Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Internet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Heiligenstadt: Baldige Digitalisierung an Schulen in Gefahr
Heiligenstadt: Baldige Digitalisierung an Schulen in Gefahr

Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) sieht die baldige Digitalisierung an den Schulen des Landes in Gefahr. "Wir brauchen die Unterstützung des Bundes", sagte sie der Deutschen... mehr

Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) sieht die baldige Digitalisierung an den Schulen des Landes in Gefahr.

Prozess um Hacker-Angriff auf Telekom-Router beginnt

Köln (dpa) - Rund acht Monate nach einem Cyber-Angriff auf Router der Deutschen Telekom beginnt am Vormittag vor dem Kölner Landgericht der Prozess gegen den mutmaßlichen Hacker. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 29-Jährigen versuchte gewerbsmäßige Computersabotage vor. Laut Anklage soll er Ende November 2016 durch eine gezielte Attacke massenweise «Speedport»-Router lahmgelegt haben. Als Folge waren bei rund 1,25 Millionen Telekom-Kunden teilweise Internet, Telefon und Fernsehen gestört. Das Unternehmen beziffert den entstandenen Schaden auf mehr als zwei Millionen Euro. mehr

Köln (dpa) - Rund acht Monate nach einem Cyber-Angriff auf Router der Deutschen Telekom beginnt am Vormittag vor dem Kölner Landgericht der Prozess gegen den mutmaßlichen Hacker.

Wirtschaft - IPO/'WSJ': Finanzinvestor Apollo will Sicherheitsfirma ADT an die Börse bringen

NEW YORK (dpa-AFX) - In den USA könnte einem Bericht zufolge einer der bisher größten Börsengänge in diesem Jahr anstehen. Der Finanzinvestor Apollo lote derzeit einen Ausstieg über eine Aktienplatzierung bei der erst vor einem Jahr erworbenen und von der Börse genommenen Sicherheitsfirma ADT aus, berichtete das "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Kreise. Formell könnte der Börsengang im Herbst angemeldet werden, so dass die Erstnotiz Ende des Jahres erfolgen könnte. ... mehr

NEW YORK (dpa-AFX) - In den USA könnte einem Bericht zufolge einer der bisher größten Börsengänge in diesem Jahr anstehen.

Wirtschaft: SAP etwas leichter nach Vortagsgewinnen und gemischten Zahlen

(neu: Schlusskurs, Commerzbank-Zielsenkung) FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Zahlen des Softwarekonzerns SAP sind am Donnerstag gemischt aufgenommen worden. Entsprechend dünn fiel auch das Interesse an den Papieren aus, die am Ende moderat um 0,24 Prozent auf 91,11 Euro nachgaben. Anleger hatten ihr Pulver mit Blick auf den Quartalsbericht offensichtlich schon verschossen: Mit einem Aufschlag von rund 1,7 Prozent hatten die Papiere am Vortag zu den besten Dax-Werten gezählt. Ein Händler sprach von einem durchwachsenen Abschneiden im zweiten Quartal. ... mehr

(neu: Schlusskurs, Commerzbank-Zielsenkung) FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Zahlen des Softwarekonzerns SAP sind am Donnerstag gemischt aufgenommen worden.

Darknet: Ein Spiel zwischen Freiheit und Verbrechen
Darknet: Ein Spiel zwischen Freiheit und Verbrechen

Das " Darknet" ermöglicht Internetnutzern fast vollständige Anonymität. Diese Technik bietet auch einen sicheren Hafen für Kriminelle. Eine  TV-Doku nähert sich dem "Mythos Darknet" von verschiedenen... mehr

Darknet ermöglicht den Internetnutzern eine Anonymität, gleichzeitig bietet die Technologie eine sichere Plattform für Kriminelle.

Fahndung nach Kinderpornografie auch in Koblenz und Trier
Fahndung nach Kinderpornografie auch in Koblenz und Trier

Bei Ermittlungen im Kampf gegen Kinderpornografie haben Fahnder Wohnungen in sechs Bundesländern durchsucht, darunter auch Rheinland-Pfalz. In drei Fällen in Koblenz sowie in einer Wohnung in Trier... mehr

Bei Ermittlungen im Kampf gegen Kinderpornografie haben Fahnder Wohnungen in sechs Bundesländern durchsucht, darunter auch Rheinland-Pfalz.

Kinderporno-Razzia: Drei Tatverdächtige kommen aus Berlin

Von 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, stammen auch drei Personen aus Berlin. Die Verdächtigen seien 22, 34 und 73 Jahre alt, wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Donnerstag mitteilte. Sie sind zuvor noch nicht strafrechtlich aufgefallen. Alle Tatverdächtigen, deren Wohnungen durchsucht worden waren, befinden sich derzeit auf freiem Fuß und sitzen nicht in Untersuchungshaft. ... mehr

Von 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, stammen auch drei Personen aus Berlin.

Große Sicherheitslücke in WLAN des ICE
Große Sicherheitslücke in WLAN des ICE

Das WLAN an Bord von ICE-Zügen der Deutschen Bahn hat offenbar grobe Sicherheitsmängel. Die Bahn bestätigte einen Bericht der " Süddeutschen Zeitung", nachdem Angreifer sensible Nutzerdaten abgreifen... mehr

Das WLAN an Bord von ICE-Zügen der Deutschen Bahn hat offenbar grobe Sicherheitsmängel.

Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia

Wiesbaden (dpa) - Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß. Es habe nach der bundesweiten Durchsuchung von Wohnungen keine Festnahmen gegeben, teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt mit. Kein Tatverdächtiger sitze in Untersuchungshaft. Das könne sich aber ändern, wenn das sichergestellte Material ausgewertet worden sei. Bislang gebe es keine Hinweise, dass die Verdächtigen realen sexuellen Missbrauch begangen haben könnten. mehr

Wiesbaden (dpa) - Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß.

Kinderporno-Razzia: Neun Tatverdächtige stammen aus Hessen
Kinderporno-Razzia: Neun Tatverdächtige stammen aus Hessen

Neun der 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, stammen aus Hessen. Die ermittelten Personen kämen aus Frankfurt sowie den... mehr

Neun der 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, stammen aus Hessen.

Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia
Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß. Es habe nach der bundesweiten Durchsuchung von... mehr

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß.

Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia
Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß. Es habe nach der bundesweiten Durchsuchung von... mehr

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß.

Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia
Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß. Es habe nach der bundesweiten Durchsuchung von... mehr

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß.

Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia
Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß. Es habe nach der bundesweiten Durchsuchung von... mehr

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß.

Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia
Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß. Es habe nach der bundesweiten Durchsuchung von... mehr

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß.

Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia
Bisher keine Festnahme nach bundesweiter Kinderporno-Razzia

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß. Es habe nach der bundesweiten Durchsuchung von... mehr

Die 67 Tatverdächtigen, die über einen Onlinedienst Bilder und Videos mit Kinderpornografie getauscht haben sollen, befinden sich derzeit auf freiem Fuß.

Grüne legen Entwurf für Transparenzgesetz vor

Mit einem Transparenzgesetz wollen die Grünen in Sachsen für eine verbesserte Information der Bürger über Bestimmungen und Entscheidungen der öffentlichen Verwaltung sorgen. Der in den Landtag eingebrachte Entwurf zielt darauf ab, die Landesbehörden zur Information zu verpflichten und diese Informationen den Bürgern frei und zentral zugänglich zu machen. "Wir wollen, dass Sachsen in der Gegenwart ankommt", sagte die rechtspolitische Sprecherin der Fraktion, Katja Meier, am Donnerstag in Dresden. ... mehr

Mit einem Transparenzgesetz wollen die Grünen in Sachsen für eine verbesserte Information der Bürger über Bestimmungen und Entscheidungen der öffentlichen Verwaltung sorgen.

Bundesweite Großrazzia gegen Kinderporno-Ring
Bundesweite Großrazzia gegen Kinderporno-Ring

Im Kampf gegen Kinderpornos im Internet haben Ermittler die Wohnungen von 67 Tatverdächtigen in Deutschland durchsucht. Wie die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt und das Bundeskriminalamt ( BKA)... mehr

Im Kampf gegen Kinderpornos im Internet haben Ermittler die Wohnungen von 67 Tatverdächtigen in Deutschland durchsucht.

Wirtschaft: Conti testet Roboter-Taxi

HANNOVER (dpa-AFX) - Der Autozulieferer Continental will mit einem neuen Versuchsfahrzeug fahrerlose Roboter-Taxis erforschen. ... mehr

HANNOVER (dpa-AFX) - Der Autozulieferer Continental will mit einem neuen Versuchsfahrzeug fahrerlose Roboter-Taxis erforschen.

Conti testet Roboter-Taxi

Der Autozulieferer Continental will mit einem neuen Versuchsfahrzeug fahrerlose Roboter-Taxis erforschen. Für Großstädte, die am heutigen Individualverkehr erstickten, seien Robo-Taxis eine effiziente Lösung, sagte Continental-Projektleiter Andree Hohm am Donnerstag. "Es ist deutlich intelligenter, fahrerlose Fahrzeuge möglichst permanent zu betreiben, als unzählige Privat-Pkw, die im Schnitt oft 23 Stunden am Tag leer stehen und wertvollen Platz belegen." Das Versuchsfahrzeug "CUbE" ("Continental Urban mobility Experience") werde auf dem Werksgelände in Frankfurt getestet. ... mehr

Der Autozulieferer Continental will mit einem neuen Versuchsfahrzeug fahrerlose Roboter-Taxis erforschen.

Anzeige
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet


Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017