Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Verbraucherschützer fordern Hilfe gegen Internet-Abofallen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verbraucherschützer fordern Hilfe gegen Internet-Abofallen

12.08.2010, 16:31 Uhr | Jens Müller mit Material von AFP, t-online.de, AFP

. Opfer von Abofallen bemerken die hohen Kosten häufig erst zu spät. (Foto: t-online.de)

Opfer von Abofallen bemerken die hohen Kosten häufig erst zu spät. (Foto: t-online.de) (Quelle: t-online.de)

Trotz weiteren Erfolgen im Kampf gegen Abofallen im Internet bemängeln deutsche Verbraucherschützer die Unterstützung seitens Politik und Staatsanwaltschaften. Der Verbraucherzentrale Bundesverband forderte ein konsequenteres Vorgehen gegen solche "Online-Plagen".

Verbraucherschützer haben im Kampf gegen Abo- und Kostenfallen dubioser Internetanbieter mehr Unterstützung durch Politik und Justiz eingefordert. Die Politik müsse gegen das Problem einschreiten, Staatsanwaltschaften konsequenter vorgehen, erklärte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) am Donnerstag in Berlin. "Alleine können wir die Auseinandersetzung nicht gewinnen. Wir rennen stetig hinterher", sagte vzbv-Rechtsexperte Martin Madej.

Neue Urteile gegen die "Online-Plage" Abofallen

In zwei Gerichtsverfahren erwirkten die Verbraucherschützer, dass die Betreiber von outlets.de und onlinedownloaden.de ihr Treiben wegen mangelnder Kostentransparenz unterlassen müssen. Für den vzbv waren diese Urteile lediglich "Nadelstiche gegen die Online-Plage". Um die bisher "sehr unbefriedigende" strafrechtliche Verfolgung zu verbessern, empfohl der vzbv die Gründung von Schwerpunktstaatsanwaltschaften. So könnten Staatsanwälte verstärkt "die im großen Stil praktizierte Abzocke verfolgen und deren Betreiber anklagen". Denn trotz juristischer Erfolge der Verbraucherschützer schossen weiterhin "neue Angebote wie Unkraut aus dem Boden", erklärte der vzbv.

Bundesregierung und Bundesländer sollen gegen Abofallen vorgehen

Von der Bundesregierung forderte der Dachverband der deutschen Verbraucherschützer klare gesetzliche Vorgaben, damit Preisangaben im Internet deutlich angezeigt werden müssen. Dass ein Angebot Geld koste, müsse vor Vertragsabschluss für jedermann erkennbar sein, etwa durch eine von vielen Politikern favorisierte Button-Lösung. Gleichzeitig sollen Bundesländer Bußgelder gegen Betreiber von Abofallen verhängen, die durch die verschleierte Preisangabe Ordnungswidrigkeiten am laufenden Band begingen.

Denn diese Anbieter ködern Verbraucher mit angeblich kostenlosen Informations- oder Serviceangeboten in die Abofallen im Internet. Wenn die Verbraucher sich mit ihren persönlichen Daten registrieren, willigen sie im Kleingedruckten in kostenpflichtige Abonnements ein und erhalten Rechnungen und Mahnungen für Bezahldienste, die sie nicht haben wollten.

Wenn Sie weitere Tipps und Hilfe suchen schauen Sie doch in unserem Internet Ratgeber vorbei.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017