Sie sind hier: Home > Digital >

Google feiert heute Party: Ein Doodle voller Luftballons

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Google Doodle am 27.09.  

Google feiert heute seine Volljährigkeit

27.09.2016, 14:17 Uhr | t-online.de

Google feiert heute Party: Ein Doodle voller Luftballons. Das Google Doodle zum 18. Geburtstag feiert eine Party. (Quelle: Google)

Das Google Doodle zum 18. Geburtstag feiert eine Party. (Quelle: Google)

Party-Time bei Google: Am 27. September 2016 feiert der Suchmaschinenriese seinen 18. Geburtstag. Und dazu gibt es ein buntes, animiertes Google Doodle auf der Startseite.

Im animierten Google-Logo bläst ein "G" mit Partyhütchen zur Feier des Tages Luftballons auf, die den Schriftzug vervollständigen, abheben und dann platzen. Mit diesem in den klassischen Unternehmensfarben gehaltenen Doodle macht Google auf seine Nutzer auf den eigenen Jahrestag aufmerksam. Zu besonderen Daten wie Geburtstagen oder Feiertagen tauscht der Suchmaschinenriese sein Logo gegen ein Google Doodle aus.

Google folgte 1997 auf BackRub

1997 ging die Suchmaschine Google an den Start - als Nachfolger der von Larry Page und Sergey Brin gegründeten Suche BackRub. Google ließ alsbald Konkurrenten wie Yahoo hinter sich. Mittlerweile beherrscht Google nicht nur den Suchmaschinenmarkt mit großem Vorsprung - von Russland, China und Nordkorea abgesehen - sondern dürfte auch die am häufigsten besuchte Website der Welt.

Im Laufe der Unternehmensgeschichte wandte sich Google vielen weiteren Feldern zu: Neben der Suchmaschine bietet Google mit Android sein eigenes Smartphone-Betriebssystem, unter dem Namen Nexus sind eigene Handys im Angebot, zudem betreibt Google selbstfahrende Roboterautos und vieles mehr. Nicht zu vergessen: Mit Google AdSense gehört auch die wohl erfolgreichste Internetvermarktung zum Konzern.

So entstand die Idee zum Google Doodle

Das Google Doodle soll an besondere Ereignisse, (National-)Feiertage erinnern, oder bekannte Persönlichkeiten der Weltgeschichte an deren Geburts- oder Todestagen ehren. Das erste Doodle entstand schon vor der offiziellen Gründung des Unternehmens: Die Gründer Larry Page und Sergej Brin spielten 1998 am Firmenlogo herum, um ihre Anwesenheit beim Burning Man Festival in der Wüste Nevadas darzustellen und somit den Google-Usern ihre Abwesenheit in der Firma zu signalisieren.

Zwei Jahre später baten die Gründer ihren Webmaster Dennis Hwang, damals noch Praktikant, ein Doodle zum Tag des Sturms auf die Bastille zu entwerfen. Das wurde von den Usern so gut aufgenommen, dass Dennis Hwang zum "Chief-Doodler" ernannt wurde. Seitdem erscheinen national und international zahlreiche Doodles, die von einem eigens dafür verantwortlichen talentierten Team von Grafikdesignern und Illustratoren erstellt werden. Mitglieder dieses Teams werden firmenintern "The Doodlers" genannt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal