Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Iris-Scanner: Mexiko plant die sicherste Stadt der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sicherheit  

Blick ins Auge - Mexiko plant sicherste Stadt der Welt

20.08.2010, 10:27 Uhr | Andreas Lerg

Iris-Scanner: Mexiko plant die sicherste Stadt der Welt. Die mexikanische Stadt Leon will mit einem Netz von Iris-Scannern die sicherste Stadt der Welt werden. (Foto: stock.xchng)

Die mexikanische Stadt Leon will mit einem Netz von Iris-Scannern die sicherste Stadt der Welt werden. (Foto: stock.xchng)

Die Zweimillionen-Metropole Leon in Mexiko hat ein ehrgeiziges Ziel: Sie will die sicherste Stadt der Welt werden. Die gesamte Stadt soll mit einem Netz aus Hightech-Iris-Scannern überzogen werden. Die sollen Passanten im Vorbeigehen tief in die Augen schauen und Verbrecher identifizieren können. Kriminelle werden in dem System zwangsregistriert, unbescholtene Bürger dürfen vorerst freiwillig ihr Auge in der zentralen Datenbank speichern lassen.

Was bisher nur in Science-Fiction-Filmen zu sehen war, soll in der Stadt Leon in Zentralmexiko bald Realität werden. Überall in der Stadt will die Verwaltung Iris-Scanner anbringen, die Passanten anhand der Augen identifizieren können. Die Geräte, die ein südamerikanisches Unternehmen namens Rainmakers liefert, sind so leistungsfähig, dass 50 Passanten pro Minute im Vorbeigehen erfasst werden. Eine Person muss also nicht mehr stehen bleiben und in ein spezielles Okular hinein schauen. Erblickt der Scanner einen Verbrecher, der zur Fahnung ausgeschrieben ist, alarmiert das System die Polizei.

Verbrecher werden zwangsregistriert

Das Netzwerk von Scannern ist mit einer Datenbank verbunden, in der anfangs nur Kriminelle automatisch eingetragen werden. Bürger ohne Strafregister können sich freiwillig erfassen lassen. Aber auch hier soll wohl nachgeholfen werden, denn die Iris-Scanner könnten für die Nutzung von Angeboten wie dem bargeldlosem Bezahlen ohne Karte und ähnliche identitätsbezogenen Dienstleistungen vorgeschaltet werden. Wer sich nicht freiwillig registriert, kann den Dienst nicht nutzen. Die Iris soll damit zum universellen Schlüssel in Sachen biometrische Identifizierung werden. Jeff Carter, Chefentwickler der Firma, spekuliert, dass früher oder später jeder mitmachen müsse. Denn irgendwann würde sich derjenige verdächtig machen, der sich nicht registrieren lasse.

Datenschutz in Europa stünde dagegen

Dietmar Müller, Sprecher des Bundesdatenschutzbeauftragten, erklärte im Gespräch mit pressetext: "Ein derartiges Projekt ist in Deutschland beziehungsweise Europa angesichts des vorherrschenden Datenschutzrechts nicht denkbar." Müller betonte aber, dass der allgemeine Datenhunger und die technischen Entwicklungen auf diesem Gebiet auch in Deutschland voranschreiten. Außerdem gäben sehr viele Internetnutzer freiwillig und umfangreich persönliche Daten etwa in sozialen Netzen preis.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017