Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Google Maps Street View zeigt Galapagos-Inseln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Google Maps  

Street View zeigt die Galapagos-Inseln

09.01.2014, 16:29 Uhr | t-online.de

Google Maps Street View zeigt Galapagos-Inseln. Rudel Seelöwen beim Tauchen in Google Maps  (Quelle: Hersteller)

Mit Google Maps kann man jetzt virtuell über die Galapagos-Inseln spazieren und vor den Küsten tauchen gehen. (Quelle: Hersteller)

Blaues Meer, verspielte Seelöwen tollen durchs Wasser und friedfertige Riesenschildkröten trotten an Land umher – das neueste Google Street View-Update führt Google Maps-Nutzer mit beeindruckenden 360-Grad-Aufnahmen in die exotische Tier- und Pflanzenwelt der Galapagos-Inseln.

Die berühmten Galapagos-Schildkröten und die nur auf der Inselgruppe vorkommenden Meerechsen – wer sich in Google Maps durchklickt, bekommt einen Eindruck von der Schönheit des Naturparadieses. Und das kann man sogar unter Wasser besuchen. Vor der Küste der Galapagos-Insel Floreana können sich Nutzer von Street View durch den Pazifik bewegen, sehen nicht nur Seelöwen, sondern auch bunte Fische.

Google Maps zeigt Pazifikparadies

Das Bildmaterial für Street View wurde in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung der "Galapagos Nationalparks" und der "Charles Darwin Foundation" veröffentlicht. Natürlich ist Google nicht mit dem Auto durch die Landschaften gefahren, sondern hat die Aufnahmen zu Fuß mit dem Street View Trekker gemacht.

Der Trekker ist ein 360-Grad-Kamerarucksack. Zehn Tage, so Google, benötigten die Fußläufer für die Aufnahmen auf den Galapagos-Inseln.

Insel-Tourismus wird streng kontrolliert

Die Inseln im östlichen Pazifik zählen zu den imposantesten Orten der Welt und stehen als Weltnaturerbe unter dem besonderen Schutz der UNESCO. Um die einzigartige Natur dort zu erhalten, wird der Tourismus deswegen streng kontrolliert.

Schon im Vorjahr hatte Google seinen beliebten Straßenbilderdienst um spektakuläre Aufnahmen von Orten bereichert, die nur wenige Menschen jemals besuchen werden. So zeigt Google etwa Bilder von den berühmtesten Korallenriffen im Pazifik in Google Street View.

Bis dato hatte sich noch keine 360-Grad-Kamera so tief in die Unterwasserwelt gewagt. Wenig später konnten Street View-Nutzer auch zu den höchsten Berggipfeln der Erde aufsteigen und faszinierende Rundumblicke genießen.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017