Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Netflix: Videostreaming-Portal aus USA ab September in Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Video-Streaming  

Netflix gibt Deutschland-Start bekannt

22.07.2014, 12:05 Uhr | dpa

Netflix: Videostreaming-Portal aus USA ab September in Deutschland. Netflix startet im September in Deutschland. (Quelle: dpa)

Netflix startet im September in Deutschland. (Quelle: dpa)

Das populäre Videostreaming-Portal Netflix hat seinen Deutschlandstart für September angekündigt. Für eine monatliche Pauschale können Nutzer in der Online-Videothek unbegrenzt Filme und Serien anschauen. Mit diesem Modell feierte der Dienst in den USA große Erfolge. In Deutschland trifft Netflix auf neue Konkurrenten.

Die kalifornische Firma nannte den Termin bei Vorlage aktueller Geschäftszahlen am Montag. Parallel startet Netflix auch in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien und Luxemburg.

Mit seinem Videostreaming-Abo hat Netflix den Fernsehmarkt in den USA aufgemischt und kommt dort mittlerweile auf 35,1 Millionen zahlende Kunden. Außerhalb der Vereinigten Staaten sind es bereits 12,9 Millionen, vor allem in Kanada und Lateinamerika. In Europa ist Netflix heute schon in Großbritannien, Irland und Skandinavien aktiv.

Abo-Preis noch nicht bekannt

Netflix hatte im Mai den Start in Deutschland und den anderen Ländern angekündigt, ohne allerdings ein genaues Datum zu nennen. Zum Preis des Abos äußerte sich das Unternehmen in der Geschäftsmitteilung nicht. In den USA kostet das Abo im Monat ab 7,99 Dollar (etwa 5,90 Euro). Damit können Kunden uneingeschränkt Serien und Filme schauen.

Netflix war 1997 als DVD-Verleih gestartet. Mit der Verbreitung schneller Internetverbindungen stellte die Firma auf Video-Streaming um. Zuletzt machte Netflix auch Furore mit Serien aus Eigenproduktion wie "House of Cards" mit Hollywood-Star Kevin Spacey und "Orange Is the New Black", die unter anderem für die diesjährigen Emmy-Fernsehpreise nominiert sind.

Netflix trifft in Deutschland auf Konkurrenten

In den USA zählen unter anderem Amazon mit seinem Videodienst, das Serienportal Hulu und der Bezahlsender HBO ("Game of Thrones") zu den Konkurrenten. Hierzulande sind es neben Maxdome und Videoload unter anderem Amazon sowie Watchever. Beim Streaming werden Filme und Videos direkt aus dem Netz abgespielt.

Zuletzt wuchs Netflix in seinen rund 40 Auslandsmärkten schneller als in der Heimat. Deutschland gehört zu einer Handvoll Länder, in denen Geschenkkarten in Geschäften vor Ort verkauft werden sollen, um das Portal bekannter und den Zugang einfacher zu machen.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017