Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Facebook: Digitale Lichterkette gegen NPD

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Facebook: Digitale Lichterkette demonstriert gegen NPD-Seite  

Digitale Lichterkette gegen NPD-Seite auf Facebook

20.05.2010, 12:11 Uhr | t-online.de

Facebook: Digitale Lichterkette gegen NPD . Mit einer digitalen Lichterkette protestieren 250.000 Facebook-Nutzer gegen die NPD. (Bild: t-online.de)

Mit einer digitalen Lichterkette protestieren 250.000 Facebook-Nutzer gegen die NPD. (Bild: t-online.de)

Mit dem Aufruf Kein Facebook für Nazis - NPD-Seite löschen haben sich binnen weniger Tage über 260.000 Nutzer auf dem sozialen Netzwerk Facebook zu einer digitalen Lichterkette zusammengefunden. Sie fordern die Betreiber von Facebook auf, die NPD-Gruppenseite aus dem sozialen Netz zu verbannen.

Die digitale Lichterkette funktioniert recht simpel. Wer mitmachen möchte, druckt sich das Logo der Aktion aus oder besorgt sich ein T-Shirt mit dem Logo. Dann fotografiert er sich damit und streckt dabei die Hände zu den Bildrändern. Das Bild soll dann als Profilbild verwendet und in das Fotoalbum der virtuellen Gruppe auf Facebook hochgeladen werden. Mehr als 260.000 Nutzer haben sich der Aktion bereits angeschlossen und fordern die Löschung der Facebook-Seite der rechtsextremen Partei. Bis zum Pfingstwochenende soll die Lichterkette weiter wachsen.

Facebook-Nutzungsbedingungen helfen NPD

Die digitale Lichterkette ist bereits der zweite Versuch, die NPD aus dem sozialen Netzwerk zu vertreiben. Beim ersten Versuch wurde der NPD-Auftritt auf Facebook tausendfach mit einem Melde-Button als sittenwidrig gemeldet, um die Löschung zu bewirken. Dem stehen allerdings die Nutzungsbedingungen von Facebook im Weg. Diese sehen nur dann eine Löschung vor, wenn ein Nutzer gegen die Rechte anderer Personen oder geltende Gesetze verstößt. Konkret heißt es in den Nutzungsbedingungen: "Du wirst Facebook nicht verwenden, um rechtswidrige, irreführende, bösartige oder diskriminierende Handlungen durchzuführen". Solange diese Grundsätze nicht verletzt werden, gestattet Facebook jedem seine Meinung frei zu äußern, auch der NPD.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017