Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Totalausfall des deutschen Internets aufgeklärt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kopierfehler führt zu Ausfall deutscher Internet-Seiten

17.05.2010, 11:17 Uhr | Sascha Plischke

Totalausfall des deutschen Internets aufgeklärt. Ein Ausfall der deutschen Root-Server machte große Teile des deutschen Internet nicht erreichbar.

Ein Ausfall der deutschen Root-Server machte große Teile des deutschen Internet nicht erreichbar. (Quelle: dpa)

Ein missglückter Kopiervorgang hat am vergangenen Mittwoch dazu geführt, dass zeitweise nahezu alle Internetseiten mit der deutschen Domain-Endung .de unerreichbar waren. Das teilte die für die Verwaltung des deutschen Adressraumes zuständige Organisation Denic nun mit. Der Fehler hatte dazu geführt, dass die für die Weiterleitung von Adresseingaben zuständigen Nameserver nicht mehr korrekt arbeiten konnten. Für zwei Stunden hatten deutsche Internetnutzer daher mit erheblichen Einschränkungen beim Surfen auf deutschen Seiten zu kämpfen.

Ein Fehler beim Kopieren der so genannten Zonendatei hat zahlreiche deutsche Internetseiten am Mittwoch für mehrere Stunden unerreichbar gemacht. Diese Datei enthält die Daten, die der Infrastruktur des Internets die Namensauflösung von Internetadressen erlauben. Gibt man etwa die Internet-Adresse digital.t-online.de in seinen Browser ein, leitet der Browser diese Anfrage an einen von sechs zentralen Name-Servern weiter, die für den .de-Raum zuständig sind. Der Name-Server vermittelt die Anfrage anschließend an einen kleineren DNS-Server bei den Internet-Providern. Darüber landet die Anfrage schließlich beim eigentlichen Server der Internetseite, und die Inhalte werden ausgegeben.

Kopierfehler sorgt für Totalausfall

Damit die Nameserver stets über die aktuellsten Weiterleitungen verfügen, muss die Denic alle zwei Stunden Updates an die deutschen Nameserver verteilen. Dabei prüfen die Systeme automatisch zunächst, ob die Zonendatei ohne Fehler erzeugt wurde. Auch die korrekte Übertragung zum zentralen Server prüft das System. Vor der Verteilung an die einzelnen Nameserver wir die Zonendatei noch einmal kopiert. Dieser Kopiervorgang brach jedoch nach nur etwa einem Drittel der Datensätze ab. Diesen Fehler erkannte das System nicht und leitete die unvollständig kopierte Datei an die Nameserver weiter.

Notfallteam musste zentrale Server abschalten

Ab 13:30 Uhr erhielten Internetsurfer deshalb die Meldung, dass die von ihnen eingegebene Internetadresse nicht existiere. Auch große deutsche Internetseiten waren plötzlich nicht mehr erreichbar. Ein unmittelbar eingesetztes Notfallteam der Denic analysierte den Fehler und begann ab 14:20 Uhr damit, die betroffenen Server abzuschalten. Ab 14:30 Uhr wurden die abgeschalteten Standorte nach und nach mit einer vollständigen und fehlerfreien Zonendatei versorgt und wieder hochgefahren. Weil das jedoch nicht so einfach ist, dauerte es noch bis etwa 15:45 Uhr, bis das Weiterleitungssystem wieder komplett funktionierte.

Ursache war kein Hacker-Angriff

Damit ist nun klar, dass es sich bei der Ursache für den Komplettausfall nicht wie zunächst spekuliert um einen Hackerangriff handelte. Auch ein Zusammenhang der Probleme mit einem Serverumzug bei der Denic am Abend vor dem Ausfall konnte die Organisation ausschließen.

t-online.de Shop Notebooks zu Top-Preisen
t-online.de Shop Rüsten Sie sich für die WM!
t-online.de Shop Beamer zu Top-Preisen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017