Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Internet-Alarm für geklaute Identitäten und Kreditkarten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Kriminalität  

Microsoft startet Internet-Alarm für geklaute Kreditkartendaten

18.06.2010, 09:52 Uhr | Andreas Lerg

Internet-Alarm für geklaute Identitäten und Kreditkarten. Microsoft und verschiedene Partner arbeiten an einem Internet-Alarm für Kreditkartenbetrug. (Screenshot: t-online.de)

(Screenshot: t-online.de)

Microsoft will den Handel mit gestohlenen Daten im Internet eindämmen. Der Software-Riese hat deshalb gemeinsam mit verschiedenen US-Banken und Unternehmen ein Alarmsystem gestartet, das den Diebstahl persönlicher Daten und Kreditkarten melden soll. Dieser Internet Fraud Alert soll alle beteiligten Banken und Unternehmen informieren, sobald im Internet gestohlene Identitäten und Kreditkarten auftauchen.

Der Internet Fraud Alert soll wie ein "rotes Telefon" funktionieren und einen direkten Draht zwischen Sicherheitsexperten und Institutionen wie Behörden, Banken und Online-Händler herstellen. Sobald die Fachleute im Internet gestohlene Identitäten, Kreditkartendaten oder andere persönliche Informationen aufspüren, können sie über dieses Alarmsystem die entsprechenden Institutionen informieren. Damit können Online-Kriminelle die gestohlenen Daten nicht mehr missbrauchen.

Waffen gegen Online-Kriminelle

Wie USA Today berichtet, gab Microsoft am Donnerstag den Startschuss für die Allianz und den Internet Fraud Alert. Gegenüber USA Today sagte Microsoft-Sprecherin Nancy Anderson: "Damit wird eine große Lücke im Waffenarsenal, das wir gegen Online-Betrug brauchen, endlich geschlossen."

Gestohlene Daten sollen nutzlos werden

Ziel dieser Allianz ist es, beispielsweise bei gestohlenen Kreditkartendaten, die von Online-Kriminellen im Internet paketweise verkauft werden, wertlos zu machen. Stoßen die Sicherheitsfachleute auf entsprechende illegale Verkaufsangebote im Internet, können die informierten Banken die Karten sperren und damit die gestohlenen Kreditkartendaten nutzlos machen.

Betreiber ist die NCFTA

Als Betreiber des Internet Fraud Alerts fungiert die National Cyber-Forensics & Training Alliance (NCFTA). Diese Non-Profit-Organisation, der neben Microsoft und der US-Bankenverband auch Unternehmen wie eBay und Behörden wie das FBI angehören, bekämpft Online-Kriminalität. Microsoft ergriff die Initiative für das Internet Fraud Alert-System, nachdem ein Expertenteam vergeblich versucht hatte, Banken und Online-Händler vor gestohlenen Kreditkartendaten zu warnen. Es fehlte der direkte Draht, der mit dem neuen System jetzt geschaffen wird.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017