Startseite
  • Sie sind hier: Home > Digital > Specials >

    IFA: MSI zeigt neues Notebook FX600

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    IFA  

    MSI hüllt günstige Notebooks in edle Hüllen

    27.08.2010, 18:45 Uhr | t-online.de

    IFA: MSI zeigt neues Notebook FX600. Das Notebook MSI FX600 ist der Start der neuen F-Serie von MSI

    Das Notebook MSI FX600 ist der Start der neuen F-Serie von MSI (Quelle: Hersteller)

    Der taiwanesische Hersteller MSI startet auf der diesjährigen IFA mit dem FX600 eine neue Notebook-Serie. Diese verspricht ein schickes Design zum Budget-Preis. Merkmale der F-Serie sind zudem schnelle Prozessoren und Grafikkarten, Surround-Lautsprecher und eine gegen Fingerabdrücke unempfindliche Oberfläche.

    Eine Besonderheit des MSI FX600 ist die kabellose Übertragung von Monitorsignalen auf den Fernseher. Mit dieser Technik, die vom Prozessorhersteller Intel stammt, lassen sich Videosignale auf den Fernseher streamen, damit mehrere Personen beispielsweise die letzten Urlaubsfotos oder auch eine Präsentation anschauen können, ohne sich vor dem Notebook zu drängeln. Das könnte bei dem 15,6 Zoll großen Monitor des FX600 auch ziemlich eng werden. Für guten Klang sollen vier Surround-Lautsprecher sorgen.

    Chiclet-Tastatur mit Ziffernblock

    Optisch gibt sich sich das MSI FX600 – ganz in Schwarz – eher unauffällig. Wer genauer hinschaut, erkennt die matte, leicht gemusterte Oberfläche, die ein wenig an Leder erinnert. Sie soll Fingerabdrücke vermeiden – einer der größten Nachteile der sonst üblichen, hochglänzenden Kunststoffoberflächen, die in vielen Notebooks verbaut werden. Die Besonderheit der Chiclet-Tastatur sind die hervorgehobenen, flachen Tasten, die ein angenehmes Schreibgefühl vermitteln sollen. Auch andere Hersteller statten immer mehr Notebooks mit derartigen Tastaturen aus.

    MSI bietet das FX600 in zwei Varianten an, die sich durch den eingebauten Hauptprozessor und die Festplattengröße unterscheiden. Das schwächere Modell mit 320-Gigabyte-Festplatte treibt ein Intel Core i3 (2 x 2,26 GHz) an und kostet 700 Euro. Die schnellere Variante hat 500 Gigabyte Festplattenplatz, ist mit einem Intel Core i5 mit 2 x 2,4 GHz ausgestattet und 100 Euro teurer. Beide verfügen über vier Gigabyte Hauptspeicher und sind ab sofort lieferbar.

    Meistgelesen bei T-Online.de
    Tief "Elvira" lässt es krachen 
    Unwetterwarnungen für den Süden und Südwesten

    Schwere Gewitter mit Hagel, Sturm und Regenfluten sind im Anmarsch. mehr

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

    Kommentare

    0
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Zur Rede gestellt 
    Falscher Bettler will gerade in sein teures Auto steigen

    Monatelang soll der vermeintlich arme Mann vor einer Kirche gesessen haben. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal