Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Twitter beugt Hacker-Attacken mit doppelter Sicherheitsschranke vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Twitter rüstet in Sachen Sicherheit auf

24.05.2013, 07:43 Uhr | dpa

Twitter beugt Hacker-Attacken mit doppelter Sicherheitsschranke vor. Twitter optimiert die Sicherheit. (Quelle: imago/CTK Photo)

Twitter optimiert die Sicherheit. (Quelle: CTK Photo/imago)

Nach einer Reihe von Hacker-Angriffen vor allem auf bekannte Nutzerkonten großer Institutionen hat der Kurznachrichtendienst Twitter seine Sicherheitsvorkehrungen aufgerüstet. Zentrale Maßnahme ist eine Anmeldung in zwei Stufen, mit der der Diebstahl eines Twitter-Kontos erschwert werden soll.

Nutzer bekommen die Möglichkeit sich für ein Anmeldeprozess in zwei Stufen zu entscheiden, wie Twitter am Mittwoch ankündigte. Vergleichbar mit dem Online-Banking muss der Nutzer nach der Eingabe seines Nutzernamens zusätzlich zum Passwort einen Sicherheitscode eingegeben. Der wird für jedes Anmelden neu generiert und per SMS an das Mobiltelefon des Nutzers verschickt.

Sicherheitsstufe außerhalb des Internet

Der Code gilt nur einmal, beim nächsten Login wird ein neuer generiert. Weil dieser Code nicht über das Internet, sondern einen separaten Kommunikationskanal gesendet wird, ist es für Hacker deutlich schwerer, diesen Code abzufangen.

Erbeutet ein Hacker beispielsweise mit einem Spionage-Trojaner Nutzernamen und Passwort, kann er das Twitter-Konto trotzdem nicht unter seine Kontrolle bringen, da er keinen Zugriff auf das Handy des Opfers hat. Experten hatten schon länger eine solche zusätzliche Sicherheitsstufe vorgeschlagen.

Hacker knacken beliebte Twitter-Konten

In den vergangenen Wochen waren unter anderem die Twitter-Konten der BBC, der Nachrichtenagentur AP und der Financial Times Opfer von Hacker-Angriffen geworden. Über Phishing-Mails wurden die Passwörter ausspioniert und die Twitter-Accounts gekapert. Zu den Attacken bekannte sich die Hackergruppe "Syrian Electronic Army", die europäischen und US-amerikanischen Medien vorwirft, falsch über den Bürgerkrieg in Syrien zu informieren.

Der Angriff auf AP war besonders schwerwiegend, weil die Hacker über das offizielle Twitter-Profil der Nachrichtenagentur Falschinformationen über Explosionen im Weißen Haus und eine Verletzung von Präsident Barack Obama verbreitet hatten. Der US-Aktienmarkt war daraufhin für kurze Zeit eingeknickt. Bereits im Februar hatten Unbekannte die Twitter-Profile von Burger King und Jeep gekapert und deren angeblichen Verkauf an Konkurrenten verkündet.

Einführung der SMS-Funktion

Bereits autorisierte Twitter-Apps sollen nahtlos weiterfunktionieren, betonte der Online-Dienst. Das SMS-System werde nicht mit allen Mobilfunkanbietern funktionieren, hieß es zugleich. Auch Google und Facebook bieten bereits eine Zwei-Stufen-Anmeldung an. Bei Google steht statt der SMS die Authenticator-App zur Verfügung, in der vorprogrammierte Codes direkt auf dem mobilen Gerät angezeigt werden.

Kim Dotcom erhebt Patentanspruch auf das Verfahren

Der aus Deutschland stammende Internet-Unternehmer Kim Dotcom erklärte nach der Twitter-Ankündigung, er habe das Verfahren erfunden und forderte von Google, Facebook und Twitter finanzielle Unterstützung für seine Verteidigung gegen das Auslieferungsverfahren, das gegen ihn in Neuseeland läuft. Anderenfalls will er eventuell wegen Urheberrechtsverletzung klagen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017