Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Google Maps >

Google Earth: Satellitenbilder verraten Geheimcamp der US-Armee

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verbotene Zone in Google Earth  

Neue Satellitenbilder verraten Geheimcamp der US-Armee

11.10.2012, 17:49 Uhr | t-online.de, t-online.de

Hier übten Elite-Soldaten die Bin-Laden-Tötung. Satellitenbilder in Bing Maps zeigen, wie das geheime Trainingscamp in North Carolina aussah. Pioniere der US-Armee hatten Osama bin Ladens Versteck detailgetreu nachgebaut. Die Karten von Google Earth zeigen das Geheimcamp und weitere streng bewachte Militäranlagen.

Denn Googles allsehendes Auge enthüllt eigentlich streng geheime Militäreinrichtungen, inklusive geheimer Waffen und Testanlagen. Kommen Sie mit auf eine Entdeckungstour zu einigen der am besten gehüteten Geheimnisse der Welt.

Kriegsspielplätze in der Wüste

So zeigen die Satellitenfotos von Google Earth im chinesischen Teil der Wüste Gobi riesige Übungsplätze für die Erprobung von Waffensystemen. Neben ausgebrannten Flugzeugen blieben hunderte Fahrzeugwracks in der Wüste zurück. Hier, da sind sich Militär-Experten sicher, testet die chinesische Armee ihr Waffenarsenal für den Bodenkrieg.

Verbotene Zone in Google Earth

Eine weitere Sucheingabe in Google Earth bringt Sie an einen der bestbewachten Orte überhaupt: Die Militäranlage Groom Lake, besser bekannt als Area 51. Hier testet die US Air Force seit Jahrzehnten experimentelle Flugzeuge wie die ersten Überschalljets oder den Stealth Fighter F-117 "Nighthawk". UFO-Jünger glauben außerdem, dass die Militärs hier außerirdische Technologie analysieren. Persönlich könnten Sie diese Anlage jedenfalls nie besuchen – die Wachen sind angehalten, Eindringlinge ohne Warnung zu erschießen.

Russische Kriegsmarine enthüllt

Wenn Sie stattdessen die militärischen Geheimnisse einer anderen Supermacht ausspionieren möchten, dann bringt Sie ein Mausklick zu den Marinestützpunkten von Sewastopol und Murmansk. Dort sind die Schiffe der russischen Nord- und Schwarzmeerflotte zu sehen. Außerdem liegen in den Fjorden bei Murmansk die größten U-Boote der Welt, in einem möglichen Atomkrieg einstmals der größte Trumpf der sowjetischen Marine.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Google Maps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017