Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Mafia-Boss verrät sich selbst per Facebook

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mafia-Boss verrät sich selbst per Facebook

16.03.2010, 13:27 Uhr | Sascha Plischke mit Material der dpa

Mafia-Boss verrät sich selbst per Facebook. Der italienischen Polizei ging einer der Top-Mafiosi ins Netz. (Symbolfoto: dpa)

Mafia-Boss Pasquale "Scarface" Manfredi verrät sich selbst auf Facebook. (Symbolfoto: dpa) (Quelle: dpa)

Das Internet wurde ihm zum Verhängnis: Der gefährliche Mafia-Boss Pasquale Manfredi verriet seinen Verfolgern bei der italienischen Polizei seinen Aufenthaltsort, indem er sich mit seinem Notebook bei Facebook einwählte. Der Bandenführer der kalabrischen 'Ndrangheta hatte dafür einen mobilen UMTS-Stick benutzt, dessen Position für die Ermittlungsbehörden leicht zu bestimmen ist. Als Manfredi sein Facebook-Profil veränderte, schnappte die Falle zu.

Ein mobiles Einsatzkommando nahm den 33-jährigen Mafioso am Dienstag in einer nächtlichen Aktion in Crotone fest, wie italienische Medien berichteten. Der Gesuchte leistete der Polizei keinen Widerstand. Ihm werden Mord, Waffenhandel und Erpressung vorgeworfen. Manfredi stand auf Italiens Fahndungsliste der 100 gefährlichsten Verbrecher. Er ließ sich "Scarface" nennen, nach dem von Al Pacino gespielten Verbrecher in Brian De Palmas besonders bei Gangstern beliebten Kinofilm.

Facebook auch bei Kriminellen beliebt

Dass Facebook auch für Kriminelle mittlerweile zum alltäglichen Werkzeug geworden ist, zeigt eine Serie von Vorkommnissen in Großbritannien. Dort hatte der zu 35 Jahren Haft verurteilte Schwerverbrecher Colin Gunn aus dem Gefängnis heraus per Facebook seine Geschäfte weitergeführt. Gunn soll das Soziale Netz dazu benutzt haben, Konkurrenten zu drohen und einen schwunghaften Drogenhandel zu betreiben. Mitte vergangenen Jahres hatte der verurteilte Verbrecher Craig "Lazie" Lynch nach seinem Ausbruch aus dem Gefängnis monatelang die Polizei auf Facebook verhöhnt, landete schlussendlich aber doch wieder hinter Gittern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017