Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Phishing-Opfer verklagen Umweltbundesamt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Kriminalität  

Phishing-Opfer verklagen Umweltbundesamt

02.07.2010, 08:16 Uhr | dpa, dpa

Phishing-Opfer verklagen Umweltbundesamt. Phisher prellen Kraftwerksbetreiber um drei Millionen Euro. (Symbolfoto: dpa)

Phisher prellen Kraftwerksbetreiber um drei Millionen Euro. (Symbolfoto: dpa) (Quelle: dpa)

Eine unbekannte Phishing-Bande hat deutsche Kraftwerksbetreiber um etwa drei Millionen Euro bestohlen. Online-Kriminelle schöpften mit gefälschten Internet-Seiten die Emissionsrechte ihrer Opfer ab und erbeuteten so das Geld. Nun verklagen die Geprellten nicht die Täter, sondern das Umweltbundesamt, und werfen der Behörde zu lasche Sicherheitsstandards vor.

Nach einer weltweiten Internet-Attacke gegen den Emissionshandel wollen einige Opfer das Umweltbundesamt auf Schadenersatz verklagen. "Wir werden diesen Vermögensverlust nicht einfach hinnehmen", sagte der Chef der Firma Drewsen Spezialpapiere, Thomas Katzenmayer, der Financial Times Deutschland (Freitag). Drewsen hat dem Bericht zufolge durch den Angriff Ende Januar Zertifikate im Marktwert von 1,2 Millionen Euro eingebüßt. Eine Berliner Kanzlei bereite derzeit eine Schadenersatzklage vor. Das gelte auch für weitere Opfer.

Phisher machen drei Millionen Euro Beute

Betrüger hatten bei der Internet-Attacke gegen den Emissionshandel mit Verschmutzungsrechten gut drei Millionen Euro Beute allein in Deutschland gemacht. Der Erwerb von CO2-Zertifikaten (Verschmutzungsrechte) berechtigt Kraftwerksbetreiber und energieintensive Industrie wie auch Papier- und Zementfabriken zum begrenzten Ausstoß von Kohlendioxid.

Vorwürfe gegen Emissionshandelsstelle

Bei der Phishing-Attacke im Januar schöpften Betrüger dem Bericht zufolge die Emissionsrechte mit Hilfe gefälschter Internetseiten ab. Katzenmayer warf der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt), einer dem Bundesumweltamt unterstehenden Behörde, vor, bei den Sicherheitsstandards zu lasch zu sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
jetzt Glücks-Los bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017