Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Hacker legen mit DDoS-Angriff Media Temple lahm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Massiver Hacker-Angriff auf US-Internet-Dienstleister  

Hacker schießen wichtige Internetseiten in den USA ab

26.05.2010, 09:04 Uhr | Andreas Lerg

Hacker legen mit DDoS-Angriff Media Temple lahm. Hacker legen mit raffinierter DDoS-Attacke US-Internet-Dienstleister Media Temple lahm. (Bild: stock.xchng)

Hacker infizieren immer häufiger normale und seriöse Internetseiten mit Schadcode. (Bild: stock.xchng)

Hacker haben am Dienstag in den USA einen großen Internet-Anbieter attackiert und damit bekannte Internetseiten wie die von Adobe, NBC, Volkswagen USA und der Kaffeehauskette Starbucks aus dem Internet geschossen. Der Angriff gelang mit einer raffinierten Attacke, die vorhandene Schutzmechanismen umging.

Der Internet-Dienstleister Media Temple in Los Angeles stellt der Server-Speicherplatz für die Internetseiten von Kunden wie Adobe, den TV-Sendern ABC und NBC, dem "Time-Magazine", aber auch Sony, Volkswagen USA und der Kaffeehauskette Starbucks zur Verfügung. Am Dienstag waren diese und viele andere Seiten für rund zweieinhalb Stunden nicht mehr erreichbar. Die Hacker starteten ihre Attacke gegen 15:50 Uhr Ortszeit, wie CNET berichtet.

Raffinierte DDoS-Attacke

Als Methode für den Angriff nutzten die Cyber-Gangster eine Distributed Denial of Service-Attacke (DDoS). Dabei werden die Server eines Internet-Dienstleisters von unzählig vielen verschiedenen Computern mit Anfragen bombardiert und überflutet, bis die Server unter der Last schließlich zusammenbrechen. Der DDoS-Angriff auf Media Temple war so raffiniert, das die Firewall der Firma versagte, die solche Angriffe üblicherweise erkennen und abwehren soll.

Techniker mussten ganze Länder abschalten

Wie das Unternehmen in seinem Blog mitteilt, waren die Techniker gezwungen, den aus Asien, Südamerika und Mexiko eintreffenden Datenverkehr vollständig zu blockieren, um die Überlastung der Systeme einzudämmen. Nach rund einer Stunde hatten die Techniker das Problem im Griff und hoben die Sperrung auf. Media Temple will jetzt untersuchen, wie es den Hackern gelang, die Abwehrmechanismen gegen DDoS-Angriffe und andere Attacken zu überlisten. Bisherige Erkenntnis ist, dass die Firewall die Angriffe als regulären Datenverkehr fehlinterpretierte und deshalb nicht blockierte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017