Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Apple plant eigenes Internet-Radio - Bob Dylan gratis bei iTunes

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple plant eigenes Internet-Radio

07.09.2012, 12:42 Uhr | dpa, dpa

Apple plant eigenes Internet-Radio - Bob Dylan gratis bei iTunes. Apple plant eigenes Internet-Radio. (Quelle: imago)

Apple plant eigenes Internet-Radio. (Quelle: imago)

Apple plant angeblich ein eigenes Internet-Radio, um mit Streamingdiensten wie Spotify mithalten zu können. Nutzer sollen so ein nach eigenen Wünschen und Interessen zusammen gestelltes Musikprogramm hören können. Allerdings wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis der Dienst startet.

Apple ist mit seinem iTunes-Shop zum weltgrößten Musikverkäufer geworden. Doch die Konkurrenz durch Streaming-Dienste wie Pandora oder Spotify, die Songs direkt aus dem Netz abspielen, wächst. Laut dem Wall Street Journal will der iPhone-Konzern jetzt angeblich auch auf diesem Feld mitspielen.

Apple plant eigenes Internet-Radio

Apple arbeitet laut dem Zeitungsbericht an einem Internet-Radio, um seine starke Rolle im Musikgeschäft gegen neue Rivalen zu verteidigen. Es gehe um einen Dienst, bei dem kostenlos ein an den Musikgeschmack des Nutzers angepasstes Programm abgespielt wird, berichtete das Wall Street Journal am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen. Apple habe allerdings erst vor kurzem Gespräche mit der Musikindustrie über entsprechende Rechte aufgenommen und es könnten noch Monate vergehen, bis ein solches Angebot startet.

Apple gegen Spotify und andere Streamingdienste

Streaming-Dienste wie beispielsweise die Abo-Dienste Spotify oder Rdio, bei denen für eine Monatsgebühr uneingeschränkt Musik gehört werden kann, werden immer beliebter. Über einen solchen Dienst habe Apple ebenfalls nachgedacht, aber die Idee verworfen, schrieb die Zeitung. Statt dessen scheint Apple eher ein Modell eines kostenlosen Internet-Radios wie Pandora zu planen. Hier hört der Nutzer eine vom Anbieter zusammengestellte Playlist, statt die Lieder selbst auszusuchen. Bei dem Apple-Dienst solle wie bei Pandora Werbung zur Musik angezeigt werden, hieß es. Er solle auf Apple-Geräten wie iPhones und iPads sowie möglicherweise auch auf Windows-PCs laufen.

Apple experimentiert seit Monaten

Apple experimentiert bereits seit Monaten in iTunes mit kostenlosen Streaming-Angeboten, damit die Nutzer neue Musik kennenlernen. So wurde den iTunes-Kunden am Donnerstag das neue Album Tempest von Bob Dylan kostenlos zum Streaming bereitgestellt. Ein größerer Streaming-Dienst wurde von Apple bislang allerdings nicht gestartet, weil die Höhe der Lizenzforderungen der Musikkonzerne den iPhone-Anbieter abgeschreckt habe, schrieb die Zeitung. Die Lizenzgebühren gelten auch als das größte Problem von Pandora, weil sie einen großen Teil der Werbeeinnahmen verschlingen. Der Bericht enthielt keine Hinweise darauf, ob ein Apple-Musikradio auch international verfügbar wäre – angesichts des komplexen Rechtegeflechts starten solche Dienste oft zunächst in den USA.

Apple agiert sehr behutsam

Bisher war Apple bei Musikdiensten eher zurückhaltend, schließlich hat der Konzern ein lukratives Download-Geschäft, das er nicht selbst aushöhlen will. Ein erster Schritt in diese Richtung war aber schon das Angebot iTunes Match, bei dem Nutzer ihre Musik für eine Jahresgebühr auf Apple-Servern lagern und von dort auf verschiedene Geräte herunterladen können. Technisch wäre ein Streaming-Dienst für Apple kein Problem, was der Konzern mit den Live-Übertragungen von seinem jährlichen Musikfestival in London beweist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017