Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

YouTube-Rivalen bekommen Tarif-Nachlass bei der Gema

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Druck auf Google  

YouTube-Rivalen bekommen Tarif-Nachlass bei der Gema

16.12.2013, 17:41 Uhr | dpa

YouTube-Rivalen bekommen Tarif-Nachlass bei der Gema. Während YouTube sich bisher nicht mit der Gema einigen konnte, bekommen inzwischen einige Rivalen der Videoplattform einen Tarif-Nachlass. (Quelle: dpa)

Während YouTube sich bisher nicht mit der Gema einigen konnte, bekommen inzwischen einige Rivalen der Videoplattform einen Tarif-Nachlass. (Quelle: dpa)

Die Verwertungsgesellschaft Gema und der Verband Privater Rundfunk und Telemedien haben sich auf einen Gesamtvertrag über die Vergütung von Streaming-Angeboten geeinigt. Die Gema gewährt dem Verband damit einen Rabatt von 20 Prozent, was Branchenkenner als Signal an YouTube werten.

Während der Streit zwischen der Gema und der Google-Plattform YouTube weitergeht, hat die Verwertungsgesellschaft einen neuen Vertag mit zahlreichen anderen Streaming-Diensten geschlossen, der rückwirkend zum 1. Januar 2013 gilt.

Zu diesen Streaming-Diensten zählen YouTube-Konkurrenten wie MyVideo, Clipfish, tape.tv oder Putpat. Sie gehören dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) an, mit dem die Gema einen Gesamtvertrag vereinbarte und der 140 Mitglieder aus den Bereichen TV, Radio und Multimedia auf nationaler sowie EU-Ebene vertritt.

Streaming-Dienste müssen für genaue Zahlen sorgen

Mit dem Vertrag erhalten die VPRT-Mitglieder auf werbefinanzierte Musikstreaming-Angebote einen Nachlass von 20 Prozent auf die tarifliche Vergütung, wie die Gema am Montag mitteilte.

Die Unternehmen müssen der Verwertungsgesellschaft die erfolgten Abrufe melden und mit geeigneter Technik dafür sorgen, dass die Musik zum Beispiel auch in den von Nutzern produzierten Videos entdeckt wird.

Streit zwischen YouTube und Gema geht auf Kosten der Nutzer

YouTube und die Gema können sich schon seit Jahren nicht über die Abgaben einigen. Ein zentraler Streitpunkt ist dem Vernehmen nach die Gema-Forderung nach einer kleinen Zahlung auch bei Videos, bei denen es keine Werbeeinnahmen gibt.

Die deutschen Nutzer bekommen den Streit deutlich zu spüren: So konnte von den zehn weltweit populärsten YouTube-Musikvideos des Jahren hierzulande mit P!nk – “Just Give Me A Reason ft. Nate Ruess" nur eines angesehen werden.

Nicht die erste Einigung

Mit dem neuen Deal ist Google zunehmend isoliert. Schon im Herbst war der Musikdienst Vevo, der in anderen Ländern eng mit YouTube zusammenarbeitet, in Deutschland mit einem eigenen Gema-Deal im Alleingang gestartet. Vevo wird von Sony, Universal Music und der Abu Dhabi Media Company betrieben, auch Google sitzt mit an Bord.

Durch die Beteiligung Googles am Unternehmen verbreitet Vevo in vielen anderen Ländern seine Musikvideos auch über YouTube. Deutsche Nutzer dagegen haben nur Zugriff auf die Videos auf der Internetseite von Vevo selbst.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017