Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Megaupload: Kim Schmitz zeigt erste Screens von Nachfolger Mega

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kim Schmitz zeigt erste Bilder des Megaupload-Nachfolgers Mega

11.12.2012, 15:33 Uhr | t-online.de

Megaupload: Kim Schmitz zeigt erste Screens von Nachfolger Mega. Kim Schmitz (Quelle: Reuters)

Kim Schmitz zeigt erste Bilder des Megaupload-Nachfolgers Mega. (Quelle: Reuters)

Kim Schmitz hat erste Bilder seines Megaupload-Nachfolgers gezeigt. Auf Twitter veröffentlichte er drei Screenshots seines neuen Filesharing-Dienstes Mega, der am 19. Januar 2013 starten soll. Die Bilder bieten eine interessante Vorschau auf das, was Kim Schmitz alias Kim Dotcom vorhat.

Die Bilder, die Kim "Dotcom" Schmitz auf Twitter veröffentlichte, zeigen einen Key-Generator zur Verschlüsselung von Daten, die Registrierungsseite von Mega sowie einen Dateimanager. Bislang kann man sich bei dem Megaupload-Nachfolger nur registrieren, um über den Stand der Entwicklungen informiert zu werden.

Kim Schmitz setzt auf Datei-Verschlüsselung

Der Screenshot des Key-Generators zeigt, das die Dateien vor dem Hochladen auf Mega mit einer besonders sicheren 2048-bit RSA-Verschlüsselung vor unerlaubtem Zugriff geschützt werden sollen. Der Schlüssel wird unter Einbeziehung individueller Nutzerdaten erstellt, beispielsweise eigener Mausbewegungen und Tastenanschläge. Derartiges Nutzerverhalten ist nicht vorhersehbar, weshalb solche Schlüssel als besonders sicher gelten. Nur derjenige, der die Dateien hochgeladen hat, ist im Besitz des Schlüssels.

E-Mail-Funktion für Mega

Auch der Screenshot des Dateimanagers zeigt interessante Details: die Ordner Contacts und Inbox. Der Contacts-Ordner bestätigt, was Kim Dotcom bereits angekündigt hatte: Auf der neuen Plattform sollen Nutzer Gruppen bilden können, um untereinander Dateien tauschen zu können. Der Inbox-Ordner könnte darauf hindeuten, dass für Mega eine E-Mail-Funktion geplant ist. Unklar ist noch, wie das neue Projekt finanziert werden wird. Vermutlich dürfte es aber auch bei Mega die Möglichkeit von bezahlten Premium-Accounts geben, wie Megaupload sie hatte.

Verschlüsselung soll neuer Filesharing-Standard werden

Im Gespräch mit dem Blog Torrentfreak sagte Kim Dotcom, die neue Plattform sei das Ergebnis jahrelanger Erfahrung und daher die perfekte Lösung für das Speichern von Daten in der Cloud. In der Verschlüsselung der Daten liegt seiner Meinung nach die Zukunft: "Unsere einfach zu nutzende One-Click-Privacy-Funktion wird Verschlüsselung zu einem Massenprodukt machen", sagte er Torrentfreak. "Wir glauben, dass in fünf Jahren die Hälfte des Internetverkehrs mit Lösungen verschlüsselt sein wird, die aus unserer Programmierschnittstelle entstanden sind.

Megaupload-Razzia war illegal

Kim Schmitz alias Kim Dotcom wird vorgeworfen, als Chef des stillgelegten Onlinespeicherdienstes Megaupload Urheberrechtsverletzungen im Wert von über 500 Millionen US-Dollar begangen zu haben. Im Januar wurde der gebürtige Kieler auf Bitten der US-Justiz auf seinem Anwesen in Neuseeland festgenommen. Die USA beantragten seine Auslieferung, im Laufe des Auslieferungsverfahrens traten jedoch immer mehr Fehler der Behörden ans Licht. So bezeichnete Neuseelands Oberster Gerichtshof die Megaupload-Razzia wegen Verfahrensfehler als illegal. Die nächste Verhandlung über Dotcoms Auslieferung an die US-Justiz soll erst im März 2013 stattfinden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017