Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Erster 3D-Film in Tauschbörsen gelandet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Raubkopien  

Erster 3D-Film in Tauschbörsen gelandet

17.05.2010, 13:05 Uhr | Christian Fenselau

Erster 3D-Film in Tauschbörsen gelandet. Die 3D- Blu-ray "Monster vs. Aliens" ist bereits geknackt. Allerdings sind zum Anschauen Hacker-Kenntnisse erforderlich. (Bild: Samsung)

Die 3D- Blu-ray "Monster vs. Aliens" ist bereits geknackt. (Bild: Samsung)

Gerade eben verfügbar, schon geknackt: Die ersten illegalen Kopien von 3D-Filmen auf Blu-ray-Disk haben bereits den Weg in einschlägige Tauschbörsen gefunden. Es handelt sich um den Animationsfilm Monsters vs. Aliens. Wer sich darauf einlassen und den Film herunterladen will, sollte einige Geduld mitbringen, immerhin ist die Datei 37 Gigabyte groß. Und wer den Film nach dem Download auch noch anschauen möchte, benötigt Hacker-Kenntnisse.

Die Blu-ray-Disk mit dem 3D-Film Monsters vs. Aliens ist die Gratis-Beilage zu einem der neuen Samsung-3D-Fernseher. Das macht die Angelegenheit um die Kopie in den Tauschbörsen etwas kurios. Wer die Möglichkeit hat, 3D-Heimkino zu genießen, hat den Film ohnehin im Regal – Samsung ist zurzeit der einzige TV-Hersteller mit 3D-Geräten im Sortiment. Alle anderen hätten mangels tauglichem Fernseher nichts davon.

Hacker-Kenntnisse zum Anschauen notwendig

Das Anschauen von Monsters vs. Aliens auf dem Computer funktioniert auch nicht. Abspielprogramme wie etwa PowerDVD oder WinDVD sind noch nicht in der Lage, 3D wiederzugeben, angekündigte Updates lassen auf sich warten. Im Internet kursieren aber mittlerweile Hacker-Tipps, wie sich der Videostrom in separate Kanäle für jedes Auge zerlegen lässt. Doch diese Prozedur ist kompliziert und damit nur etwas für PC-Nutzer mit ausgeprägten Hacker-Kenntnissen. Daher ist die Angelegenheit eher ein Selbstzweck und nur eine Demonstration von Hacker-Fähigkeiten.

Kein Kopierschutz unüberwindbar

Das könnte sich aber in Zukunft ändern, wenn 3D-Filme und passende Geräte tatsächlich massentauglich werden. Immerhin zeigt die illegale Kopie, dass sich die Unterhaltungsindustrie wenig Hoffnung machen kann, dass ein Kopierschutz unüberwindbar wäre. Nicht einmal die fehlenden Abspielgeräte sind eine Hürde: Mit der Hacker-Anleitung wird der Film auch den 3D-unfähigen Playern zugänglich gemacht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017