Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Notebook-Dieb filmt sich selbst - YouTube-Blamage als Strafe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

YouTube-Blamage als Strafe

25.03.2011, 12:00 Uhr | Christian Fenselau

Notebook-Dieb filmt sich selbst - YouTube-Blamage als Strafe. Peinliches Video vom Täter: Gerechte Strafe für einen Dieb? (Quelle: YouTube) (Quelle: YouTube)

Peinliches Video vom Täter: Gerechte Strafe für einen Dieb? (Quelle: YouTube)

Im Internet hat ein Diebstahlopfer den Dieb bloßgestellt. Er entdeckte auf seinem gestohlenen Notebook ein Video des Täters und stellte es im Videoportal YouTube online. Das berichtet die Zeitung Sydney Morning Herald. Der Dieb hatte sich mit dem gestohlenen Computer beim Tanzen selbst gefilmt. Dieses Video blamiert seitdem den Dieb.

Der unrechtmäßige Besitzer des Notebooks überführte sich selbst, als er sich mit der eingebauten Webcam filmte, denn das Opfer hatte zuvor eine Software zu Backup-Zwecken installiert. Auf die Backups konnte er auch noch zugreifen, nachdem das Notebook schon in fremden Händen war und entdeckte das Video. Der Clip zeigt, wie der unrechtmäßige Besitzer des Notebooks vor der Kamera tanzt. Die Darstellung wirkt peinlich – genau das hatte der Bestohlene im Sinn, als er das kompromittierende Video ins Internet stellte. Titel des Clips: "Stiehl keine Computer von Leuten, die wissen, wie sie Computer benutzen." Damit bestrafte er den Dieb anders und wahrscheinlich härter, als dieser es sich vorher wohl vorstellen konnte.

Video zeigt Wirkung

Denn der Clip zeigte seine Wirkung: Inzwischen haben sich über 900.000 Internetnutzer das peinliche Tanz-Filmchen angesehen. Der Tänzer zeigte umgehend Reue, brachte das Diebesgut zur Polizei, schrieb dem rechtmäßigen Besitzer des Notebooks auf Facebook ein umfassendes Geständnis und bat um Entschuldigung. Sein wichtigstes Anliegen in dem Entschuldigungsschreiben war, dass der Bestohlene das Video wieder lösche. Doch die Bitte blieb bislang ungehört, der Clip ist nach wie vor abrufbar.

Auswirkungen des Videos

Der aktuelle Fall rief auch Ethiker auf den Plan. Es gehe hier nicht nur um die Bloßstellung des Diebs. Die damit verbundende kompromittierende Bekanntheit könne weitreichende Konsequenzen für den Dieb haben, der Gefilmte fürchtet um seinen Job und könnte Probleme bekommen, je wieder eine Anstellung zu finden. Der australische Ethiker Robert Sparrow stellt in Frage, dass der Bestohlene überhaupt berechtigt war, das Video zu hochzuladen. Unabhängig vom Diebstahl veröffentlichte er ein Video einer dritten Person, von der er nicht genau wissen konnte, ob es sich tatsächlich um den Täter handele.

Lebenslängliche Strafe

Auch wenn der ursprüngliche Einsteller des Videos die Bitte erhört, dürfte die "Bestrafung" damit nicht beendet sein, denn die Diskussion dürfte für genügend Aufmerksamkeit gesorgt haben. Andere könnte den Clip kopiert haben und wären damit in der Lage, ihn weiter zu verbreiten. Die Strafe für den Dieb wäre somit "lebenslänglich" – auch ein möglicher Internet-Radiergummi könnte das kaum verhindern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017