Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Facebook: Zuckerberg verspricht Merkel Maßnahmen gegen Online-Hetze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hetzende Nutzer  

Zuckerberg verspricht Merkel Maßnahmen gegen Online-Hetze

28.09.2015, 12:43 Uhr | AFP

Facebook: Zuckerberg verspricht Merkel Maßnahmen gegen Online-Hetze. Mark Zuckerberg und Angela Merkel sprachen am Rande des UN-Gipfels miteinander. (Quelle: dpa)

Mark Zuckerberg und Angela Merkel sprachen am Rande des UN-Gipfels miteinander. (Quelle: dpa)

Beim Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Mark Zuckerberg am Rande des UN-Gipfels versprach der Facebook-Chef, dass das soziale Netzwerk aktiver und schärfer gegen Hass und Hetze in Kommentaren vorgehen werde.

Merkel und Zuckerberg sprachen am Wochenende am Rande des UN-Nachhaltigkeitsgipfels in New York über den Umgang mit fremdenfeindlichen Äußerungen von Facebook-Nutzern, wie aus deutschen Delegationskreisen verlautete. Die Bundesregierung wirft Facebook vor, Hasskommentare und fremdenfeindliche Hetze nicht schnell genug zu löschen.

Facebook-Chef stellt Verbesserungen in Aussicht

Bei dem Treffen mit Merkel sagte Facebook-Chef Zuckerberg mit Blick auf die Problematik am Samstag: "Ich denke, daran müssen wir arbeiten." Merkels Nachfrage, ob das Unternehmen an Verbesserungen arbeite, habe der Facebook-Chef bejaht.

UMFRAGE
Wer steht Ihrer Meinung nach in der Pflicht, gegen Hetzkommentare aktiv zu werden?

Das größte Online-Netzwerk der Welt geht in der Regel rigoros gegen pornografische Inhalte aber auch harmlose Nacktdarstellungen vor. Bei ausländerfeindlichen oder antisemitischen Äußerungen hält sich Facebook laut Kritikern und Nutzern aber oft mit Verweis auf die Meinungsfreiheit zurück. So hatten sich Nutzer beklagt, dass sie Hasskommentare bei dem Unternehmen angezeigt hätten – ohne Folgen. Bundesjustizminister Heiko Maas hatte Facebook daher gewarnt, es dürfe nicht zu einem "Tummelplatz für Rechtsextreme" werden.

Task-Force gegen Hassbotschaften

Das Gespräch von Merkel mit dem Facebook-Chef fand rund zwei Wochen nach einer Unterredung von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) mit Facebook-Vertretern in Berlin statt. Dabei war bereits eine gemeinsame Task-Force gegen Hassbotschaften im Internet vereinbart worden, unter anderem um strafbare Aussagen schneller aufzuspüren.

Kritikern geht das aber nicht weit genug, sie fordern verstärkten Druck auf Facebook, damit das soziale Netzwerk Hetze etwa gegen Flüchtlinge sofort von seinen Seiten löscht.

Hassbotschaften und Facebook öffentlich an den Pranger gestellt

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hatte kürzlich eine ungewöhnliche Aktion gestartet und damit den Druck auf Facebook erhöht. Nach rechten Hetzparolen und Drohungen wegen ihres Einsatzes für Flüchtlinge veröffentlichte sie unter dem Hashtag #NoHateSpeech ein Video, in dem sie demonstrativ teils schockierende Hassbotschaften verlas. An Facebook appellierte sie dabei: "Sorgt dafür, dass solche Posts gelöscht werden."

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017