Sie sind hier: Home > Digital > Specials > CES 2016 >

CES 2016: Das sind die Technik-Trends in Las Vegas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

CES 2016  

Die neuesten Technik-Trends aus Las Vegas

07.01.2016, 12:03 Uhr | dpa, t-online.de

CES 2016: Das sind die Technik-Trends in Las Vegas. CES 2016 (Quelle: AP/dpa)

Auf der weltweit größten Elektronikmesse CES in Las Vegas zeigen die Hersteller, mit welchen Technik-Neuheiten in diesem Jahr zu rechnen ist. (Quelle: AP/dpa)

Anfang Januar treten die Bedürfnisse der Casino-Zocker in den Hintergrund, wenn Las Vegas Gastgeber der Consumer Electronics Show (CES) wird. Vier Tage lang präsentiert die Technikbranche die neuesten Trends, Entwicklungen und Gadgets. Hier ein erster Überblick über die wichtigen Themen.

Die CES findet vom 6. bis zum 9. Januar in Las Vegas statt. Bereits am 5. Januar zeigen erste Unternehmen den Pressevertretern ihre neuesten Produkte und Entwicklungen. Die Messe zählt neben der IFA in Berlin zu den wichtigsten Ausstellungen im Markt der Unterhaltungselektronik

Smart Home mit vielen neuen Lösungen 

Das vernetzte Zuhause ist noch nicht überall im Alltag angekommen – aber in Las Vegas werden wieder hunderte Geräte zu sehen sein, die sich untereinander und mit dem Internet verbinden lassen. Ein Problem bleibt oft die Kommunikation zwischen Technik verschiedener Anbieter. Einheitliche Standards wie in anderen Elektronik-Bereichen gibt es bisher nicht. Das Problem soll gelöst werden durch die direkte Kooperation der Hersteller, offene Schnittstellen, oder Onlinedienste, die im "Internet der Dinge" als eine Art Vermittler auftreten.

Foto-Serie mit 20 Bildern

Smarthome als Teil des "Internet der Dinge"

Gemeint ist damit die Vernetzung aller möglichen Geräte und Dinge über das Internetprotokoll. Der Wecker im Schlafzimmer sagt der Kaffeemaschine, dass der Bewohner gerade aufsteht und schon läuft der Kaffee durch den Filter. Das Auto funkt an die Heizung daheim, dass der Bewohner auf dem Heimweg ist und es wird von Spar- auf Komforttemperatur hochgeschaltet.

Geht es nach dem Willen von Samsung, soll im heimischen Umfeld der Fernseher im Wohnzimmer zur Schaltzentrale des Internet der Dinge werden. Dazu Samsung-Manager Kai Hillebrandt: "Der Fernseher ist mit allen Konnektivitäts-Optionen ausgestattet, damit kann er ideal als Hub für die Vernetzung der Hausgeräte fungieren".

Lernende Maschinen

Für die Nutzer oft unsichtbar, werten Computer in der Cloud eine Vielzahl von Daten aus, um sich besser an die Bedürfnisse der Nutzer anzupassen. Das Ergebnis sollen zum Beispiel schlaue Messenger-Dienste sein, die Fragen beantworten oder kleine Aufgaben wie eine Restaurant-Reservierung erfüllen können.

Facebook experimentiert damit in dem Dienst "M" in seinem Messenger, Google soll auch daran arbeiten. Einige Geräte auf der CES werden auf Amazons Sprach-Assistenten Alexa zurückgreifen. Ziel ist, dass der Nutzer beispielsweise in einem natürlichen Dialog mit der Technik kommuniziert.

Drohnen dröhnen immer zahlreicher

Vor einem Jahr sorgte Intel-Chef Brian Krzanich für Aufsehen auf der CES mit kleinen Fluggeräten, die auch beweglichen Hindernissen ausweichen können. Inzwischen können das immer mehr Drohnen.

Das chinesische Branchen-Schwergewicht DJI testet ein Geofencing-System, dass die Drohnen automatisch von für sie verbotenen Zonen zum Beispiel um Flughäfen fernhalten soll.

Neue Anschlüsse und Standards

Hartnäckig halten sich Gerüchte, Apple könnte beim nächsten iPhone einen eigenen Audioanschluss präsentieren oder gleich ganz auf einen klassischen Ohrhörer-Stecker verzichten. Stattdessen wolle Apple ganz auf seinen digitalen Lightning-Anschluss setzen. Außerdem breitet sich in immer mehr Geräten der neue USB-C-Anschluss aus, über den Daten und auch Ladestrom übertragen werden können.

CES auch als Auto-Show

Inzwischen hat die Technik-Show in Las Vegas einen überraschenden weiteren Schwerpunkt gefunden: Autos. Vor einem Jahr präsentierte hier Daimler seinen futuristischen selbstfahrenden Prototypen F015, ein Audi fuhr autonom 900 Kilometer von Kalifornien in die Kasino-Stadt in der Wüste von Nevada.

Diesmal werden wohl vor allem Elektroautos im Mittelpunkt stehen. Erwartet wird, dass die Opel-Mutter General Motors die produktionsreife Version ihres kleineren und günstigeren elektrischen Chevy Bolt enthüllt. Der vom Abgasskandal durchgerüttelte Volkswagen-Konzern will ebenfalls ein Elektrofahrzeug vorstellen.

Elektrischer VW-Bus

Spekuliert wird, es könnte eine mit Strom fahrende Neuauflage des legendären VW-Busses sein. Zwei von Volkswagen veröffentlichte Fotos mit Vorder- und Rückansicht lassen auf jeden Fall einen Van vermuten. Als möglicher Name wird "Budd.e" gehandelt – in Anlehnung an "Bully".

Außerdem will der von einem chinesischen Milliardär finanzierte Tesla-Herausforderer Faraday Future einen ersten Blick auf sein Fahrzeug erlauben, das bereits im kommenden Jahr auf den Markt kommen soll. 

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017