Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Liechtenstein in Google Maps und Google Earth verpixelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pixelmatsch  

Liechtenstein in Google Maps und Google Earth verpixelt

30.05.2011, 13:00 Uhr | Jens Müller

Liechtenstein in Google Maps und Google Earth verpixelt. Google Maps und Google Earth zeigen Liechtenstein nur noch verschwommen. (Quelle: Hersteller/Google)

Während die Schweizer Seite (l.) noch scharf ist, erscheint Liechtenstein in Google Maps nur noch verschwommen. (Quelle: Google/Hersteller)

Und plötzlich war alles verschwommen: Seit einigen Tagen ist Liechtenstein auf den Satellitenbildern in Google Maps und Google Earth größtenteils nur noch Pixelmatsch. Die Bewohner des Fürstentums spekulieren wild über die Gründe, während Google sämtliche Verschwörungstheorien abwiegelt.

Das jüngste Karten-Update für Google Maps und Google Earth hat es in sich: Seit Mitte Mai sind große Teile der Satellitenbilder von Liechtenstein nur noch verschwommen. Die Aufnahmen sind so niedrig aufgelöst, dass sich das Fürstentum aus der Luft kaum mehr betrachten lässt. Einem Bericht der Tageszeitung Liechtensteiner Vaterland zufolge waren die Satellitenbilder in Google Maps und Google Earth zuvor wesentlich detaillierter. Kurios dabei: Der Pixelmatsch endet fast genau an den Landesgrenzen, die umliegenden Gebiete der Schweiz und Österreichs sind weiterhin gestochen scharf.

Wilde Spekulationen über Aufnahmen in Google Maps

Die Reaktionen der Bewohner Liechtensteins ließen nicht lange auf sich warten. In Internetforen und beim Google-Support liefen sowohl Beschwerden als auch wilde Spekulationen auf, weshalb die neuen Fotos so unscharf seien. Viele vermuteten, Google wolle den Kleinstaat abstrafen, da die Regierung sich gegen Aufnahmen für den Straßenfotodienst Google Street View aussprach. Andere Liechtensteiner spekulierten, der Staat habe keine Lizenzgebühren an Google für scharfe Satellitenbilder gezahlt. Unterdessen entdeckte die Schweizer Tageszeitung 20 Minuten, eine bizarre Verschwörungstheorie aus dem Internet, laut der Finanzschieber die schlechten Bilder befohlen hätten, "damit man nicht sehe, auf welchen Schleichwegen und in welche Banken sie ihr Schwarzgeld transportieren."

Karten-Update bei Google wohl schiefgelaufen

Google äußerte sich bereits zu dem misslungenen Karten-Update. Martin Meyer, Unternehmenssprecher von Google Schweiz, wies dabei sämtliche Vorwürfe und Verschwörungstheorien zurück: "Google zensiert Liechtenstein in seinen Kartendiensten selbstverständlich nicht." Möglicherweise wurde schlichtweg "älteres Bildmaterial mit höherer Auflösung durch aktuelleres Bildmaterial mit tieferer Auflösung ersetzt", so Meyer. Und der Google-Sprecher garantierte: "Sobald neues Bildmaterial durch unsere Partner zur Verfügung gestellt wird, werden wir Bilder mit einer besseren Auflösung anbieten." Doch bis dahin bleibt das kleine Fürstentum Liechtenstein ein unschöner Pixelfleck auf den Satellitenfotos.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Cooler kühlen mit dem LG Side-by-Side Kühlschrank
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017