Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Facebook schuld an jeder fünfte Scheidung in Großbritannien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Facebook  

Jede fünfte Scheidung wegen Facebook

23.12.2009, 14:21 Uhr | Andreas Lerg mit Material der dpa

Facebook als Ehe-Killer? Jede fünfte Scheidung in Großbritannien durch Seitensprünge auf Facebook. (Quelle: dpa)Facebook als Ehe-Killer? Jede fünfte Scheidung in Großbritannien durch Seitensprünge auf Facebook. und Co. treiben in Großbritannien die Scheidungsrate in die Höhe: In Großbritannien soll mittlerweile jede fünfte Scheidung auf das Konto zweifelhafter Aktivitäten auf Seiten wie Facebook gehen. Grund: Die Affäre des Partners wird online enttarnt. Ein unvorsichtiger Plausch über Sex oder das reale Treffen danach - und schon gibt es Arbeit für den Anwalt.

#

Britische Medien berichten, dass mehr und mehr Scheidungen durch Facebook verursacht werden. Mark Keenan, Geschäftsführer von Divorce-Online, einem Infoportal zum Thema Scheidungen, sagte Daily Telegraph, dass in jeder fünften Scheidung ein ausufernder Facebook-Flirt als Trennungsgrund genannt werde, Tendenz steigend. "Die gängigste Ursache scheinen Leute zu sein, die unangemessen über Sex mit Leuten chatten, mit denen sie es eigentlich nicht tun sollten", sagte Keenan.

#

Die immer beliebteren sozialen Netze, allen voran Facebook, scheinen zum Seitensprung zu verleiten. Wenn es im heimischen Bett zu langweilig wird, suchen anscheinend immer mehr Briten - Männlein wie Weiblein - eine Alternative im . Und Facebook sei Dank finden die Suchenden besagte Alternative häufig in der Gestalt ihrer alten Flamme oder der ersten Liebe. Mit anderen Worten: keine anonymen Blind-Dates, sondern reale Treffen nach dem unverhofften Wiedersehen im Internet. Fliegt das aushäusige Betthupferl auf, geht die Ehe zu Bruch.

Von dem wachsenden Misstrauen der Ehepartner profitieren auch Computerfirmen, denn gehörnte Partner beauftragen immer öfter entsprechende Dienstleister mit dem Knacken des Passwortes des entsprechenden Facebook-Kontos. So sollen eventuelle amouröse Aktivitäten auf Facebook & Co. aufgedeckt werden. Eine 35-jährige Britin fand über Facebook heraus, dass sich ihr Ehemann von ihr trennt. Eine 28-Jährige beendete sogar ihre Ehe, weil ihr Mann eine Online-Affäre mit einer anderen Frau im Internet hatte, die er real nie getroffen hatte. Facebook ist ein zugangsgeschützter Online-Dienst, auf dem die Mitglieder Informationen austauschen und chatten können, ohne außerhalb von Facebook beispielsweise per verräterischen E-Mails Spuren zu hinterlassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Cooler kühlen mit dem LG Side-by-Side Kühlschrank
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017