Sie sind hier: Home > Digital >

Specials

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 5

Der steile Weg zum scharfen Fernsehbild

Nur ein LCD-Fernseher reicht zum HDTV-Genuss nicht aus. Erst die passenden Inhalt sorgen für scharfes Fernsehen. (Quelle: dpa)Nur ein LCD-Fernseher reicht zum HDTV-Genuss nicht aus. Erst die passenden Inhalt sorgen für scharfes Fernsehen. (Quelle: dpa)

Die Deutschen stehen auf flach: Mehrere Millionen Plasma- und LCD-TV stehen bereits in den Wohnzimmern. Doch trotz "HD"-Tauglichkeit: In Punkto Bildqualität gucken die meisten immer noch in die Röhre. Denn das hochauflösende Fernsehen HDTV mit seiner viel gepriesenen Detailschärfe ist bislang noch in den wenigsten Haushalten angekommen.

Stattdessen flimmern Tatort, Bundesliga und DVD-Blockbuster wie eh und je in der alten, gewohnt grobkörnigen Darstellungen über die Bildschirme. Kaum jemand weiß, wie sich HDTV empfangen lässt. Das Problem: Fernsehsender hielten sich mit der Ausstrahlung ihres Programms in hoher Auflösung bislang zurück. 2010 wird sich das endlich ändern.

Österreich HDTV-Vorreiter

Bei den Olympischen Spielen 2008 sah es noch finster aus: Der ORF war dabei, während ARD und ZDF erst mit der Leichtathletik-WM im August 2009 erste HD-Bilder sendeten. Als einzig frei in Deutschland empfangbarer Sender bot Anixe HD via Kabel BW, Astra oder T-Home hochauflösende Bilder aus Peking - allerdings nur von ausgewählten Sportarten und erst jeweils in den Abendstunden. Dennoch: 2010 wird der HDTV-Zug endlich an Fahrt gewinnen. Sowohl die öffentlich-rechtlichen als auch die privaten TV-Sender setzten ab 2010 auf HDTV.

Was ist HDTV?

HDTV ist die Nachfolge-Norm für das PAL-Format und umschreibt, grob gesagt, die Kombination aus einem HD-tauglichen Fernseher und darauf angezeigten HD-Inhalten. Hoch aufgelöste Bilder besitzen deutlich mehr Details und sind farbintensiver. Solche Inhalte können in unterschiedlichen Formen auf den Fernsehschirm gelangen - sei es via Blu-ray, einer hochgerechneten DVD oder über einen entsprechenden Fernsehsender. Diese Fernsehsender werden digital ausgesendet, entweder über Satellit oder Kabel. Ein HDTV-Programm zeichnet sich nicht nur durch die höhere Bildauflösung aus, die etwa fünfmal höher ist als die des PAL-Standards, sondern auch durch den optionalen Mehrkanalton (Dolby Surround). Dafür ist eine zusätzliche Surround-Anlage nötig.

Auf den nächsten Seiten finden Sie hierzu Antworten:

  • HD ready oder besser Full HD?
  • Wie kann ich hochauflösendes Fernsehen empfangen?
  • Welche Sender strahlen HDTV aus?
  • Was bedeuten HDMI, 24p und Co.?
  • Mit welchen Geräten lassen sich HD-Filme abspielen?
  • Kann ich alte DVDs in besserer Qualität anschauen?
  • Was benötige ich für den HDTV-Empfang am PC?


Nächste Seite: HDTV empfangen - so geht's





shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017