Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Papst Franziskus: "Das Internet ist ein Geschenk Gottes"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Papst Franziskus  

"Internet ist ein Geschenk Gottes"

23.01.2014, 18:09 Uhr | t-online.de

Papst Franziskus: "Das Internet ist ein Geschenk Gottes". Paps Franziskus (Quelle: imago/Ulmer/Lingria)

Papst Franziskus hält das Internet für ein risikobehaftetes Gottesgeschenk. (Quelle: Ulmer/Lingria/imago)

Papst Franziskus hat die "großen Möglichkeiten" des Internet betont. Das Web sei ein wichtiges Medium, die missionarische Berufung der Kirche zu zeigen. Gleichzeitig warnte er vor den Gefahren einer schnelllebigen Vernetzung und mahnte mehr Menschlichkeit im Internet an.

In seiner am Donnerstag vom Vatikan veröffentlichten Botschaft zum Welttag der sozialen Kommunikation (1. Juni) fordert Papst Franziskus, die Kommunikation stärker in den Dienst einer echten Kultur der Begegnung zu stellen. "Besonders das Internet kann allen größere Möglichkeiten der Begegnung und der Solidarität untereinander bieten, und das ist gut, es ist ein Geschenk Gottes", schreibt er.

Allerdings sei dieses Gottesgeschenk mit Risiken behaftet. Die digitale Welt könne auch zur Absonderung von unseren Nächsten oder zum Ausschluss derer führen, die keinen Zugang dazu hätten.

Wirkliche Begegnung ist dem Papst wichtig

"Die Geschwindigkeit der Information übersteigt unsere Reflexions- und Urteilsfähigkeit", warnt Franziskus vor problematischen Seiten des Internet. "Wenn die Kommunikation überwiegend dazu dient, zum Konsum zu veranlassen, haben wir es mit einer gewalttätigen Aggression zu tun", meint das Kirchenoberhaupt.

Die Verbindung durch das Netz müsse begleitet sein von einer wirklichen Begegnung, denn der Mensch könne nicht allein und in sich selbst verschlossen leben.

Missionarische Berufung ins Internet

Die Probleme rechtfertigten es aber nicht, die sozialen Netzwerke abzulehnen. Sie erinnern den Papst vielmehr daran, "dass die Kommunikation letztlich mehr eine menschliche als eine technologische Errungenschaft ist". Auch der Welt der Medien dürfe die Sorge um die Menschlichkeit nicht fremd sein, fügt Franziskus an.

Der Papst ruft seine Kirche auf, die Türen zur digitalen Welt hin zu öffnen, "um mit den Menschen von heute im Gespräch zu sein." Die Kommunikation trage dazu bei, die missionarische Berufung der Kirche zu zeigen: "Habt keine Angst, Bürger der digitalen Umwelt zu werden!"

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
DAS INTERNET EIN "GOTTESGESCHENK"
Sind Sie derselben Meinung wie der Papst?

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017