Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Microsoft schaltet seinen YouTube-Rivalen ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Microsoft Soapbox  

Microsoft schaltet seinen YouTube-Rivalen ab

22.07.2009, 11:22 Uhr | Andreas Lerg

Microsoft stellt seinen YouTube-Rivalen Soapbox ein. (Quelle: t-online.de)Microsoft stellt seinen YouTube-Rivalen Soapbox ein. (Quelle: t-online.de) Aus und vorbei: Microsoft stellt seinen Videosharingdienst Soapbox zum 31. August vollständig ein. Mit Soapbox wollte Microsoft auf seiner MSN-Videoplattform ein Konkurrenzprodukt zu YouTube etablieren. Der Erfolg blieb aus, denn nur wenige MSN-Mitglieder luden Videos auf die Seite hoch. Bereits ab 29. Juli können Benutzer keine eigenen Videos mehr hoch laden.

#

"Wir haben uns entschlossen, die Soapbox-Funktion abzuschalten." Das erklärte Erik Jorgensen, Microsoft Vizepräsident und Chef von MSN, am Dienstag der US-Technologieseite CNET und erläuterte: "Ab heute, dem 21. Juli informieren wir sowohl unsere Nutzer, als auch unsere internen und externen Partner, dass ab dem 29. Juli keine Videos mehr zu Soapbox hochgeladen werden können und der Dienst ab dem 31. August nicht mehr verfügbar sein wird."

MSN Video wird weiter laufen

Von der Maßnahme ist aber nur die Videosharing-Funktion Soapbox betroffen. MSN Video insgesamt wird weiter von Microsoft betrieben. MSN Video hat 88 Millionen Nutzer pro Monat und liefert 480 Millionen Videostreams aus. Das Soapbox eingestellt wird, liegt wohl daran, dass die von Nutzern hochgeladenen Videos kaum 5 Prozent des Streamingvolumens ausgemacht haben. Microsoft startete Soapbox 2006, doch das Angebot fand nie den gleichen Zuspruch wie YouTube.

Videosharing vielleicht bald in anderer Form

Eventuell kommt das Videosharing für die Nutzer von MSN in anderer Form zurück. Auch wenn Soapbox abgeschaltet werde, sehe sich Microsoft den Nutzer-generierten Inhalten gegenüber verpflichtet. So plane Microsoft Funktionen, mit denen Blogger und Bürgerjournalisten schnell und einfach Inhalte hochladen können, um diese mit MSN-Nutzern zu teilen. "Video bleibt ein wichtiges und wachsendes Segment in unserer gesamten Strategie in Sachen Inhalte", erklärte Jorgensen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017