Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Grenzenlose Pöbeleien unter Nachbarn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Grenzenlose Pöbeleien unter Nachbarn

18.07.2008, 16:41 Uhr

Hasstiraden im Internet: Frustabbau bei rottenneighbor.com. (Quelle: t-online.de)Hasstiraden im Internet: Frustabbau bei rottenneighbor.com. (Quelle: t-online.de)

Denn anders als bei Spickmich gibt es bei RottenNeighbor keine Grenzen für Pöbeleien – in Kommentaren können sich die "Verdorbenen Nachbarn" verbal an die Gurgel gehen. Besonderer Service des Portals: Auf einer Karte lässt sich die genaue Adresse des Hassobjekts eintragen. Die Farbe des Markers gibt dann Aufschluss darüber, ob ein potenzieller Nachbar sich als solcher gut verhält oder nicht. Ein rotes Haus steht beispielsweise für einen bösen Nachbarn, Interessenten sollten folglich diese Wohngegend eher meiden.

Online-Pranger Bewertungsportale im Internet
Nützliche Portale Wo Ärzte, Chefs oder Handwerker benotet werden

Betroffene können sich kaum wehren

Allein in Berlin gibt es bereits dutzende Einträge. Die meisten sind rot und es geht ordentlich zur Sache. Im harmlosesten Fall klagen die deutschen Mitglieder über lautstarke Mitbewohner, im Schlimmsten machen die Teilnehmer ihren Frustrationen mit rassistischen Äußerungen Luft. Da wird der Hausbesitzer von gegenüber als "Säufer" tituliert, mit Genuss auf lautstarke "orientalische Musik" hingewiesen und der Nachbar des Fahrraddiebstahls bezichtigt. Dabei ist es egal, ob die Vorwürfe stimmen – jeder kann hier frei seine ganz eigene Meinung verbreiten. Die Betroffenen können dagegen wenig tun: Die Server das Anbieters stehen in den USA, unerreichbar für deutsche Gerichte.

Beleidigung, Verleumdung und Ehrverletzung

Dabei wären die Hasstiraden bei einem deutschen Anbieter vor Gericht anfechtbar. "Ein solches Angebot wäre in Deutschland sicher rechtlich problematisch", stellt auch Verena Eckert, Rechtsexpertin der IT-Recht-Kanzlei fest. "Nicht nur, dass es hier um Beleidigungen und Verleumdungen geht. Auch der Wert bestimmter Immobilien könnte durch diese Internetseite deutlich sinken." Mit entsprechenden Beweisen wäre ein Vorgehen gegen die ehrverletzenden Äußerungen kein Problem. Gegen einen Anbieter in den Vereinigten Staaten dürften rechtliche Schritte jedoch deutlich schwieriger zu unternehmen sein.

Letztes Mittel Gegenschlag

Die Betroffenen werden allein gelassen. Zwar bietet RottenNeighbor die Möglichkeit, Einträge löschen zu lassen. Dafür müssen aber gleich mehrere Nutzer einen entsprechenden Wunsch äußern. In den meisten Fällen bleibt der ehrverletzende Kommentar also, wo er ist. Einziges Mittel ist dann noch der Gegenschlag: So finden sich auch in den deutschen Einträgen oft genug ein virtueller Schlagabtausch statt. So beschwert sich ein Nutzer aus dem Berliner Stadtteil Spandau über lauten Nachbarn, die nächtelang auf dem Balkon feierten. Die kontern mit dem Vorwurf, nicht einmal auf dem eigenen Balkon sicher zu sein vor den neugierigen Augen des "Spanners" von nebenan.

Sieger ist der Portalbetreiber

So verlagern sich Nachbarschaftskonflikte ins Internet, wo in vermeintlicher Anonymität deutlich schneller Beleidigungen fallen als im realen Leben – eine handgreifliche Fortsetzung im Treppenhaus oder am Gartenzaun nicht ausgeschlossen. In der wachsenden Kultur des Online-Prangers stellen sich die Menschen gegenseitig mit ihren Schwächen zur Schau, bejubelt von einem voyeuristischen Publikum. Sieger ist am Ende der Portalbetreiber – der freut sich angesichts der wachsenden Besucherzahlen über fette Werbegewinne.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017