Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Facebook setzt sich gegen Datenschutz in Belgien durch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umstrittenes Nutzertracking  

Facebook setzt sich gegen Datenschützer in Belgien durch

30.06.2016, 16:16 Uhr | dpa

Facebook setzt sich gegen Datenschutz in Belgien durch. Facebook kann in Belgien weiterhin mit dem Cookie "Datr" Daten von Internetnutzern sammeln. (Quelle: AP/dpa)

Facebook kann in Belgien weiterhin mit dem Cookie "Datr" Daten von Internetnutzern sammeln. (Quelle: AP/dpa)

In Belgien kann Facebook wieder Daten von Internetnutzern sammeln, die gar nicht Mitglied des sozialen Netzwerks sind. Das Unternehmen hat sich in einem Berufungsurteil gegen belgische Datenschützer durchgesetzt.

Die belgische Datenschutz-Behörde war gegen ein umstrittenes Cookie vorgegangen, über dass Facebook auch Nicht-Mitglieder beim Besuch der Seite erfasst. Facebook erklärt, das im Webbrowser abgelegte Cookie mit dem Namen "Datr" trage zur Sicherheit des Netzwerks insgesamt bei – unter anderem um gekaperte Profile herauszufiltern und Hackerangriffe abzuwehren.

Begründung: Belgische Datenschützer sind nicht zuständig

Im vergangenen Herbst hatten die Datenschützer vor Gericht Recht bekommen. Die Entscheidung wurde jetzt jedoch von einem Berufungsgericht aufgehoben. Zu Begründung hieß es, die belgische Datenschutzkommission sei nicht zuständig, weil Facebook seinen Europa-Sitz in Irland habe. Behördenchef Willem Debeuckelaere will ein weiteres Vorgehen in dem Fall prüfen und insgesamt stärker den Datenschutz von Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern im Auge behalten. Facebook zeigte sich zufrieden und kündigte an, alle Dienste in Belgien wieder zu aktivieren.

Facebook: "Datr" wird nicht personalisiert"

Facebook erklärt, die Daten, die das "Datr"-Cookie sammele, würden nicht einzelnen Personen zugeschrieben und könnten auch nicht mit ihnen in Verbindung gebracht werden. Das Cookie werde nicht genutzt, um Werbung auf Nicht-Mitglieder zuzuschneiden, und es werde nicht gesetzt, wenn jemand auch nur irgendeine Seite mit einem "Gefällt mir"-Knopf besuche.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017