Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Facebook-Party in Magdeburg hat teures Nachspiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kein Grund zum Feiern  

Facebook-Party in Magdeburg hat teures Nachspiel

02.10.2013, 10:12 Uhr | t-online.de

Facebook-Party in Magdeburg hat teures Nachspiel. Facebook-Party Schild (Quelle: imago/biky)

Eine verbotene Facebook-Party hat für einen 21-Jährigen teure Konsequenzen. (Quelle: biky/imago)

Für einen 21-Jährigen aus der Nähe von Magdeburg hat eine Facebook-Party ein teures Nachspiel. Die Polizei hat ihm 9565 Euro für einen Polizeieinsatz in Rechnung gestellt. Er hatte trotz einem bestehenden behördlichen Verbot der Party weiterhin via Facebook zu einer fremden Feier eingeladen, wie die Tageszeitung Mitteldeutsche Zeitung berichtet.

Der 21-jährige hatte nicht selbst die Party auf Facebook veröffentlicht. Eingeladen hatte im Oktober 2012 ursprünglich eine junge Magdeburgerin zu ihrer Geburtstagsfeier, allerdings versehentlich öffentlich und damit 47.000 Facebook-Nutzer erreicht.

Als mehrere Tausend Besucher zugesagt hatten, erließ die Stadt Magdeburg ein Verbot für die Party. Die junge Frau zog die Einladung auf Facebook zurück und löschte ihr Facebook-Konto.

Einladung wurde von anderen weiter verteilt

Doch andere Personen aus der Region hatten den Termin längst aufgegriffen und verbreiteten die Einladung ihrerseits wieder via Facebook.

Nach Angaben der Polizei Magdeburg war da schon nicht mehr von einer Geburtstagsfeier die Rede, sondern von einer Abriss- oder Zerstörer-Party. Über 500 Personen kamen zu der verbotenen Feier in die Landeshauptstadt und lösten einen Polizeigroßeinsatz mit 800 Beamten aus.

Bei dem Einsatz wurde ein Polizist leicht verletzt. Außerdem wurden mehrere Polizeifahrzeuge beschädigt und es kam zu 20 Anzeigen wegen weiterer Sachbeschädigungen, Körperverletzungen und Beleidigungen.

Facebook-Party kostet über 200.000 Euro

Der 21-Jährige hat bei der ihm gestellten Rechnung noch Glück. Die ursprüngliche Rechnung belief sich auf 215.503,30 Euro zuzüglich einer Forderung in Höhe von 2500 Euro vom städtischen Ordnungsamt, wie die Tageszeitung Volksstimme berichtet.

Da seiner Einladung auf Facebook aber nur ein Treffen von 160 Personen am Hauptbahnhof zugeordnet werden konnte – hier kamen 57 Polizisten zum Einsatz – soll er nur diesen Teileinsatz bezahlen. Der Rechtsanwalt der Familie kündigte jedoch an, vor dem Verwaltungsgericht Magdeburg gegen den Kostenbescheid zu klagen.

Geburtstagskind muss nicht zahlen

Auf die junge Frau, die ursprünglich zu der Party eingeladen hatte, kommen keine Kosten zu. Sie hatte die Einladung schnell zurückgezogen und konnte offensichtlich glaubhaft darstellen, dass sie diese aus Versehen öffentlich auf Facebook gepostet hatte.

Außerdem enthielt ihre ursprüngliche Nachricht auch keinen Aufruf zu Gewalt und Zerstörung, wie es bei einigen der Trittbrettfahrer-Einladungen der Fall war.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017