Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Symantec: Jeder dritte Treffer bei Google und Co. ist vergiftet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Kriminalität  

Jeder dritte Treffer bei Google und Co. ist vergiftet

08.06.2010, 14:27 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Symantec: Jeder dritte Treffer bei Google und Co. ist vergiftet. Symantec warnt vor verseuchten Treffern bei Google, Bing und Yahoo. (Screenshot: Symantec)

Symantec warnt vor verseuchten Treffern bei Google, Bing und Yahoo. (Screenshot: Symantec) (Quelle: Hersteller)

Online-Kriminelle nutzen schon seit längerer Zeit Suchmaschinenoptimierung (SEO), um mit Trojanern verseuchte Seiten in den Trefferlisten von Google und Co. weit vorne zu platzieren. Wofür seriöse Unternehmen Monate brauchen, schaffen sie mittels schmutziger Tricks in Tagen. Die Bemühungen der Suchmaschinen ihre Trefferlisten sauber zu halten, scheitern angesichts der schieren Masse der präparierten Seiten.

Das Sicherheitsunternehmen Symantec hat zwei Wochen lang die jeweils 100 ersten Treffer für die 300 beliebtesten Suchanfragen analysiert. Die Untersuchungen haben ergeben, dass im Durchschnitt ein Drittel der Treffer zu potenziell gefährlichen Seiten führen. Die speziell erstellten Internetseiten verbreiten Schadsoftware oder betrügerische Schutzprogramme, versuchen Anmeldedaten für Online-Dienste abzugreifen. Nur etwa die Hälfte der riskanten Links würden von Google, Bing und Co. entdeckt und entfernt.

Kostenlose Software warnt vor gefährlichen Google-Ergebnissen

Symantec bietet mit Norton Safe Web Lite eine kostenlose Software an, die Trefferseiten von Google, Bing und Yahoo, im Browser mit einer Bewertung versieht. Das darin enthaltene Norton Safe Search liefert gleich gefilterte Suchergebnisse. Norton Safe Web Lite ist als Beta-Version für begrenzte Zeit kostenlos erhältlich und enthält die entsprechende Funktionalität aus Norton Internet Security 2011. Kostenlose Alternativen zu dieser Lösung, die derzeit nur für englische Windows-Versionen angeboten wird, gibt es bereits seit einiger Zeit. AVG bietet seinen Linkscanner an, McAfee den SiteAdvisor und Finjan hat mit SecureBrowsing ebenfalls ein Gratisangebot parat. Außerdem gibt noch das Community-Projekt WOT (Web of Trust).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017