Sie sind hier: Home > Digital > Specials >

Gemeinsam zum Schnäppchen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gemeinsam zum Schnäppchen

28.08.2009, 15:26 Uhr

Gemeinsam zum Schnäppchen (Foto: pcwelt)Gemeinsam zum Schnäppchen (Foto: pcwelt) Das Prinzip hinter Social Shopping oder Community Shopping ist so simpel wie genial. Anwender geben ihre Erfahrungen mit Produkten und Online-Shops weiter und profitieren im Gegenzug von Berichten anderer Kunden. Oder die Anwender halten sich gegenseitig über die besten Schnäppchen im Netz auf dem Laufenden.

#

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen anhand einiger Beispiele, wie weit Social Shopping in Deutschland schon gediehen ist. Zuerst geben wir Ihnen aber einige Tipps, was Sie in diesem Zusammenhang beachten sollten.

Produkt- und Shop-Bewertungen: Auf die Menge kommt es an

Shopping-Communities bieten die Möglichkeit, Produkten und/oder Online-Shops Noten in Form von Sternchen oder Punkten zu geben. Schlagen Sie aber nur aufgrund einer hohen Bewertung nicht blind zu, sondern prüfen Sie erst einmal, aus wie vielen Stimmen sich die Note zusammensetzt. Wenn nur eine Handvoll Kunden abgestimmt haben, ist die Note nicht besonders aussagekräftig. Schließlich könnte auch der Verkäufer oder Hersteller selbst seine Hände im Spiel gehabt haben. Damit eine Bewertung aussagekräftig ist, sollte sie auf mindestens 100 Stimmen basieren.

Meinungen zu Produkten und Shops: Einzelmeinungen nicht überbewerten

Wenn Sie bei der Produktsuche auf Erfahrungsberichte anderer Benutzer stoßen, sollten Sie sich nicht nur die neuesten Meinungen durchlesen, sondern ein wenig im Archiv blättern. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Meinung der Masse, um sich nicht von Einzelmeinungen, die stark davon abweichen, in die Irre führen zu lassen. Das gilt im positiven wie im negativen Fall: Nur weil ein Einzelner kürzlich Probleme mit einem Gerät oder Shop hatte, und dessen Meinung wegen der zeitlichen Sortierung ganz oben steht, heißt das noch lange nicht, dass Sie die gleichen Probleme haben werden. Umgekehrt, also bei einzelnen positiven Erfahrungen in einem ansonsten eher negativen Umfeld, gilt das natürlich genauso.

Social Shopping in Deutschland: Beispiel Ebay und Amazon

Vorreiter in Sachen Community Shopping beziehungsweise Social Shopping sind ganz klar Ebay und Amazon. Bei Ebay steht die Verkäufer- und Käufer-Bewertung im Vordergrund. Dieses Bewertungssystem hat auch seine Schwachstellen, weswegen Ebay es immer wieder mal justiert und optimiert.

Bei Amazon.de geht es bei den Bewertungen primär um Produkte. Unter jeder Produktbeschreibung findet sich der Punkt "Kundenrezensionen". Nehmen wir als Beispiel das Mittelklasse-Handy LG KP500 bei Amazon.de. Da andere Anwender es bewertet haben, sehen Sie unten anhand einer Balkengrafik, wie viele Teilnehmer welche Punktewertung (Sterne) vergeben haben sowie einen Durchschnittswert.

Direkt darunter finden Sie ausführliche Erfahrungsberichte anderer Anwender. Die Sortierung erfolgt danach, wie hilfreich die Leser den Bericht fanden. Denn unter jedem Artikel gibt es die Möglichkeit, die Frage "War diese Rezension für Sie hilfreich?" mit "JA" und "NEIN" zu beantworten. Zudem existiert jeweils ein Link "Anmerkungen", über den man zu jedem einzelnen Erfahrungsbericht Kommentare schreiben und lesen kann. Damit aber nicht genug: Unter den Rezensionen folgt ein Diskussionsforum zu dem gewählten Produkt.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Funktion, eigene Bilder vom Produkt hochzuladen - oder Fotos, die mit dem Produkt (zum Beispiel Digicam oder Handy) erstellt wurden. Sie sind dann unterhalb des großen Produktfotos über den Link "Kundenbilder anzeigen" zu sehen. Zeitweilig gab es auch mal die Option, eigene Produktvideos hochzuladen. So kommentarlos wie Amazon die Funktion eingeführt hat, hat der Händler sie allerdings auch wieder entfernt.

Eine weitere Social-Shopping-Funktion bei Amazon ist, dass jeder Benutzer eine "Lieblingsliste" mit besonders ausgefallenen oder empfehlenswerten Produkten erstellen und für andere freigeben kann.

Social Shopping in Deutschland: Beispiel MyDealz & Dealjaeger

Ein anderes Beispiel für gemeinschaftliches Online-Shopping ist die Seite MyDealz.de. Die Betreiber sammeln Hinweise der Benutzer auf besondere Schnäppchen in Web-Shops, prüfen die Angebote und veröffentlichen die besten und lohnenswertesten in dem Blog. Über die Kommentarfunktion kann man bei jedem Eintrag erfahren, was andere Anwender von dem Schnäppchen halten und ob sie eventuell noch eine billigere Quelle kennen.

Auf die gleiche Art und Weise funktioniert der Gutschein-Blog von MyDealz. Hier finden sich Rabatt-Coupons für viele Shops, die von den Benutzern zusammengetragen werden.

Sehr praktisch ist auch die Liveshopping-Übersicht von MyDealz. Hier finden sich auf einen Blick Screenshots der beliebtesten Live-Shops, auf denen das jeweils gültige Tagesangebot zu sehen ist. Live-Shops sind Anbieter, die sich darauf spezialisiert haben, nur ein Angebot pro Tag anzubieten, dieses aber besonders günstig. Ob Live-Shopping allerdings auch unter den Begriff Social Shopping fällt ist Ansichtssache. Die Shops bieten als Community-Element meist nur eine Kommentarfunktion, die Käufer bilden aber zum Teil eine eingeschworene Gemeinschaft.

Bei DealJaeger.de geht es ebenfalls um die besten Schnäppchen im Netz. Allerdings wird hier ein regelrechter Wettbewerb daraus gemacht, welcher Nutzer den niedrigeren Preis für ein Produkt findet. Der Lohn für besonders erfolgreiche Schnäppchenjäger ist ein Eintrag in eine Highscore-Bestenliste.

Der Ablauf bei DealJaeger.de ist der folgende: Über "Deal einstellen" veröffentlicht man ein im Web gefundenes Schnäppchen. Nun sind die anderen Teilnehmer gefragt, einen noch günstigeren Anbieter zu finden und/oder das Angebot als gut oder schlecht zu bewerten. Auch Kommentare sind möglich.

Über eine Suchfunktion können Sie wie bei einer Preissuchmaschine nach Produkten fahnden.

Social Shopping in Deutschland: Beispiel BuyVIP

Exklusiver geht es bei Einkaufs-Clubs zu. Diese bieten einem geschlossenen Benutzerkreis Marken-Prudukte - meist aus der Mode- und Schmuck-Welt - zu besonderen Preisen an. Um Mitglied zu werden, muss man in der Regel von einem anderen Teilnehmer eingeladen werden.

BuyVIP, einer der größten Anbieter in diesem Bereich, hat die Restriktion inzwischen gelockert. Es ist ausreichend, bei der Registrierung aus einem Drop-Down-Menü auszuwählen, woher man von dem Shop erfahren hat.

Social Shopping in den USA: Beispiel ThisNext

In den USA macht beim Thema Social Shopping insbesondere ThisNext von sich reden. Anwender stellen dort ausgefallene Produkte vor, auf die sie beim Surfen stoßen. Zum Beispiel besondere Designstücke, freche T-Shirts, Kuriositäten etc.

Per Klick auf ein Produkt erhält man eine Detailansicht und Kommentare anderer Nutzer. Eine übersichtlichere Listendarstellung der neuesten und der beliebtesten Produkte erhält man über den Menüeintrag "Explore". Auch eine "Tag Cloud" und eine Suchfunktion stehen zur Verfügung.

Besonders witzig und ausgefallen ist die weltkarten-basierte Ansicht von ThisNext. Dort wird per Google Maps angezeigt, wo auf der Erde welcher Anwender gerade in diesem Moment spannende Produkte gefunden hat. Die Fotos der gezeigten Artikel laufen unten als eine Art History durch, so dass man auch dann noch Zugriff darauf hat, wenn in der Karte schon der nächste Shopping-Tipp angezeigt wird.

powered by © www.pcwelt.de

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Cooler kühlen mit dem LG Side-by-Side Kühlschrank
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017