Google Doodle zur ersten elektrischen Ampel.  (Quelle: Google )

Google Doodle zur ersten elektrischen Ampel. (Quelle: Google )

Der Suchmaschinengigant Google würdigt am Mittwoch die erste elektrische Ampel – die auch funktionierte – mit einem Google Doodle. Altmodische Automobile rasen um eine Verkehrsampel herum, die abwechselnd von rot auf grün springt. Wahrscheinlich stellen sich die Entwickler des Google Doodles so die Szene vor, die sich am 5. August 1914 in Cleveland (USA) abgespielt haben könnte. Denn an diesem Tag wurde die erste elektrische Ampel der Welt aufgestellt – mit einer roten und einer grünen Lampe als Lichtsignal.

Durch die ansteigende Technisierung im 20. Jahrhundert und der Verbreitung des Automobiles wurde es notwendig, den Straßenverkehr zu regeln. Da die Verkehrsunfälle enorm anstiegen und die Verletzungen durch die Geschwindigkeit der Autos immer häufiger zum Tode führten, mussten Maßnahmen zur Verkehrssicherheit ergriffen werden. So wurde schon 1912 das erste elektrische Verkehrssignal mit grünen und roten Lampen installiert. Die von Google gefeierte Lichtsignalanlage in Cleveland von 1914 gilt allerdings als erste elektrische Ampel der Welt. Im Jahr 1917 wurde dann das erste automatische Verkehrssignal in den USA patentiert und in Detroit der erste Turm zur Verkehrsregelung an einer Kreuzung aufgestellt. Die ersten dreifarbigen Lichtsignalanlagen stellten Detroit und New York im Jahr 1920 auf.

Britische Ampel mit Gas explodierte

Schon im 19. Jahrhundert entwickelten englische Ingenieure eine Lichtsignalanlage. Sie wurde am 10. Dezember 1868 in London auf dem Parliament Square eingerichtet. Die mit Gaslicht beleuchtete Ampel explodierte allerdings schon nach kurzer Zeit. Erst nach den Erfolgen in den USA, mit elektrischen Signalanlagen den Verkehr zu regeln, wurden in Europa wieder Ampelanlagen aufgestellt: 1922 in Paris an der Rue de Rivoli und in Hamburg am Stephansplatz. In den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts setzten sich die Lichtsignalanlagen dann in ganz Europa durch, und bis heute ist die elektrische Ampel nicht mehr aus dem Straßenverkehr wegzudenken.

So entstand die Idee zum Google Doodle

Das Google Doodle soll an besondere Ereignisse, (National-)Feiertage erinnern, oder bekannte Persönlichkeiten der Weltgeschichte an deren Geburts- oder Todestagen ehren. Das erste Doodle entstand schon vor der offiziellen Gründung des Unternehmens: Die Gründer Larry Page und Sergej Brin spielten 1998 am Firmenlogo herum, um ihre Anwesenheit beim Burning Man Festival in der Wüste Nevadas darzustellen und somit den Google-Usern ihre Abwesenheit in der Firma zu signalisieren.

Zwei Jahre später baten die Gründer ihren Webmaster Dennis Hwang, damals ein Praktikant, ein Doodle zum Tag des Sturms auf die Bastille zu entwerfen. Das wurde von den Usern so gut aufgenommen, dass Dennis Hwang zum "Chief-Doodler" ernannt wurde. Seitdem erscheinen national und international zahlreiche Doodles, die von einem eigens dafür verantwortlichen talentierten Team von Grafikdesignern und Illustratoren erstellt werden. Mitglieder dieses Teams werden firmenintern "The Doodlers" genannt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017