Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Illegale Downloads: Was tun, wenn die Abmahnung kommt?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Illegale Downloads  

Richtig mit Abmahnungen umgehen

10.12.2013, 19:31 Uhr | dpa

Illegale Downloads: Was tun, wenn die Abmahnung kommt?. Geldscheine vor Notebook (Quelle: imago/Emil Umdorf)

Abmahnkosten werden oft willkürlich festgesetzt. Betroffene sollten die Forderungen genau prüfen lassen, bevor sie zahlen. (Quelle: Emil Umdorf/imago)

Illegale Downloads von Filmen oder Musik können teuer werden. Wer erwischt wird, findet meist eine Abmahnung mit hohen Forderungen im Briefkasten – Summen von 600 bis 1800 Euro sind keine Seltenheit. Während viele Betroffene voreilig zahlen, schalten andere auf stur. Wir erklären, wie Sie sich im Fall einer Abmahnung verhalten sollten.

Seit Ende September sind zwar die Anwaltskosten der ersten Abmahnung auf maximal 147,56 Euro gedeckelt. Trotzdem kann es für Betroffene auch weiterhin teuer werden, vor allem wenn sie nicht reagieren.

Sofort handeln

In der Regel setzen die Abmahner sehr enge Fristen. Betroffene sollten daher nicht zu lange warten. Denn wer die Abmahnung ignoriert, wird verklagt, wodurch die Kosten nur weiter steigen, warnt die Verbraucherzentrale Hamburg.

Nicht alles unterschreiben

Zu jeder Abmahnung gehört eine Unterlassungserklärung. Damit versprechen Verbraucher, ihr Vergehen nicht mehr zu wiederholen. Die Unterschrift ist Pflicht. Vorher sollte der Text aber abgeändert werden, weil die Formulierungen oft sehr weit reichen. Tipps dazu gibt es im Internet, allerdings ist dort auch viel Halbwissen zu finden. Besser ist daher eine Fachberatung vom Anwalt.

Verhandlungsmöglichkeiten prüfen

Die Abmahnungskosten werden oft eher willkürlich festgesetzt, erklären die Verbraucherschützer. Deshalb gebe es Verhandlungsspielraum – auch hier kann eine Beratung eventuell weiterhelfen.

Nicht auf Ausreden hoffen

Entschuldigungen wie "Das waren meine Kinder" oder "Da hat jemand mein WLAN genutzt" sind möglicherweise wahr, helfen den Experten zufolge in der Regel aber nicht weiter. Es komme zwar immer auf den Einzelfall an, aber in den allermeisten Fällen helfen Ausreden nicht weiter.

An Versprechen halten

Wer die Unterlassungserklärung in der Abmahnung einmal abgegeben hat, sollte sich danach auf keinen Fall mehr bei illegalen Downloads erwischen lassen. Dann werden leicht 5000 Euro oder mehr fällig, warnt die Verbraucherzentrale Hamburg.

Zur Sicherheit sollte Tauschbörsen-Software von allen Computern im Haushalt entfernt werden. Sollte das eigene WLAN nicht verschlüsselt sein, muss das unbedingt nachgeholt werden. Sonst könnten Nachbarn oder Fremde etwas über den Internetanschluss herunterladen.

Sonderfall Streaming

Inzwischen gibt es auch erste Abmahnungen wegen des Streamens von Filmen. Rechtlich dürften solche Mahnungen nach Einschätzung der Verbraucherzentrale Thüringen aber angreifbar sein, vor allem wenn die Streaming-Seite nicht offensichtlich rechtswidrig ist.

Und ob durch das Streamen von Filmen überhaupt Urheberrechte verletzt werden können, sei bislang rechtlich umstritten und noch nicht höchstrichterlich geklärt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017