Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Seophonist: Suchmaschinenwettbewerb gestartet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ruhm und Ehre  

Wettbewerb Seophonist lädt Webseiten zum Konkurrenzkampf ein

13.09.2013, 19:15 Uhr | t-online.de

Seophonist: Suchmaschinenwettbewerb gestartet. Im Internet läuft gerade ein Wettbewerb, bei dem Internetseiten versuchen müssen, mit dem Begriff Seophonist die beste Platzierung in den Suchergebnissen zu erlangen. (Quelle: imago/Lars Berg)

Im Internet wurde ein Suchmaschinenwettbewerb gestartet, genannt "Seophonist" (Quelle: Lars Berg/imago)

Ein Wettstreit namens Seophonist lädt Internetseiten dazu ein, ihre Inhalte für Suchmaschinen auf diesen Begriff zu optimieren. Hatte man zu Beginn des Wettbewerbs bei Google eine Suchanfrage nach Seophonist gestartet, lieferte die Suchmaschine keine Ergebnisse. Gewonnen hat am Ende die Webseite, die zu einem bestimmten Stichtag bei einer Suche nach dem Begriff Seophonist am besten gelistet wird.

Der Kampf um Ruhm und Ehre, wie es die Veranstalter nennen, findet im Rahmen der Messe DMEXCO 2013 statt. Die Branchenmesse für digitale Inhalte findet am 18. und 19. September in Köln statt. Mit ihrem Startschuss endet auch der Seophonist-Wettbewerb.

Erklärung von Seophonist

Hinter der Aktion "SEOphonist" stehen die Firmen Sparhandy GmbH, ElectronicPartners GmbH, Sistrix Monitoring GmbH und Fliks GmbH. Das Fantasiewort Seophonist entstammt den Köpfen der Verantwortlichen und setzt sich aus den Begriffen "Seo" und "Phonist" zusammen.

"Seo" steht für "Search Engine Optimisation". Auf Deutsch auch "Suchmaschinenoptimierung" genannt. Dies ist ein Vorgang, den jede größere Webseite stets betreibt, damit die eigenen Inhalte bei Google, Bing und Co. möglichst gut gefunden werden.

Auch "Phonist" ist ein existierendes Wort, zumindest wenn man der englisch-sprachigen Internetseite urban dictionary glauben mag. Dort heißt es: Ein Phonist sei ein Mensch, der eine Abneigung gegen ein bestimmtes Mobiltelefon hegt. Oder jemand, der einen bestimmten Hersteller von Mobiltelefonen nicht leiden kann.

Daraus lässt sich jedoch nicht schließen, dass die Veranstalter des "SEOphonist"-Wettbewerbs SEO-Experten mit Abneigung gegen Handys sind. Vielmehr war entscheidend, dass der Schlüsselbegriff für Google bis zum Start des Wettbewerbs am 05. September noch gänzlich unbekannt war. Bei null Suchergebnissen zum Suchbegriff "SEOphonist" hatte jeder Teilnehmer Wettbewerbs gleiche Chancen in Googles Ranking aufzusteigen.

Ein Wettkampf ohne Sinn?

Der Wettbewerb selbst hat keinen tiefgreifenden Sinn. Ruhm und Ehre sollen im Vordergrund stehen. Die Teilnehmer versuchen, sich gegenseitig auszustechen, um am Ende zu sehen, welche SEOphonisten auf den Suchmaschinen am besten wegkommen.

Mitmachen darf deshalb grundsätzlich jeder. Es bedarf keiner Anmeldung oder ähnlichem. Die Teilnehmer müssen lediglich einen Beitrag auf ihren Internetseiten oder Blogs veröffentlichen, der den Begriff Seophonist beinhaltet.

Der Spuk hat bald ein Ende

Entsprechende Artikel und Blogeinträge könnten also in den nächsten zwei Wochen häufiger im Internet auftauchen. Da deren Inhalt beliebig wählbar ist, sollten Sie deshalb beim Surfen ein wachsames Auge offen halten, damit Sie nicht eventuell auf eine Falschmeldung oder ähnliches hereinfallen. Oder, dass Sie sich nicht plötzlich fragen, wer Herr Seophonist sein mag, von dem die Rede ist. Ab dem 18. September um 22 Uhr hat der Spuk dann schließlich ein Ende. Danach lässt sich zwar immer noch über den Suchbegriff Seophonist allerlei Inhalt auf Google oder Bing finden, doch die Welle an Meldungen dürfte abflauen.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017