Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Amazon: Dash-Buttons verstoßen gegen deutsches Recht

...

Verbraucherzentrale siegt vor Gericht  

Amazon Dash-Button verstößt gegen deutsches Recht

03.03.2018, 18:06 Uhr | t-online.de, str

Amazon: Dash-Buttons verstoßen gegen deutsches Recht. Amazon Dash Button (Quelle: dpa/Amazon)

Amazon Dash Button: Der Bestellknopf ist seit 2016 in Deutschland verfügbar. (Quelle: Amazon/dpa)

Laut einer Entscheidung des Landgerichts München verstößt die Bestellung per Knopfdruck mit dem Amazon Dash-Button in Deutschland gegen geltendes Recht. Das Konzept ist damit aber noch nicht am Ende. Der Streit zwischen Amazon und der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen geht wahrscheinlich in die nächste Runde. 

Der Bestellknopf von Amazon kann per App mit einem beliebigen Produkt aus einem bestimmten Sortiment belegt werden. Droht dann zum Beispiel das bevorzugte Waschmittel oder Klopapier zur Neige zu gehen, genügt für die Nachbestellung ein Druck auf den Dash-Button. Seit Sommer 2016 gibt es das Konzept auch in Deutschland. Verbraucherschützer haben es von Anfang an kritisiert - und jetzt vor Gericht einen Teilsieg errungen. 

Geklagt hatte die Verbraucherschutzzentrale Nordrhein-Westfalen. Ihrer Ansicht nach verstößt der Dash-Button gegen deutsche Verbraucherschutzvorgaben da der Kunde vor dem Kauf weder über den Preis noch die tatsächlich bestellte Ware ausreichend informiert werde.

So gehen aus dem Bestellvorgang keinerlei Detailinformationen wie etwa zur Packungsgröße hervor. Auch ein Preisvergleich sei ausgeschlossen, kritisierten die Kläger. Zudem behält es sich Amazon in den allgemeinen Geschäftsbedingungen vor, die Preise zu ändern oder ein Ersatzprodukt zu liefern. 

Das Konzept ist noch nicht am Ende 

Das befand auch das Landgericht München für problematisch und erklärte diese Klausel für unzulässig. Außerdem fehle dem Dash-Button ein gesetzlich vorgeschriebener Hinweis auf die "zahlungspflichtige Bestellung", die mit jedem Druck auf den Knopf verschickt wird. 

Allerdings kann der Nutzer problemlos von einem zum Beispiel aus Versehen getätigten Kauf zurücktreten. Nach einem Druck auf den Bestellknopf erhält der Kunde nämlich eine Bestätigung per Mail, in der auch die Artikeldetails genannt werden. Jetzt gibt es die Möglichkeit, die Bestellung zu stornieren oder den Artikel später zurück zu senden. 

Verbraucher können den Knopf weiterhin erwerben und nutzen, da das Urteil aus München nicht rechtskräftig ist. Amazon hat bereits angekündigt, in Berufung zu gehen. 

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die Taille im Mittelpunkt: der Blickfänger im Frühling
zu ESPRIT
Anzeige
Naomi Campbells Kollektion bei TOM TAILOR
entdecken Sie jetzt die exklusive Mode
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018