Sie sind hier: Home > Digital > Specials > IFA 2016 >

IFA 2016: Fällt den TV-Herstellern gar nichts Neues mehr ein?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

IFA 2016  

Fällt den TV-Herstellern gar nichts mehr ein?

10.09.2016, 11:29 Uhr | Yaw Awuku, t-online.de

IFA 2016: Fällt den TV-Herstellern gar nichts Neues mehr ein?. Einfach nur "immer größer" ist nicht wirklich eine Fernseh-Revolution. Echte Neuheiten gibt es kaum. (Quelle: dpa)

Einfach nur "immer größer" ist nicht wirklich eine Fernseh-Revolution. Echte Neuheiten gibt es kaum. (Quelle: dpa)

Seit Jahren versprechen die großen TV-Hersteller wie Samsung und LG nichts weniger als die Fernseh-Revolution. Dabei hatten sie auch auf der IFA 2016, der weltweitgrößten Elektronikmesse, nur wenig Neues zu bieten. Dennoch könnten sie am Ende Recht behalten.

OLED-TVs geistern bereits seit einer gefühlten Ewigkeit über die IFA. Leider sind die Displays mit dem tiefsten Schwarz und ungeschlagener Farbbrillanz immer noch unverschämt teuer. Nur der koreanische Hersteller LG hält der TV-Technikdiva noch die Treue; schaffte es sogar, ihren Preis auf ein einigermaßen ertragbares Niveau zu drücken.

OLED-TVs für weniger als 4000 Euro sind aber ebenso wenig neu wie Fernseher mit ultrahochauflösenden Displays (UHD, 3840 x 2160 Pixel) oder HDR (mehr als eine Milliarde Farben). Auch die von Samsung beworbenen Quantum dots, mit denen die herkömmlichen LCD-Fernseher annähernd die Brillanz von OLEDs erreichen, gab es bereits im vergangenen Jahr.

Das Fernsehen verliert an Boden

Die Hersteller müssen aber auch nicht viel Neues bringen. Sie können sich Zeit fürs Feintuning an ihren UHD-Fernsehern lassen. Denn neben der bereits überzeugenden Bildqualität spielt ihnen der wachsende Frust über das TV-Programm in die Hände.

Samsung, LG und Co. knüpfen deshalb eifrig Partnerschaften mit Anbietern, die UHD-Inhalte bieten können. So sind zum Beispiel Amazon, Netflix und Videoload auf vielen der neuen Fernseher bereits vorinstalliert. Wenn im TV nichts läuft, findet der Nutzer damit schnell ein hochauflösendes Alternativprogramm ohne Werbeunterbrechung.

Samsung setzt außerdem seinen Angriff auf Spielkonsolen fort und streamt PC-Spiele über die beliebte Gaming-Plattform Steam auf den Fernseher. Auch Netzwerkfestplatten, HDMI-Sticks oder schlichtweg das Notebook lassen sich inzwischen leicht mit den neuen Smart-TVs verbinden. So wird der Fernseher zur Multimedia-Zentrale, die dem althergebrachten Fernsehprogramm zunehmend das Wasser abgräbt.

Gut durchdachtes TV-Design

Möglich wird dies erst durch die stark verbesserten Bedienoberflächen der neuen Fernseher. Vor zwei Jahren waren Android TV, Tizen (Samsung) und Web OS (LG) wenig benutzerfreundlich oder instabil. Inzwischen haben sich die TV-Plattformen zu echten Betriebssystemen gemausert.

Die Hersteller haben begriffen: Einfache Bedienung und nicht zuletzt gutes Design sind wesentliche Voraussetzungen für zufriedene Nutzer. So beschrieb sich Samsung auf der IFA 2016 auch nicht mehr als reiner Technik-Hersteller – der Konzern sei nun auch ein Design-Unternehmen. LG setzte mit seiner neuen Modellreihe "Signature" noch eins drauf und stellte OLED-Fernseher, Lautsprecher und smarte Haushaltsgeräte vor, die kaum noch nach einem Gebrauchsgegenstand aussehen. 

Unser Live-Blog von der IFA finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Katze auf dem Thron 
Sie glauben nicht, was diese Katze kann

Diese Katze benutzt die Toilette wie ein Mensch. Video

Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Jetzt bestellen: 6er-Set Solarleuchten für nur 14,99 €

Solarleuchten Globo mit warm-weißen LEDs sorgen für eine stimmungvolle Beleuchtung. Zu Weltbild.de Shopping


Anzeige
shopping-portal