Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Google Street View: Britische Polizei entdeckt möglichen Zeugen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Google  

Polizei entdeckt Zeugen in Google Street View

08.11.2010, 10:34 Uhr | afp, AFP

Die britische Polizei setzt ihre Hoffnungen in einem Fall in Google Street View. Der umstrittene Straßenfotodienst von Google zeigt den möglichen Zeugen eines Wohnwagen-Diebstahls. Die Ermittler erhoffen sich mit dem Foto von Google Street View neue Hinweise.

Die britische Polizei sucht den möglichen Zeugen eines Autodiebstahls. Das Besondere: Der Mann ist im Internetdienst Google Street View abgebildet. Die Polizei veröffentlichte das Foto, das einen Mann in unmittelbarer Nähe des später gestohlenen Wohnwagens in der Stadt Linton im Zentrum des Landes zeigt. Die Beamten hoffen, der Mann könnte etwas Verdächtiges gesehen haben und Hinweise liefern, die zur Aufklärung der Tat führen.

Besitzer des Wohnwagens entdeckt Mann in Google Street View

Der Wohnwagen war bereits im vergangenen Jahr gestohlen worden, die Ermittlungen führten zunächst ins Leere. Dann entdeckte der Besitzer des gestohlenen Wohnmobils bei Google Street View das Foto vom Tatort. Die Polizei geht davon aus, dass es kurz vor dem Diebstahl aufgenommen wurde. "Es ist unglaublich, dass wir ein so scharfes Bild eines Mannes haben, der uns Hinweise für unsere Ermittlungen liefern könnte", sagte ein Beamter am Sonntag. Es sei ein großer Zufall, dass der Google-Wagen, der die Aufnahmen machte, just zu diesem Zeitpunkt am Tatort vorbeifuhr. Das Bild zeigt einen Mann neben seinem Geländewagen. Das Nummernschild des Wagens wurde allerdings von Google unkenntlich gemacht - deswegen sucht die Polizei mit einem Aufruf nach dem möglichen Zeugen.

Google Street View in Deutschland gestartet

Der Straßenfotodienst Google Street View ist innerhalb von Google Maps und Google Earth erreichbar. Nutzer können sich in Fußgängerperspektive durch die Straßen von Städten bewegen und Rundum-Panoramen der Straßenzüge betrachten können. Street View ist bei Datenschützern umstritten, weil es nach deren Ansicht private Details über das Wohnumfeld von Menschen verrät. Auch in Deutschland gab es eine heftige Debatte über die Einführung des Dienstes. Bislang ist aber nur das Städtchen Oberstaufen und einige ausgewählte Sehenswürdigkeiten Deutschlands in Google Street View zu sehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017