Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Google bricht Aktion mit Hintergrundbild für Startseite ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Suchmaschine  

Google bricht Aktion mit Hintergrundbild für Startseite ab

11.06.2010, 15:10 Uhr | Andreas Lerg

Google bricht Aktion mit Hintergrundbild für Startseite ab. Google-Startseite mit Hintergrundfoto. (Screenshot: t-online.de)

Google-Startseite mit Hintergrundfoto. (Screenshot: t-online.de) (Quelle: t-online.de)

Die neue Google-Welt sollte bunter werden. Deshalb warb der Suchmaschinen-Riese am Donnerstag mit einem stündlich wechselnden Hintergrundfoto für eine neue Funktion, mit der jeder Nutzer sein eigenes Bild einrichten kann - und vergaß dabei, die Internetgemeinde aufzuklären. Nach Protesten brach Google die Aktion vorzeitig ab.

Wer einen Google-Account hat, kann sich seit einiger Zeit ein Hintergrundbild einrichten. Um auf dieses neue Feature aufmerksam zu machen, wurde auf der normalen Google-Startseite ein Hintergrundbild eingeblendet und jede Stunde ausgetauscht. Google wollte diese Aktion 24 Stunden laufen lassen, brach die Aktion jedoch vorzeitig ab. Marissa Mayer, bei Google für die Suche und die Benutzerzufriedenheit verantwortlich, teilte das Aus über Twitter ohne Angabe von ausführlichen Gründen mit.

Fehler auf der Google-Suchseite stiftete Verwirrung

Google wollte auf dieser bebilderten Seite einen Link einblenden, der die neue Funktion erklärt und auch darüber informiert, dass dieses öffentliche Bild nur einen Tag lang zu sehen sein wird. Laut Marissa Mayer funktionierte der Link jedoch nicht und viele Nutzer befürchteten, Google habe diese Bilder permanent geschaltet. Auf Twitter rumorte es deshalb auch kräftig, denn die neue Optik stieß kaum auf Gegenliebe. Viele Twitter-Nutzer fragten, wie man das Bild abschalten kann, damit wieder der weiße Seitenhintergrund zu sehen ist.

Bing ist mit dem Hintergrundbild erfolgreich

Ein Blick auf die Microsoft-Suchmachine Bing zeigt den Ursprung der Idee, denn Bing ist direkt von Anfang an mit einem schicken Bild im Hintergrund an den Start gegangen. Bei Bing wechselt es aber nur einmal am Tag und nicht stündlich. Auch auf Twitter vermuteten viele, dass Google nach vielen Jahren des eher puristischen Designs seiner Suchseite jetzt wohl bei Bing etwas abkupfern wollte. Microsoft selbst konnte sich auf Twitter den folgenden Seitenhieb nicht verkneifen: "Wir vermissen ein Hintergrundbild, wenn es gefunden wird, geben Sie es bitte an bing.com zurück".

t-online.de Shop Notebooks zu tollen Preisen
t-online.de Shop Fernseher, Leinwände, Beamer und vieles mehr - hier geht's zum WM-Special!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017