Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Abofallen: FDP-Ministerin Leutheusser-Schnarrenberger will Warnhinweis-Button

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Button gegen Abzock-Fallen  

Justizministerin will Warnhinweis für Abofallen

20.01.2010, 10:39 Uhr | Christian Fenselau

Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger fordert Button gegen Abofallen. (Quelle: dpa)Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger fordert Warnhinweis gegen Abofallen. (Quelle: dpa)

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) will die Internet-Abzocke durch Abofallen erschweren. Danach sollen Anbieter von Bezahl-Abonnements verpflichtet werden, einen sichtbaren Warnhinweis auf der Seite zu platzieren. Dieser Hinweis soll deutlich machen, dass es sich um ein kostenpflichtiges Angebot handelt.

Der von der FDP-Politikerin als "Button" bezeichnete Hinweis soll als Bestätigungsfeld dienen und gesetzlich vorgeschrieben werden, sobald es sich um kostenpflichtige Angebote im Internet handelt. Dadurch sollen Verbraucher erkennen können, "dass sie für eine Leistung auch etwas bezahlen müssen".

Verbraucherschützer fordern Maßnahmen

Die Verbraucherzentralen fordern bereits seit langem ein Einschreiten gegen Abo-Abzocke. Derartige Bezahlfallen lauern häufig bei Angeboten von Hausaufgabenhilfen, Intelligenztests, Kochrezepten oder Horoskopen. Häufig werden auch kostenfreie Programme wie Mozilla Firefox oder der Adobe Reader kostenpflichtig angeboten. Da die Programme selbst frei verfügbar sind, zahlt der ahnungslose Nutzer für "redaktionell aufbereitete Angebote", wie die Offerten gerne bezeichnet werden. Üblicherweise stehen die Kosten im Kleingedruckten.

Ministerin will Transparenz

Leutheusser-Schnarrenberger will die Angebote im Internet vor allem transparenter gestalten. Kostenpflichtige Leistungen sollen als solche erkennbar werden. Das Problem: Im Ausland sitzende Anbieter lassen sich mit der gesetzlichen Vorschrift nicht erreichen. Schon jetzt agieren einige der Abo-Abzocker aus dem Ausland; andere haben Mitinhaber, die in Steuerparadiesen außerhalb der EU sitzen. Es ist denkbar, dass sich einige Anbieter durch einen Umzug des Firmensitzes dem deutschen Gesetz entziehen könnten.

So schützen Sie sich vor Abo-Abzocke

Kostenpflichtige Abonnements im Internet haben in der Regel eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten und verlängern sich automatisch, sofern der "Kunde" nicht kündigt. Sie bieten in den meisten Fällen keine exklusiven Inhalte. Mit ein wenig Recherche lassen sich in der Regel vergleichbare, oft sogar deutlich bessere Angebote im Internet finden, die kostenfrei verfügbar sind. Seien sie vorsichtig, sobald Sie ein Formular zu Ihren persönlichen Daten ausfüllen sollen. Die Abzocker benötigen Namen und Anschrift, um ihre Rechnungen zu verschicken. Seriöse, kostenfreie Angebote lassen sich in vielen Fällen auch ohne derartige Angaben abrufen. Ein seriöses kostenpflichtiges Angebot können Sie häufig daran erkennen, wie lange Sie an das Abo gebunden sind. So beträgt die Mindestlaufzeit beim Computer Insider, der zum Zugriff auf über 2000 Downloads und Testberichte berechtigt, nur einen Monat – eine Kündigung ist jederzeit möglich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017