Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Facebook hat WhatsApp auf der Wunschliste stehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Facebook an WhatsApp-Übernahme interessiert

05.12.2012, 10:20 Uhr | t-online.de

Facebook hat WhatsApp auf der Wunschliste stehen. Facebook ist angeblich an WhatsApp-Übernahme interessiert. (Quelle: imago / Rüdiger Wölk)

Ein WhatsApp-Kauf würde Facebook im Mobilsektor viel bringen. (Quelle: imago / Rüdiger Wölk)

Wie das US-Technikmagazin Techcrunch berichtet, hat das soziale Netzwerk Facebook ein Auge auf WhatsApp geworfen. Dabei könnte es sogar zu einem Bieterwettkampf um WhatsApp kommen, denn auch andere Internetkonzerne sollen an dem Nachrichtendienst interessiert sein.

Techcrunch ist sich sicher, dass Facebook mit WhatsApp über einen Kauf der Firma verhandelt, nennt jedoch keine seiner Quellen beim Namen. Auch darüber, wie weit die Verhandlungen bereits gediehen sind oder über einen eventuellen Kaufpreis für WhatsApp wissen die Informanten von Techcrunch nichts. Sinnvoll wäre die Übernahme von WhatsApp für das riesige soziale Netzwerk aber durchaus; durch den Zukauf könnte Facebook seinen Kontakt mit mobilen Nutzern stärken.

Facebook will Mobilmarkt erobern

WhatsApp würde Facebook eine gewaltige mobile Reichweite bieten. "Es gibt fünf Milliarden Menschen auf der Welt, die Mobiltelefone haben", hat Facebook-Grüner Mark Zuckerberg im US-Wirtschaftsmagazin BusinessWeek gesagt. Doch bislang hat sich Facebook schwer getan, mit eigenen mobilen Konzepten und Apps erfolgreich zu sein. Noch gelingt es kaum, Werbung mobil auszuliefern, doch nur mit Werbung verdient Facebook Geld. Deshalb bemüht sich Facebook, durch strategische Zukäufe Wissen im mobilen Markt anzuhäufen. So hat Facebook vor einiger Zeit bereits den mobilen Fotodienst Instagram aufgekauft.

Laut Techcrunch sollen bereits erste Verhandlungsgespräche zwischen Facebook und WhatsApp Inc. laufen. Bislang haben sich jedoch weder Facebook noch WhatsApp offiziell dazu geäußert. Facebook ist dabei nicht der einzige Interessent, denn auch der Internetkonzern Yahoo soll über eine Übernahme des Unternehmen nachdenken.

Erfolg macht WhatsApp attraktiv

Seit dem Start 2009 kann WhatsApp ein immenses Wachstum verbuchen. Die App gibt es für iOS, Android, Blackberry, Nokia S40, Symbian und Windows Phone. Sie ist in über 100 Ländern und mehr als 750 Mobilfunknetzen weltweit nutzbar. Pro Sekunde werden per WhatsApp über 11.500 Nachrichten verschickt. Über 100 Millionen Nutzer kommunizieren täglich über den Nachrichtendienst, über den sehr einfach auch Dateien, Bilder und Videos versenden werden können.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017