Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Job-Community Glassdoor startet in Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Insider-Infos für Arbeitnehmer  

Job-Community Glassdoor startet in Deutschland

15.01.2015, 10:47 Uhr

Job-Community Glassdoor startet in Deutschland. Glassdoor startet eine deutsche Karriereseite. (Quelle: Screenshot Glassdoor)

Glassdoor startet eine deutsche Karriereseite. (Quelle: Screenshot Glassdoor)

In Deutschland ist eine neue Job-Community gestartet: Glassdoor stammt aus den USA und bietet Nutzern Insider-Infos zu Stellenangeboten und Unternehmen, Gehaltsangaben, Arbeitgeberbewertungen und Vorstellungsgespräche. Anders als bei den Karrierenetzwerken Xing und LinkedIn geht es Glassdoor nicht um die Vernetzung seiner Mitglieder.

Zum Start des deutschen Portals sind Berichte über 6500 Firmen übersetzt worden. Zudem sind bereits 500.000 Stellenangebote zu finden. Nutzer von Glassdoor können ihre derzeitigen oder früheren Arbeitgeber anonym bewerten.

Weiterhin können sie ebenso anonym Angaben zu ihren Gehältern oder den Zusatzleistungen eines Arbeitgebers machen oder über Vorstellungsgespräche berichten und Fragen daraus teilen.

Transparenz für beide Seiten

Andere Bewerber sollen sich so sehr detailliert über potentielle Arbeitgeber informieren können. "Wir möchten Transparenz auf dem Arbeitsmarkt schaffen", sagte Sonja Perry, die für die deutsche Seite zuständig ist, der dpa.

Doch auch die Arbeitgeber sollen von der Informationsfülle profitieren und beispielsweise kennen, welche Faktoren sich wie auf ihre "Arbeitgeber-Marke" und ihre Personalbeschaffung auswirken.

Glassdoor stammt aus den USA

Im Heimatland USA gibt es Glassdoor seit 2007, weitere Länder folgten im Lauf der Jahre, darunter Großbritannien und Frankreich. Weltweit hat Glassdoor laut eigenen Angaben über 27 Millionen Mitglieder aus 190 Ländern. In den USA bietet das Unternehmen für Arbeitssuchende kostenpflichtige Profile mit Zusatzfunktionen und für Arbeitgeber bezahlte Stellenanzeigen.

In Deutschland soll die Mitgliedschaft vorerst kostenfrei sein. Allerdings können Mitglieder nach dem sogenannten "Give-to-get-Modell" nach zehn Tagen nur noch alle Inhalte sehen, wenn sie auch selbst Bewertungen oder Kommentare abgeben. Glassdoor gibt es auch als App für Smartphones mit iOS und Android.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017