Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Hacker vermelden Tod von US-Präsident Barack Obama

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hacker auf Twitter  

Hacker vermelden Tod von US-Präsident Barack Obama

04.07.2011, 13:55 Uhr | Andreas Lerg

Hacker vermelden Tod von US-Präsident Barack Obama. Hacker vermelden auf Twitter die Ermordung von Barack Obama. (Foto: dpa)

Hacker vermelden auf Twitter die Ermordung von Barack Obama. (Foto: dpa)

Hackern ist es am Montagmorgen gelungen, den Twitterfeed des großen US-Nachrichtensenders Fox News zu knacken. Auf @foxnewspolitics veröffentlichten die Unbekannten mehrfach die Behauptung, US-Präsident Barack Obama sei einem Mordanschlag zum Opfer gefallen. Eine Gruppe, die sich The Script Kiddies nennt, bekannte sich bereits zu dem Angriff auf den Twitterfeed und den falschen Todesmeldungen.

Am Morgen des 4. Juli, dem Unabhängigkeitstag in den USA, ist es Hackern gelungen, den Twitterfeed @foxnewspolitics des US-Senders Fox News zu knacken. Daraufhin tauchten in dem Twitterfeed immer wieder Nachrichten auf, die den Tod des US-Präsidenten Barack Obama verkündeten. Am Montagmittag waren diese Falschmeldungen immer noch online. Fox News bestätigte unterdessen den Hackerangriff. "Diese Berichte sind natürlich falsch. Der Präsident verbringt den Feiertag 4. Juli mit seiner Familie", hieß es in einer Mitteilung. Der Sender bedauerte die Verwirrung sowie mögliche Ängste, die durch die Twitter-Mitteilungen entstanden sein könnten.

"Zwei mal in den Unterleib geschossen"

Hacker senden Todesmeldung für Barack Obama auf Twitter-Kanal von Fox News. (Screenshot: t-online.de)Hacker senden Todesmeldung für Barack Obama auf Twitter-Kanal von Fox News. (Screenshot: t-online.de) Die erste gefälschte Nachricht im Twitterfeed @foxnewspolitics erschien am Montagmorgen gegen 8 Uhr deutscher Zeit und war angekündigt als "BREAKING NEWS". Der folgende Text lautete übersetzt: "@BarackObama ist soeben verstorben. Vor 45 Minuten wurde ihm zwei Mal in den Unterleib und den Hals geschossen. Der Schütze ist unbekannt. Verblutet". Kurz darauf folgte eine weitere Falschmeldung: "Präsident @BarackObama wurde ermordet, zwei Schusswunden waren zu viel. Es ist ein trauriger 4 Juli für #america #obamadead RIP". Außerdem ist in dem Twitterfeed zu lesen: "Wir wünschen @joebiden viel Glück als unser neuer Präsident der Vereinigten Staaten. In dieser Zeit des Wahnsinns gibt es Licht am Ende des Tunnels."

Hacker machten einen Fehler

Die Nachrichten erreichten knapp 35.000 Follower von foxnewspolitics und wurde vielfach weiter verbreitet. Doch die Täter scheinen sich mit Twitter nicht gut genug auszukennen. Die ersten Meldungen begannen mit @BarackObama. Dies führte dazu, dass nur diejenigen Twitter-Nutzer die Nachricht lesen konnten, die foxnewspolitics und zugleich auch dem Twitter-Konto des Präsidenten folgen. Offenbar bemerkten die Hacker ihren Fehler, denn die weiteren Nachrichten waren nun so formatiert waren, dass alle Follower von foxnewspolitics diese lesen konnten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017