Sie sind hier: Home > Digital >

201. Geburtstag von Adolphe Sax: Google Doodle für den Saxofon-Erfinder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

201. Geburtstag von Adolphe Sax  

Google ehrt den Saxofon-Erfinder

06.11.2015, 16:29 Uhr | t-online.de

201. Geburtstag von Adolphe Sax: Google Doodle für den Saxofon-Erfinder. Google Doodle zum 201. Geburtstag von Adolphe Sax: Der Mann, der das Saxophon erfand.

201. Geburtstag von Adolphe Sax: Google ehrt den Erfinder des Saxophons mit einem Doodle.

Google erinnert an den Erfinder des Saxophons: Adolphe Sax. Der am 6. November 1814 geborene Instrumentenbauer und Musiker erfand neben dem Saxophon auch die Saxhörner. Das Google Doodle zum 201. Geburtstag von Adolphe Sax zeigt den Erfinder mit seinen Hörnern und Trompeten. 

Adolphe Sax lebte von 1814 bis 1894. Sein Vater war ein Kunsttischler und leitete in Brüssel eine Instrumentenbauwerkstatt. Adolphe besuchte in der belgischen Hauptstadt das Konservatorium und studierte dort Flöte, Klarinette, Gesang und Harmonie. 

Adolphe Sax begeisterte die Musikszene

1842 zog Sax nach Paris. Im Gepäck hatte er ein Exemplar des von ihm entwickelten völlig neuen Saxophons. Die Musikszene war begeistert. Adolphe Sax baute das neue Instrument in acht verschiedenen Größen (Sopranino, Sopran, Alt, Tenor, Bariton, Bass, Kontrabass, Subkontrabass). Seine Erfahrungen, besonders die seines Vaters bezüglich der besten Resonanz der Röhren, übertrug er auf die Konstruktion seiner Trompeten, Hörner und Tuben. Die Familie der Saxhörner trugen alle seinen Namen: Zum Beispiel Saxtromba, Saxhorn und Saxtuba. Für den bekannten Komponisten Giuseppe Verdi baute Sax sogar mehrere Trompeten für dessen erfolgreiche Oper Aida.

Am 21. März 1846 erhielt der Erfinder des Saxophons in Frankreich ein Patent und gelangte so schnell zu großer Berühmtheit. Ein dauerhafter wirtschaftlicher Erfolg war Adolph Sax hingegen nicht vergönnt: Er musste mehrfach Konkurs anmelden und starb verarmt am 7. Februar 1894 in Paris.

So entstand die Idee zum Google Doodle

Das Google Doodle soll an besondere Ereignisse, (National-)Feiertage erinnern, oder bekannte Persönlichkeiten der Weltgeschichte an deren Geburts- oder Todestagen ehren. Das erste Doodle entstand schon vor der offiziellen Gründung des Unternehmens: Die Gründer Larry Page und Sergej Brin spielten 1998 am Firmenlogo herum, um ihre Anwesenheit beim Burning Man Festival in der Wüste Nevadas darzustellen und somit den Google-Usern ihre Abwesenheit in der Firma zu signalisieren.

Zwei Jahre später baten die Gründer ihren Webmaster Dennis Hwang, damals ein Praktikant, ein Doodle zum Tag des Sturms auf die Bastille zu entwerfen. Das wurde von den Usern so gut aufgenommen, dass Dennis Hwang zum "Chief-Doodler" ernannt wurde. Seitdem erscheinen national und international zahlreiche Doodles, die von einem eigens dafür verantwortlichen talentierten Team von Grafikdesignern und Illustratoren erstellt werden. Mitglieder dieses Teams werden firmenintern "The Doodlers" genannt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017