Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Internet Explorer: Schadcode frei im Internet, massive Angriffswelle erwartet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

IE-Exploit im Internet aufgetaucht  

Angriffswelle auf IE-Sicherheitslücke erwartet

18.01.2010, 10:23 Uhr | Andreas Lerg

Internet Explorer: Erneut im Schussfeld von Online-Kriminellen. (Montage: t-online.de)Internet Explorer: Erneut im Schussfeld von Online-Kriminellen. (Montage: t-online.de) Steht eine neue massive Welle von Hacker-Angriffen bevor? Ein sehr gefährlicher Schadcode für den Internet Explorer, der auch bei den chinesischen Hacker-Attacken auf Google zum Einsatz kam, ist jetzt offen im Internet verfügbar. Damit kann jeder Online-Kriminelle diesen so genannten Exploit-Code benutzen. Experten warnen vor massiven Angriffen und raten, den Internet Explorer nicht mehr zu benutzen.

Bereits am Freitag warnte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor der Nutzung des Internet Explorers. Der Schadcode, der bei dieser Hacker-Methode zum Einsatz kommt, ist jetzt frei verfügbar im Internet aufgetaucht. Die Sicherheitsexperten von McAfee befürchten einen massiven Anstieg der Angriffe auf diese Sicherheits-Lücke im Internet Explorer.

Internet Explorer 6 besonders gefährdet

Grundsätzlich sind alle Versionen des Internet Explorers ab Version 6 betroffen, also auch der aktuelle . Microsoft versucht jedoch zu beruhigen. Angriffe seien bislang nur auf den Internet Explorer 6 beobachtet worden, so George Stathakopoulos, verantwortlicher Manager für Anwendersicherheit bei Microsoft, und das nur in geringer Zahl. Außerdem seien bislang keine Privatanwender betroffen. Microsoft rät Nutzern von Windows XP, auf deren PC noch das veraltete Service Pack 2 installiert ist, sofort auf Service Pack 3 zu aktualisieren. Dieses enthält eine Schutzfunktion, die das Ausführen von Schadcode auf dem PC zum Teil unterbinden kann. Zudem sollten sich Windows-Anwender nur noch mit einem Nutzerkonto einwählen, das über eingeschränkte Rechte verfügt. Nach einer Infektion könnten die Angreifer so nur einen Teil des Computers steuern.

Wie sollten Nutzer reagieren?

Wer noch XP mit SP2 einsetzt, sollte schleunigst auf SP3 umsteigen. In jedem Fall ratsam ist es auch, für Internetverbindungen ein Nutzerkonto mit eingeschränkten Rechten zu verwenden, und zwar völlig unabhängig vom verwendeten Browser. Wer bislang als "Administrator" unterwegs war, sollte das Konto ändern auf "Eingeschränkt" beziehungsweise "Standardbenutzer" oder ein neues anlegen.

Auf Nummer sicher: Browser wechseln

Das BSI weist allerdings darauf hin, dass sich mit diesen Maßnahmen das Risiko nur senken lässt. Die sicherste Lösung sei, auf einen alternativen Browser wie oder umzusteigen. Microsoft empfiehlt seinen Kunden hingegen weiter, auf den Internet Explorer 8 zu wechseln. Solange Microsoft allerdings noch keinen Patch anbieten kann, der die Lücke schließt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch Angriffe auf den IE 7 und IE 8 folgen. Wann das Update zur Verfügung steht, vermag Microsoft nicht zu sagen. Man arbeite "rund um die Uhr" daran, müsse ein solches Update allerdings auch ausreichend testen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017