Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Online-Auktionen: eBay-Nutzer im Visier der Steuerfahndung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

eBay  

eBay-Nutzer im Visier der Steuerfahnder

| Sascha Plischke

Hinterziehe ich Steuern, wenn ich bei verkaufe? Diese Frage stellen sich viele Gelegenheitshändler bei Online-Auktionen erst gar nicht. Dabei sind in Deutschland Steuerfahnder mit modernsten Mitteln im Netz auf der Jagd nach schwarzen Schafen. Viele der ins Visier geratenen eBay-Nutzer wissen oft nicht, dass sie gegen das Recht verstoßen – ihnen drohen saftige Nachzahlungen. Doch wann müssen Online-Geschäfte dem Finanzamt gemeldet werden?

Steuertipps für Händler Darauf sollten eBay-Verkäufer achten
Aktuelle Rechtslage Wichtige Fragen rund um den Handel bei eBay
Sicher handeln So schützen Sie sich effektiv vor eBay-Betrügern
Tipps und Tricks Anzeichen für unseriöse eBay-Angebote
Großes Quiz Kuriose eBay-Auktionen zum Miträtseln

Der Verkauf von Waren über eBay ist ein unübersichtliches Millionengeschäft. Das weiß auch der deutsche Fiskus. Deshalb haben die Finanzbehörden ihre Fahnder auf diesen Markt angesetzt, um Steuersünder ausfindig zu machen. Denn was die wenigsten eBay-Kunden wissen: Die Grenze zum steuerpflichtigen Handel ist oft fließend. Schon für den regelmäßigen Verkauf alter Kleidung mit dem Ziel, sich mit dem Erlös neu einzukleiden, können Steuern anfallen. Wer die nicht entrichtet, muss mit saftigen Nachzahlungen rechnen. So kann sich auch der Gelegenheitsverkäufer schnell unabsichtlich der Steuerhinterziehung schuldig machen.

High-Tech-Jagd auf Steuersünder bei eBay

Wer nun hofft, das Finanzamt könne die Flut der Online-Angebote nicht mehr überblicken, irrt gewaltig. Der Fiskus ist längst im 21. Jahrhundert angekommen und setzt modernste Mittel ein, um den Schwarzhandel zu unterbinden. Die Behörden setzen auf sogenannte Webcrawler, die unter anderem die Seiten von eBay durchforsten. Der deutsche Fiskus setzt dabei auf das Tool XPider. Dieser Crawler indiziert ähnlich wie die Spürhunde von Google & Co. regelmäßig die wichtigsten Verkaufsplattformen im Internet. Nach Auskunft der Bundesregierung werden damit täglich im Durchschnitt 100.000 Seiten auf "steuerlich relevante unternehmerische Aktivitäten" überprüft.

Generelle Überprüfung unternehmerischer Tätigkeit

Dabei lernt der Crawler mit jedem neuen Besuch einer Seite und fasst Angebote nach Verkäufer zusammen. Genauer überprüft wird, wer viel und regelmäßig verkauft und damit mutmaßlich Steuern zahlen muss. Das Bundeszentralamt für Steuern setzt die Software schon seit 2003 ein. "Wir beobachten auf diese Weise jede Form von unternehmerischer Tätigkeit im Internet", sagt ein Sprecher der Behörde. Die gesammelten Daten werden den für die Steuerermittlungen tätigen Landesbehörden zur Verfügung gestellt. Dann ist das Finanzamt befugt, eine Detailauskunft etwa bei eBay einzuholen, um zu überprüfen, ob der betreffende Händler auch steuerlich gemeldet ist. Liegt dann keine ordnungsgemäße Steueranmeldung vor, kann es teuer werden.

Arglose eBay-Nutzer im Visier der Fahnder

So geraten auch eigentlich ehrliche eBay-Nutzer in das Visier der Steuerfahnder. Unter den zahlreichen Verkäufern findet man den professionellen Händler ebenso wie den Gelegenheitsverkäufer, der nebenbei alten Plunder zu Geld machen will. Dazwischen gibt es eine breite Gruppe von Nutzern, die regelmäßig Angebote einstellen und damit einen oft beachtlichen Nebenverdienst erzielen. Nicht immer ist den Verkäufern dabei bewusst, dass ihre Tätigkeit vielleicht schon steuerpflichtig ist. Deshalb lohnt es sich, genauer auf das eigene Geschäft mit den Online-Auktionen zu schauen. Die gesetzlichen Regeln sind dabei zwar oft unübersichtlich, mit einigen wenigen Faustregeln lässt sich die Steuerfalle jedoch umgehen.

Softwareload

Nächste Seite: Die Rechtsfallen: Worauf eBay-Verkäufer achten sollten

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017